Warning: Undefined array key 1 in /home/.sites/74/site1951128/web/wp-content/plugins/visitors-online/visitors-online.php on line 438 Warning: Undefined array key 2 in /home/.sites/74/site1951128/web/wp-content/plugins/visitors-online/visitors-online.php on line 438 Kinderpornographie ist was Grausliches – Querschüsse

Kinderpornographie ist was Grausliches

Da sind wir uns einig. Unappetitlich, grauslich und strafbar. So soll es sein. Was mich dabei aber jedenfalls stört, ist die Ungleichbehandlung der Täter. Grüne dürfen alles. man darf sogar, wenn man ein Grüner ist, seine einschlägigen Phantasien in Büchern und Interviews öffentlich beschreiben und publizieren. Es passiert nichts. Man darf auch – wenn man ein Grüner ist – sogar Gesetzesänderungen und Straffreiheit für diese Leute fordern. Es passiert wieder nichts. Und wenn man das literarisch (also künstlerisch) verbrämt, dann wird man sogar gefeiert und kriegt einen Preis.

Aber wenn – wir wissen das, wenn anderes passiert, wenn also “normale” Menschen, also Schauspieler so was machen oder anschschauen, dann kommt das Gesetz mit voller Härte.  Soll sein und was im Strafgesetz steht, soll auch durchgeführt und judiziert werden. Aber bei den Grünen eben nicht und das stört mich gewaltig. Die können alles machen. Gewalt und Sex und sonst auch alles. Stört keinen.

Mich aber schon. Und ich finde, auch für diese Menschen gäbe es keinen Entschuldigungsgrund. Da können sie Politiker sein oder sonstwas.

Aber ich denke, da läuft etwas gewaltig schief in unserem Land. Bei uns und auch anderswo. Ist das nur die Politik? Sind das nur die Grünen? Oder auch andere? Und ab wann darf man nicht mehr, zum Beispiel, wenn man ein Schutzsuchender wäre? Wie alt dürfen dann die zu Schützenden sein? Die Schutz suchen vor den Schutzsuchenden?

Fest steht: Ich will das nicht und alle anderen auch nicht.

Abonnieren
Benachrichtigen bei
10 Kommentare
Älteste
Neueste Am besten bewertete
Inline-Feedback
Alle Kommentare ansehen

Die Grünen und die Kinderpornographie
Den Grünen wird sicher als Dank für ihre Bemühungen zur Zerstörung unserer Gesellschaft, vom System die Narrenfreiheit zugesichert,denn sonst sind die Privilegien die sie in dieser Richtung genießen einfach nicht erklärbar.Diese Verbrechen an kleinen Kindern reichen bis zu den Spitzen des Systems und deren Marionetten,und darum ist es nicht verwunderlich wieso der Kampf gegen diese Kreaturen nicht sehr erfolgreich ist.Es gibt zwar einige Bauernopfer um den Schein der Bekämpfung zu bewahren,aber im großen und ganzen ändert sich nichts.
PS:
Ich wäre für eine Bestrafung solcher Biester(wenn die Schuld 100%ig erwiesen ist!!),wie sie bei uns vor Ende des 2WK stattgefunden hat. Hat jetzt nichts mit Verherrlichung der damaligen Zeit zu tun,aber eine andere Strafe haben diese Täter nicht verdient,und ich bin überzeugt das sich viele”normale Bürger”dieser Forderung anschließen würden.
Jetzt kommt wieder das übliche bla bla und ändern wird sich nichts,denn die schützenden Hände des Systems und deren Marionetten sind schon ausgebreitet.
https://www.krone.at/2905993

Zuletzt von LA-LE 69 vor 19 Tagen bearbeitet.

OT
Diese Figuren stehen unter dem selben”Schutzschirm” wie die Kinderficker.
https://www.krone.at/2905834

Die feiern sich gegenseitig, die Grünen in der Politik und die Grünen in den Medien. Die eigentliche Perversion, die alles pervertiert, ist die fehlende Gewaltenteilung. Die Pressefreiheit ist pervertiert, einseitige und politisch motivierte Berichterstattung, die mit freier Presse nichts mehr zu tun hat. So kommt es beben auch dazu, daß sich die Perversen gegenseitig feiern bzw. feiern können. Wäre der ganze Unfug nicht auch noch mit Steuergeld subventioniert und mit Zwangsgebühren finanziert, könnte man diese Medien einfach boykottieren, bis sie keiner mehr konsumiert.

