Warning: Undefined array key 1 in /home/.sites/74/site1951128/web/wp-content/plugins/visitors-online/visitors-online.php on line 438 Warning: Undefined array key 2 in /home/.sites/74/site1951128/web/wp-content/plugins/visitors-online/visitors-online.php on line 438 Die Ministerin kauft ein für unser Heer – leider das Falsche – Querschüsse

Die Ministerin kauft ein für unser Heer – leider das Falsche

Die Ministerin kauft ein für unser Bundesheer

Diesmal keine Eurofighter und auch keine Hubschrauber. Wir hören zwar, daß es einen bedauerlichen Mangel an Pistolentaschen geben soll und daß auch manche Garagen so baufällig sind, daß man keine Fahrzeuge mehr hineinstellen kann, das tut aber der Investitionslust der Ministerin keinen Abbruch. Dabei haben die Amerikaner und die Deutschen eine Menge Kriegsmaterial in Afghanistan zurückgelassen. Und wir könnten wir das Zeug sehr gut brauchen, Millionen von Schußwaffen, neu und ungebraucht, Militärfahrzeuge, Hubschrauber, Flugzeuge, alles liegt herum und würde auch nichts kosten, man muß es nur abholen. Die Taliban sind ja ohnehin viel zu blöd dazu, um das alles zu verwenden, wenn man von den Gewehren und der Munition absieht. Die AR 15 haben sie sich ja bereits umgehängt. Der alte Schund ist ja bereits in andere Länder (z.B. Iran) verkauft.

Das alles nehmen wir nicht, wir holen es auch nicht ab. Unsere Politiker holen ja lieber „Ortskräfte“ von dort, die wir hier aufpäppeln werden und unsere Mäderln werden sich sicher freuen über die diversen Bereicherungen. Gemeindewohnungen stehen ja auch schon bereit. Macht schon der Ludwig.

Aber die Heeres-Ministerin kauft lieber ein. Und zwar elektrisch. Besonders sinnvoll, denn wenn jemand dem Bundesheer den Strom abdreht, kann keiner mehr fahren. Auch schon wurscht. Und nach Tirol kommt man mit der Batterie eh nicht.

Zur Ministerin habe ich ja eine Meinung und habe sie auch schon mehrmals hier deponiert. Eine völlig ahnungslose, ungebildete Person, die vom Heer überhaupt nichts versteht. Manche sagen: ein Bauerntrampel, würde ich aber nie sagen, denn ich bin ein feiner Mensch. Aber wer versteht schon was vom Bundesheer? Der grüne Oberbefehlshaber sicher nichts.

Ich bin ja auch vom Bauernbund und weiß sehr wohl, welche Figuren sich dort umtreiben, daher habe ich von Anfang an gewußt, daß beim Bundesheer in Hinkunft die Blödheit regieren wird. Aber daß es so arg werden wird, konnte ich mir nicht vorstellen.

Also hat die Frau Minister elektrisch eingekauft. Steht in der „Krone“. Jubelnd. 30 elektrische Autos sollen es geworden sein, die Frau Tanner stolz präsentiert die Fahrzeuge mit ihrem schicken Hosenanzug. Und sie findet Worte, die genau so auch von der Grün-Fraktion stammen könnten:

„klimagerechte, nachhaltige Elektrofahrzeuge“ sollen das sein. Die Reichweite wäre immerhin 390 Kilometer bei Schönwetter. Also nach Tirol kommt man nicht mehr. Das steht fest.

Bravo Frau Tanner. So geht’s! Irgendwann wird es hoffentlich auch einmal einen elektrischen Panzer geben. Hoffentlich ist dann kein Kurzschluß oder gar ein Blackout. Und all die schönen, praktischen und fast neuen Waffen und die vielen Flug- und sonstigen Fahrzeuge verrotten im schönen Afghanistan. Und dort gibt’s keinen Bauernbund, aber Mohnfelder.

Abonnieren
Benachrichtigen bei
6 Kommentare
Älteste
Neueste Am besten bewertete
Inline-Feedback
Alle Kommentare ansehen

Geschätzter Dr.Zakrajsek
Was haben sie sich von einer “Powerfrau”,die alle noch kennenlernen werden, erwartet?
Sie hat den Sprung von der “Schutzheiligen der Spargelstecher” bis zur Verteidigungsministerin geschafft,und wird es auch schaffen,im Sinne ihres Vorbildes(ihre Schwester im Geiste,V.d.L)das Österreichische Heer in “Schwung”zu halten.
PS:
Dem Untergang steht nichts mehr im Weg,denn in der NWO sind Völker die sich verteidigen können nicht vorgesehen.

Es wird noch ärger werden,denn was wir im Moment erleben sind nur die Proben für die kommenden Veranstaltungen.
Darum ein dreifaches Sieg Heil an die willigen Diener des Systems.

Ganz ehrlich: Was wollen wir mit solch’ einer kaputten Quotenweiber- Armee? Es hat sich doch längst gezeigt, dass das simple Umschnallen eines Sprenggurtes weitaus effektiver ist. Zwei Beispiele:

1. Israel: Bus- Terroranschlag = 50 Tote. Militärische Vergeltung = 10 Tote. Und danach kommt die öffentliche Meinung + protestiert…

2. Afghanistan: Hatten wir gerade, Kommentar noch überflüssiger…

Und wenn dann noch so eine total verblödete Quotentante meint, man müsse mit einer Fasching/ Schönwetter- Truppe “Russland” gegenüber “Stärke” zeigen, rollen sich einem nur noch die Fußnägel auf (…).

Zuletzt von Michael vor 1 Monat bearbeitet.

Lieber Michael
Keine Bange,bei euch wird alles auf den”letzten”Stand gebracht.In Russland beginnt schon das große Zittern.
https://www.krone.at/2517456

Die friedliebenden Afghanen bringen uns schon die liegengebliebenen Waffen. Nur eben nicht für uns, sondern für sich, um in Österreich den Frieden zu bringen. Leider können wir uns nicht mehr wehren, den seit Jahrzehnten werden wir durch unsere Regierungen entwaffnet. Den legale Waffen sind so etwas von böse!