Warning: Undefined array key 1 in /home/.sites/74/site1951128/web/wp-content/plugins/visitors-online/visitors-online.php on line 438 Warning: Undefined array key 2 in /home/.sites/74/site1951128/web/wp-content/plugins/visitors-online/visitors-online.php on line 438 Steinzeit-Islam. Was traut sich der Seinitz von der “Krone”? – Querschüsse

Steinzeit-Islam. Was traut sich der Seinitz von der “Krone”?

Im Iran gehts zu. Die Frauen wollen das Kopftuch nimmer. Und obwohl die Baerbock gesagt hat, das Ganze hätte überhaupt nichts mit dem Islam zu tun, ist die Aufregung dennoch groß. Man haut die aufmüpfigen Weiber, wie es halt im Koran steht und sogar die “Krone” beschäftigt sich damit. Ein Kolumnist (Kurt Seinitz) wagt es sogar, den Islam als “Steinzeit-Islam” zu bezeichnen.

Natürlich weiß der tumbe Kerl nicht, daß sogar die österreichischen Gerichte bestreiten, was so im Koran vorgeschrieben ist. Nämlich, daß man die Frauen nicht hauen darf, wenn sie unbotmäßig sind. Man darf, so stehts geschrieben. Und wer es nicht glaubt, wird bestraft.

Aber das mit dem Steinzeit-Islam ist eine unglaubliche Frechheit, wo die Gerichte endlich einschreiten müßten und der Staatsanwalt einen Antrag stellen sollte. Einsperren den Seinitz. Denn als Mohammed den Koran schreiben ließ (Analphabet war er ja immerhin) war die Steinzeit längst vorbei und das Metallzeitalter war schon angebrochen. Das Schwert Mohammeds, mit dem er Juden geköpft hat, war ja schon erfunden (von den Ungläubigen übrigens) und war scharf geschliffen.

Ich warte also auf einen Prozeß, der hoffentlich bald kommen wird.

 

Tief durchatmen bei einer Katastrophe wird empfohlen

Das sagen die Profis vom Jagdkommando. Auf einem Bild in der “Krone” sieht man sie heranstürmen, in Begleitung eines Hundes übrigens, dem man aber sicherheitshalber einen Maulkorb umgeschnallt hat. Tief durchatmen daher und der “berühmte Schritt zurück” (wo das stehen soll, weiß ich nicht) werden angeraten und die Ausrüstung, für die man früher als “Prepper” eingesperrt worden wäre, sollte man auch nicht vergessen.

Was also sagt das Jagdkommando sonst noch? Zehn Sekunden Durchschnaufen wäre auch nicht schlecht. Bravo dafür an die Herren vom Jagdkommando. Daß sie im Privatleben keinen Waffenpaß bekommen, verdanken sie dem Volksanwalt Amon von der ÖVP.  Aber wer weiß, vielleicht würde eine private Waffe nur beim Durchatmen stören. Das scheint der Amon wirklich gut zu wissen.

Wenn man aber mich fragt: Die Munition sollte nie ausgehen, wenn es brenzlich wird und eine Glock wäre auch nicht schlecht.

Abonnieren
Benachrichtigen bei
3 Kommentare
Älteste
Neueste Am besten bewertete
Inline-Feedback
Alle Kommentare ansehen

Dass, was diese Bibbi Bonbon Baerbock im ‘ZDF Heute Journal” + anderswo sagt, interessiert kein Schwein. Eigentlich interessiert es überhaupt nicht mehr, was + von wem irgendwo gesagt wird.

Sehr richtig,denn 90% sind sowieso nur leeres Geschwafel und Lügen.Leider gibt es noch immer viele Bürger die glauben,alles was ihnen diese Scharlatane vorgauckeln entspricht der Wahrheit,und das in Zeiten wo die Lüge Hochkonjunktur feiert.

Seit wann kann eine Marionette ein Land durch eine Krise führen,wo sie doch an den “Schnüren” der Puppenspieler hängt,und nur nach deren Befehlen tanzen darf weil sie sonst in der Puppenkiste verschwindet?
https://www.krone.at/2836205