Allerdings kann ich die Angst der Politiker vor der Presse und Twitter nicht verstehen. Die veröffentlichte Meinung in den klassischen Medien, weicht heute bei sehr vielen Themen drastisch von der Meinung der potentiellen Wähler ab. Was Twitter betrifft, da haben vielleicht 6% der Österreicher einen Account, davon wird bestenfalls die Hälfte genutzt und davon sind wieder die Hälfte paar linksradikale Vorzwitscherer, die wiederum von Grünen in den klassischen Medien dankbar aufgegriffen werden. Unterm Strich also: Bedeutung total überschätzt, was 1,5% Radikaler absondern und wieder von einer Hand voll Grüner in der Presse ein Echo erfährt, tangiert höchst selten den Rest von Österreich. Jeder Politiker, der auf so etwas reagiert, zeigt Schwäche und kann manipuliert werden, wirklich, ganz im Ernst, selbst Tanzvideos auf TikTok haben mehr Reichweite, aber lustig tanzend sehe ich keinen der Politiker – kommt vielleicht noch.

Geschätzter Gustav
Zur Schwäche der Politiker
Wenn sich unsere Politiker/innen von 1,5% Idioten vorführen lassen,und das ist ja in Moment der Fall,zeigt das aber auch nicht von großer Stärke und ist ein Zeichen das sie schon manipuliert sind.Wie viele Politiker und Journalisten gibt es noch die für die Bürger arbeiten, und nicht für das System?
https://www.frei3.de/post/91345ecd-574d-4bf1-a588-3b2327805cda

PS:
Statt tanzender, würden sicher viele, (von ihnen verarschte), baumelnde sehen.

Das einzig Gute was die linken Grünen bis jetzt zustande gebracht haben war die seinerzeitige Verhinderung des Hainburger Kraftwerks. Danach trugen sie ihre Nasen immer noch höher und glaubten das Volk ständig belehren zu müssen. So ganz durchdrungen von Gutmenschlichkeit. Leider verfing das bei den Leuten und sie wähnten ohne nachzudenken die Linken immer auf der richtigen Seite, d.h. die LinksGrünen leben heute noch ganz gut von dem
Moralkredit aus Hainburger Zeiten. Mittlerweile haben die wie ein Schimmelpilz unsere Gesellschaft unterwandert und durchdrungen und sich einen Einfluß verschafft, der ihnen aufgrund ihrer Sympatisantenzahl gar nicht zukommt.
Das nutzen sie jetzt über Gebühr aus. Manchmal hat man den Eindruck, die glauben sie können sich alles herausnehmen.
Das funktioniert, so lange die Menschen so blind sind, denen ihr Vertrauen und ihre Stimme zu schenken.

Geschätztes Rabenvieh
Ob die Verhinderung des Hainburger Kraftwerks wirklich so erstrebenswert war?
Heute wären wir froh wenn wir dieses Kraftwerk hätten.Man schaue nur nach Greifenstein,wo ein wunderbares Erholungsgebiet entstanden ist,und die “Narben” in der Natur schon lange verheilt sind.
Zu den Grünen kann man nur sagen,das “alle Parteien”,die sich mit diesen Figuren verbünden,mitschuldig am Untergang Österreichs sind,denn wo Grün draufsteht ist Chaos garantiert,oder wer sich mit Hunden in`s Bett legt darf sich nicht wundern wenn er mit Flöhen aufwacht.Wenn Soros die Grünen als seine besten Helfer bezeichnet,müssten bei jeden, der sich seinen Haus und Menschenverstand noch erhalten hat,die Alarmglocken läuten,und er dürfte bei keiner Wahl mehr Grün ankreutzen.
PS:
Waren die Grünen nicht immer die schärfsten Gegner der Atomkraft?Und heute?
So viel zur Prinzipientreue dieser Wendehälse,deren Leitspruch lautet:Wessen Brot ich esse,dessen Lied ich singe.

Marc Dutroux, Cohn-Bendit (Grüne), Katholische Kirche, Bückbeter usw. = Namen aus diesem abartigen Kinderficker- Katalog, die immer zuerst einfallen… Das ganze Ausmaß dieses Sumpfes, dürfte aber ohnehin die Vorstellungskraft eines Jeden sprengen…

Todesstrafe + weg damit!

Todesstrafe? Nein! Nudel ab! Da haben’s längere Zeit und daher mehr davon!