Warning: Undefined array key 1 in /home/.sites/74/site1951128/web/wp-content/plugins/visitors-online/visitors-online.php on line 438 Warning: Undefined array key 2 in /home/.sites/74/site1951128/web/wp-content/plugins/visitors-online/visitors-online.php on line 438 Räder müssen rollen für den Sieg! Erinnerungen an frühere Zeiten – Querschüsse

Räder müssen rollen für den Sieg! Erinnerungen an frühere Zeiten

Ich habe das noch vor meinem geistigen Auge: dieser Spruch stand auf allen Lokomotiven und Zügen (vielleicht auch auf denen, die nach Auschwitz gefahren sind). Lesen konnte ich das damals noch nicht, aber der Spruch war kurz und allgegenwärtig, man hat ihn sich ganz einfach gemerkt. Wenn man ihn gesehen hat, hat man alles gewußt.

Jetzt rollen die Räder wieder, aber für welchen Sieg, das weiß ich nicht. Für die Ukraine? Für die USA? Für den Islam? Aber um Himmels willen, doch nicht für die Deutschen! Und wer soll denn besiegt werden? Die Russen? Scheint so.

Das hatten wir schon einmal, als die Räder rollten für den Sieg über die Untermenschen, über die Sowjets, also über die Russen. Es ist nichts daraus geworden, das wissen wir inzwischen, gesiegt haben die anderen. Waren es die Falschen? Oder doch die Richtigen?

Vor ein paar Tagen haben ich wieder Räder rollen gesehen. Auf der Gegenfahrbahn der Autobahn. Es ging wie ich vermute, in die Ukraine. Die Genehmigungen waren sicher alle da, auch von unserer Verreidigungsministerin wird die Unterschrift darauf gewesen sein, sonst wäre es ja wohl eine Neutralitätsverletzung gewesen, die ja schwer bestraft wird und das wird unsere Ministerin sicher nicht machen.

Räder rollten für den Frieden, also für die Ukraine. Panzer und gepanzerte Truppentransporter waren das. Millionen und Milliarden, die da auf den Transportern standen. Mit dem Friedenssegen der Friedensengeln von den Grünen und sonstigen Linken. Frieden schaffen mit noch mehr Waffen, heißt es wohl und einen Friedenspreis vom Buchhandel gibt es obendrauf.

Frieden wird geschaffen und vor allem die Toten sind sehr friedlich in ihren Gruben, in ihren Massengräbern, wo einer den anderen beschuldigen kann, es gewesen zu sein. Denn woher die Kugel kommt, weiß niemand und friedlich ist sie erst dann, wenn sie ihr Werk getan hat.

Räder müssen rollen für den Sieg. Wer gesiegt hat, das weiß man erst hintennach. Aber die Toten werden schon die richtigen sein, wenn man sie wieder ausgräbt.

Am Steuer des Todeswagens sitzt immer ein Politiker, noch besser eine Politikerin. Die nämlich können das besser. Viel besser. Wer Augen hat, der schaue und wer gesehen hat, der weiß es. Ich weiß es, denn ich habe die Räder gesehen und ich habe sie rollen gehört. Wie sie gerollt sind für den Frieden oder für den Sieg. Und wie es scheint, rollen sie noch immer.

Abonnieren
Benachrichtigen bei
8 Kommentare
Älteste
Neueste Am besten bewertete
Inline-Feedback
Alle Kommentare ansehen

“…Die Genehmigungen waren sicher alle da, auch von unserer Verreidigungsministerin wird die Unterschrift darauf gewesen sein, sonst wäre es ja wohl eine Neutralitätsverletzung gewesen, die ja schwer bestraft …”!

Und sie zündeln und zündeln und zündeln, bis es wirklich einmal kracht! Und dann wird blöd aus der Wäsche geschaut! Und ausbaden werden wir es müssen, denn die Verantwortlichen, die Zündler oder besser -Innen werden da sicher schon über alle Bergre sein und im sicheren warm ausgepolsterten mit allem Komfort ausgestatteten, Nest sitzen!

Die Räder rollen auch auf einer anderen Ebene zum Sieg.
Gedanken zum morgigen Nationalfeiertag.Wie lange wird es noch der unsere sein?
https://www.krone.at/2841643

Dieser wahnwitzige Waffengang hat das Potenzial, noch in einer abs. Katastrophe zu enden! Bis zum Frühjahr passiert noch irgendwas…!

Wenn sich die Russen an der Front wieder mal die letzten Gehirnzellen weggesoffen- + unsere Grünsekter genug Shit geraucht haben, sollte man vielleicht wieder reden statt schießen…! Und billiger für ALLE wird es in jedem Fall = Hilflosigkeit + Denken von vorgestern, zum Kotzen!!!

Zu den Grünsektern und ihren Träumen.
https://www.frei3.de/post/4e6c7b1b-d38b-4783-8962-2463316a9e95

Natürlich hat auch dieser AFD Redner recht. Der Haken ist, wie bei über 90% dieser neuen Berufs- Politikergeneration: Sie lesen vom Papier ab! Das ganze Trauerspiel zieht sich ja querbeet bis zum Bundeskanzler hoch + mit KEINER dieser Figuren ist heute noch ein Blumentopf zu gewinnen…!

OT
Sie verarschen uns sogar am Nationalfeiertag.Wo sind die Masken,mit denen BM Ludwig ganz Wien terrorisiert?Wo sind die Kontrolleure,die Strafen ausstellen?Wer ist verantwortlich wenn nach dieser Angelobung wieder eine Pandemie ausbricht?
Was ist aus diesen,einst feiernswerten Tag geworden?Ein Tag der Heuchler und Selbstdarsteller,die in ihren innersten den EU und den Regenbogenfetzen verehren,aber nicht mehr unser Rot-Weiß-Rot.
https://www.krone.at/2841956

OT
Steht lt.unseren linken, nicht jeder Frau das Recht zu,ihren kämpfenden Mann an der Front, und ihre Familie zu besuchen?
Oder sind sie so”Kollegial”gegenüber den täglich neu ankommenden,das sie dafür ihre Nesterln bei uns, aufgeben?
https://www.krone.at/2841493

OT
Das macht den Nationalfeiertag so richtig feierlich.
https://www.krone.at/2841448