Warning: Undefined array key 1 in /home/.sites/74/site1951128/web/wp-content/plugins/visitors-online/visitors-online.php on line 438 Warning: Undefined array key 2 in /home/.sites/74/site1951128/web/wp-content/plugins/visitors-online/visitors-online.php on line 438 Die verschwundenen Toten – Querschüsse

Die verschwundenen Toten

Vor einigen Tagen wurde der Bombennacht, bei der Dresden total zerstört wurde, gedacht. Ich kann mich noch erinnern, denn ich war ein Kind des Krieges. Ich war in Wien und auch wir hatten Bomben, aber nicht so zerstörerisch wir in Dresden. Jedenfalls haben wir monatelang in den Kellnern gelebt und auf die Einschläge gewartet. Lange vorbei, ich habe das überlebt und meine Familie auch.

Aber bei den Gedenkfeiern zu Dresden ist mir aufgefallen, daß die Todesopfer immer weniger werden. Waren es damals noch etwa 600.000, sind es jetzt nur mehr 25.000. Wahrscheinlich nicht wirklich genau untersucht und gezählt. Aber schon seltsam, daß es immer weniger werden, je mehr man zählt. Ist nicht überall so, manchmal werden die Toten mehr, je öfter man zählt. Aber bei den Chinesen weiß man das ohnehin nicht so wirklich genau und beim Stalin auch nicht.

Man muß daher immer wissen, wer zählt. Manchmal ist es wie bei den Wahlen, das hat schon das Väterchen Stalin erkannt: Nicht wer was wählt – wer die Stimmen zählt – das ist entscheidend.

 

Abonnieren
Benachrichtigen bei
9 Kommentare
Älteste
Neueste Am besten bewertete
Inline-Feedback
Alle Kommentare ansehen

Der Bomber- Wahn, hätte 10 Jahre später noch ganz anders enden können: Die noch irrere “Harris” Schreckgestalt, US General C. LeMay, hatte ja in den 50´ern bereits angekündigt, sämtliche sowjetischen Großstädte mit einem einzigen Atomschlag vernichten zu wollen…

Dass war die Zeit, wo das Strategische US Bomberkommando das alleinige nukleare Luft- Arsenal besaß + rund um die Uhr B 52 um den Planeten kreisten… Die frisierte B 52, fliegt heute noch…

Lieber Doktor, lieber Freund!
Da kann ich auch ein kräftiges Lied mit singen! Unser Bezirk, der 4., würde sehr schwer getroffen! Unser Schutz(?), die Waschküche im Keller. Da legten mich die Eltern zum Schutz in einen Holzwaschtrog (was für ein Schutz)! Und dann gings los! Ein Heulen, ein Pfeiffen, ein Krachen, Rauch und Gestank! Und dann schlugs rundherum ein! Wir hatten noch Glück (was würde da blos die Tante Jolisch sagen, zum Glück?) Das Haus in dem wir wohnten, es stand! Zwar sehr schwer beschädigt, aber es stand. Als wir aus dem Keller kamen, wie sah es da blos aus! Das Haus stand, aber rundherum, alles abgemäht! Es sah aus, wie ein einzelner, fauler Zahn in einem zahnlosen Mund!
Ja, “to it again…, to it again …!” Diese verdammten saublöden Weiber!!! Was haben die für eine Vorstellung!!!!!!!!!!!!!

Genau.Bei der zählweise der Toten stimmt etwas nicht.Die Toten von Dresden werden immer weniger und die Überlebenden der KZs werden immer mehr.Ob das damit zusammenhängt,das die Überlebenden der KZs uns Unschuldige immer daran erinnern müssen nie zu vergessen?
PS:
Wer erinnert die”Friedensbringer” an die Millionen Unschuldiger Tote,die sie durch ihre weltweiten “Friedensmissionen” am Gewissen haben?Angefangen von der Ausrottung der Ureinwohner Amerikas(einige dürfen noch in Reservaten leben) bis zum heutigen Tag.
Vor so einer Nation soll man den Hut ziehen?

Ich denke es geht nicht um Nationen, als um entsprechende Hardliner: Erst vor kurzer Zeit, wollte z.B. das Blondzöpfchen mit den Rückenschmerzen “Tymoschenko”, noch alle Russen in der Ukraine mit Atombomben beharken + Putin höchstpersönlich in die Stirn schießen…

Der morgige vom “SPIEGEL” + der “CIA” versprochene Einmarsch in der Ukraine, wird trotzdem ausbleiben. Ups…!

Also in den 70er Jahren habe ich im Geschichte Unterricht gelernt, es waren 250.000 Tote. Flüchtlinge, Frauen und Kinder und Alte. So stand es im Lehrbuch und so hat es uns der Lehrer mitgeteilt und wollte das auch bei einem Test wissen. Vor ca. 10 Jahren (oder schon länger?) hat das ja die “Historikerkommission” neu evaluiert. Und schwupps waren es nur 25.000 Tote. Ein Zehntel. Die übrigen 90% waren NAZI Propaganda.
Sollte man so eine Kommission auch mal bei anderen Opfern von Massakern einsetzen???

Geschätzter Loki
Wenn es mit der Geschichtsfälschung so weiter geht wird einmal in den Geschichtsbüchern stehen,das das Massaker von Dresden durch einen selbst verschuldeten Chemieunfall verursacht wurde.
In Zeiten wo Lüge zur Wahrheit wird ist alles möglich.

OT
Ist der Kasperl im Tarnanzug für den Schutz der Lügenbarone zuständig?
Als”Asylantenscheuche”an unserer Grenze wäre er besser aufgehoben.
comment image

Lassen wir ihn! Der macht sich selbst lächerlich!