Warning: Undefined array key 1 in /home/.sites/74/site1951128/web/wp-content/plugins/visitors-online/visitors-online.php on line 438 Warning: Undefined array key 2 in /home/.sites/74/site1951128/web/wp-content/plugins/visitors-online/visitors-online.php on line 438 Die Wahrheit und das schnelle Pferd – Querschüsse

Die Wahrheit und das schnelle Pferd

Gerade ein Beitrag in der “Krone Bunt” vom Woltron, den ich zwar immer lese aber nicht wirklich schätze. Er schreibt da was von der Wahrheit und vom schnellen Pferd, das man angeblich bräuchte, wenn man diese sagt. Woltron schreibt, das hätte Konfuzius gesagt, das stimmt aber nicht. Blödsinn. Die Chinesen hattes es ja nicht wirklich so mit den Pferden und geritten sind sie schon gar nicht, wenn man von den Rebellen vom Liang Ciang Po absieht, eine leider längst vergessene Fernseh-Serie.

Also der Konfuzius war es nicht, auch nicht der sonst viel zitierte Inidanerhäuptling, der das auch gesagt haben soll, der war es auch nicht. Diese Zitate stimmen daher genau so wenig. Diese Häuptlinge sagten nämlich immer die Wahrheit und sind auch nicht geflohen. Sind deshalb auch ausgerottet worden, auch wenn sie schnelle Pferde hatten. Denn ein Häuptlicng war auch ein Ehrenmann und die haben eben immer die Wahrheit gesagt. Und Ehrenmänner gibt es heute nicht mehr.

Tatsächlich stammt der Spruch von den Persern her, die ihren jungen adeligen Reitern drei Dinge ans Herz gelegt hatten: “Reiten, schießen und die Wahrheit sprechen”. Oder wie es Jeff Cooper ausgedrückt hatte: “To ride, shoot straight und speak the truth”.

Jeff Cooper brauchte auch kein schnelles Pferd, er hatte seine Government und er hat auch immer die Wahrheit gesagt. Wer will schon gegen eine Government argumentieren, vor allem, wenn  sie ein Jeff Cooper in der Hand hält.

Ich hatte auch immer schnelle Pferde, Quarter Horses nämlich und die sind auf der Kurzstrecke (Viertelmeile) immer die schnellsten Pferde gewesen. Aber  – fliehen mußte ich nie und die Wahrheit habe ich auch immer gesprochen, trotz unserer modernen Richter, die mich wegen der Wahrhaftigkeit meiner Beiträge verurteilt haben. Denn wer sich aufs Pferd setzt, muß immer die Wahrheit sprechen, auch wenn er was riskiert. Das wußten schon die alten Perser. Aber wie wir wissen sind die auch ausgestorben und wer heute in diesen Ländern herrscht, das wissen wir auch.

Abonnieren
Benachrichtigen bei
3 Kommentare
Älteste
Neueste Am besten bewertete
Inline-Feedback
Alle Kommentare ansehen

In Zeiten,wo die Lüge zur Wahrheit wird,sind alle die der Wahrheit näher stehen als der Lüge,zum Untergang verdammt.Siehe kritische Ärzte,Politiker,Lehrer,Journalisten,Pflege Personal,Wissenschafter,usw.Noch sind wir nicht so weit,aber in nicht so ferner Zeit werden diese Verfechter der Wahrheit,in Umerziehungslagern landen.Gab es alles schon,und wird sich widerholen,nur bekommt es der”manipulierte Pöbel”nicht mehr mit,und freut sich über jedes Leckerlie,das er von seinen Schlächtern erhält.
PS:
Hier ein Beispiel zur Manipulation der Massen.
https://www.krone.at/2773871

Zuletzt von LA-LE 69 vor 15 Tagen bearbeitet.

Tja der gute Woltron.
Was der schreibt stimmt meistens und er kriegt dafür ein paar Silberlinge, allerdings ist seine Funktion lediglich ein (Schein)ventil. So wie seinerzeit unter Stalin, wo es die satirische Zeitschrift ‘das Krokodil’ gab. Dort konnte auch über die Regierung kritisch geschrieben werden, allerdings unter Kontrolle des KGB, daß sich wohlweislich nichts ändert….