Warning: Undefined array key 1 in /home/.sites/74/site1951128/web/wp-content/plugins/visitors-online/visitors-online.php on line 438 Warning: Undefined array key 2 in /home/.sites/74/site1951128/web/wp-content/plugins/visitors-online/visitors-online.php on line 438 Auf der Suche nach einem freien Mann – Querschüsse

Auf der Suche nach einem freien Mann

oder nach einer freien Frau. Die gibt es aber ohnehin kaum mehr, denn die Freiheit war schon immer Männersache, die Frauen haben sich nicht wirklich um ihre eigene Freiheit gekümmert, sonst gäbe es ja den ganzen Islam längst nicht mehr. Den gibt’s nämlich nur noch deshalb, weil sich die Frauen immer alles gefallen lassen, was die Herren anschaffen. Mir scheint, man nennt das Feminismus oder so ähnlich.

Also suchen wir. Wo finden wir den freien Mann? Man findet ihn dort, wo der Mann noch bewaffnet ist, also etwa in den USA. Dort steht es nämlich in der Verfassung: das Recht, Waffen zu besitzen und zu tragen. Und zwar uneingeschränkt, auch wenn es der Biden anders sieht. Der ist aber ein Kommunist und wird es nicht schaffen, dieses Recht den Bürgern wegzunehmen, siehe Texas.

Denn was einer hat, kann man ihm nicht wegnehmen, vor allem dann nicht, wenn es eine Waffe ist. Das ist ja der Inbegriff der Freiheit und darum haben die Kommunisten und die Nazis .zuallererst immer die rechtstreue Bevölkerung entwaffnet. Ob das die Armenier waren oder die Juden – der Effekt war immer der gleiche: Völkermord.

Aber zurück zur Freiheit. Wir sind in Europa. Und in der EU gibt es das nicht mehr – auf die österreichische Besonderheit kommen wir gleich.

Also in der EU hat man die Freiheit ausradiert, es wäre ja nicht anders gegangen bei diesen undemokratischen Zuständen.

Bleibt die Schweiz. Die hat sich ja immer geweigert der EU beizutreten und längst erkannt, daß wenn man Minarette duldet, es mit der Freiheit nicht mehr weit her ist. Wir wissen, daß es dort ein Milizsystem gibt und wenn es nach unserem Staatsvertrag (Neutralität nach dem Muster der Schweiz) ginge, gäbe das auch bei uns in Österreich. Ist aber verhindert worden. Die Folge ist, daß jeder Schweizer, der seinen Wehrdienst gemacht hat, seine Dienstwaffe zu Hause haben darf und es auch tut. Das ist wahre Freiheit, wie ich sie verstehe und die Schweizer werden sich das nie nehmen lassen.

Also in der Schweiz gibt es noch wahre Freiheit. In der EU nicht mehr.

Allerdings: Etwas hat die EU in Bezug auf Österreich übersehen. Denn wenn der Österreicher seinen Psychotest gemacht hat (oder Jäger ist) und seinen Waffenführerschein, dann hat der das Recht – richtig: das Recht – eine (zwei tatsächlich) Waffe der Kategorie B zu erwerben. Eine Begründung muß er zwar angeben – irgendeine – und dann kriegt er das. Wenn das die EU wüßte, wäre ihr sicher schon eine entsprechende Richtlinie eingefallen, sie weiß es aber (noch) nicht.

Also einen Zipfel der alten Freiheit haben wir noch. Und ich glaube, den sollten wir uns nicht auch noch wegnehmen lassen.

Abonnieren
Benachrichtigen bei
0 Kommentare
Inline-Feedback
Alle Kommentare ansehen