Warning: Undefined array key 1 in /home/.sites/74/site1951128/web/wp-content/plugins/visitors-online/visitors-online.php on line 438 Warning: Undefined array key 2 in /home/.sites/74/site1951128/web/wp-content/plugins/visitors-online/visitors-online.php on line 438 Die verbotenen Beiträge – Querschüsse

Die verbotenen Beiträge

Warum ist ein Neger ein Neger?

Weil er schwarz ist. Es gibt natürlich Schattierungen, vor allem in den USA, wo sich die Leute stark gemischt hatten. Teilweise eine Erinnerung an die Sklavenzeit, die aber lange schon vorbei ist.

Aber man höre sich das Interview mit Cassius Clay, umgetauft Muhammad Ali, an, wo dieser sehr gescheit und kämpferisch ausführt, was er von Rassismus hält. Als Boxer war er wirklich einer der besten und er ist es nur deshalb geworden, weil er damals auch wahrscheinlich der intelligenteste gewesen ist, der diesen Sport je ausgeübt hat.

Die heutigen Neger sind aber nicht mehr so gescheit, um das zu erkennen. Daher ist die Diskussion völlig aus dem Ruder gelaufen und ist keine vernünftige mehr.

Ein paar gibt es ja noch, einer davon ist Serge Menga, den man sich auch anhören sollte. Der ist nämlich auch gescheit genug, um zu erkennen, was hier die sogenannten Anti-Rassisten für einen Unsinn von sich geben.

Und daher gibt es den ganzen Schwachsinn von Umbenennungen und Political Correctness.

Wer also ein Mohrenbräu umtaufen möchte, ist ein hoffnungsloser Idiot. Aber bevor ihm das nicht endlich ein gescheiter Neger sagt und begreiflich macht, sehe ich schwarz.

Was daran strafbar sein soll, das erschließt sich mir nicht. Muhammed Ali – früher Cassius Clay – bringt hier seine Sichtweise über Rassen, also Neger und Weiße zum Ausdruck und sagt, wieso die einen so und die anderen anders sind. Klar und gescheit, besser kann man es nicht sagen. Haß gibt es dabei nicht, nur Fakten und nichts anderes, klug gebracht. Und was Serge Menga anbetrifft, so hat man kaum einen gescheiteren und kundigeren Menschen reden gehört, ob er jetzt schwarz ist oder weiß. Wer das nicht versteht und nicht werten kann, bleibt mir verborgen. Das sind Zitate, meine Herren Richter und Staatsanwälte!

Nicht nur schnackseln sondern auch zündeln

Das wußte die Fürstin noch nicht. Die Neger schnackseln nicht nur gerne, die zündeln auch gerne. Und wenn dabei so eine Kirche abbrennt, kann das schon passieren. Das alte Glumpert würde in Afrika, aber auch in anderen islamischen Ländern ohnehin nicht besonders lange stehen.

In Nantes ist also gerade was abgebrannt. In Paris ja auch. So wirklich lange mußte man nicht raten, wer es war. Ich tippe natürlich auf die Asylbehörde, die dem Neger das Asyl verweigert hat. Das ärgert schon, muß man sagen und wenn einmal da die Streichhölzer Feuer fangen, muß man das verstehen.

Und die Hagia Sophia ist gerade in eine Moschee umgewidmet worden und alle haben sich unbändig gefreut, daß der Erdogan da seine Suren hat herunterbeten können.

Bleibt nur zu hoffen, daß nicht irgendein Neger auf blöde Ideen kommt. Da aber die Herrschaften vom Islam ohnehin keine Neger wollen, wird die ehemalige Kirche – jetzt Moschee – vielleicht doch noch einmal davonkommen.

Und zur nächsten österlichen Fußwaschung ist ohnehin schon der Papst angesagt. Er wird dem Erdogan die Käsefüße waschen und küssen auch noch dazu.

Das ist ein Zitat der Fürstin Gloria. Sie hat es genau so gesagt. Natürlich auch keine Verhetzung. Die Fürstin wird es sicher verstehen und unsere Justiz sollte das auch begreifen. Daß man manchmal was anzündet, das kommt vor.

Abonnieren
Benachrichtigen bei
6 Kommentare
Älteste
Neueste Am besten bewertete
Inline-Feedback
Alle Kommentare ansehen

Als Experte für Negerfragen kann man nur bestätigen: Daran ist nichts, aber auch gar nichts strafbares erkennbar.

Nicht mal eine Aufforderung zum Beitritt des Ku Klux Klan o.ä.. Bin schon ganz gespannt auf den “Tatbestand” ha ha ha. Wird wahrscheinlich eine Popcorn-  Veranstaltung, wo die Zuschauer reihenweise vor Lachen von den Stühlen fallen = Wo gibt’s Karten?

Der “Tatbestand”liegt wahrscheinlich darin,das in Zeiten der Lügen das sagen der Wahrheit zur Straftat wird.
Ihr im ehemaligen “Arbeiter und Bauernstaat” habt ja das ganze schon einmal mitgemacht,und es wird bei den älteren unter euch noch in guter Erinnerung sein.
LG aus AT

Zuletzt von LA-LE 69 vor 13 Tagen bearbeitet.

Die heutige Justiz ist prinzipiell eine seichte Arbeiter + Bauern Paradies Justiz. Nur mit neuer Doktrin: Danach zählt der gemeine Neger zwischenzeitlich zum höchsten unangreifbaren Kulturgut.

Der Frau * zu Mann, oder Mann * zu Frau- Richter wird daher “zu Recht” eine “feindlich negative Aktivität” dahingehend erkennen, dass solch’ ein huldvoller afrikanischer Mitbürger verallgemeinert eben NICHT zündelt + ungescheit ist.

So einfach ist das. In den VEB Knast, wird man den lieben Dr. Z aber schon nicht werfen + Hohenschönhausen ist auch schon lange dichtgemacht (…).

Aber solche Aussagen darf man ungestraft von sich geben.
“Die ekelige weiße Mehrheitsgesellschaft”.

https://de.rt.com/meinung/125633-eklig-weisse-mehrheitsgesellschaft-weltsicht-von/

Also wenn das da oben strafbar sein sollte, dann sind wir in Ösireich auch nicht besser als in Rußland unter Putin. Dann wäre ich dafür, daß Österreich ebenfalls mit Sanktionen belegt wird. Zum Beispiel : Kürzen der Gehälter für Richter und Staatsanwälte…trägt zur Bugdetsanierung bei…

Inhaltlich kann jeder behaupten, es gefällt persönlich nicht, aber es geht um das Strafrecht, um Zeit im Häfen. Und bitte, da muß ich auch gar nichts über Gesetze wissen, es reicht zu wissen, daß man eine Rede- und Meinungsfreiheit hat und sie auch verteidigen muß.

Insbesondere jene, die anderen gerne das Recht auf Äußerung ihrer Meinung verwehren (wollen) und dafür sogar das Strafrecht bemühen, werden sich ggf. selbst bald wundern, wenn sie im Häfen sitzen. Eine solch gefährliche Türe schwingt nämlich in beide Richtungen und hängt nur von der Willkür jener ab, die gerade an der Macht.