Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 57 Gäste und 2 Mitglieder online

Aus einem anderen Land

 

Aus einem anderen Land
 
In einem Haus lebt ein Ehepaar mit seinen drei Kindern. Als ein Einbrecher die Haustüre aufbricht, erwacht der 14jährige Sohn, der sein Zimmer bei der Eingangstüre hat. Er schleicht sich in die Küche, nimmt die dort verwahrte Vorderschaftsrepetierflinte und geht zur Eingangstüre. Dort trifft er auf den Einbrecher und schießt auf ihn. Als die Eltern, aufgeschreckt durch den Schuß herbeieilen, finden sie ihren Sohn und den toten Einbrecher.
Nehmen wir an, das wäre in Österreich passiert.
Also: Die Polizei kommt, nimmt den Vorfall auf, leitet ein Verfahren gegen den Sohn ein, der aber möglicherweise wegen seines Alters davonkommt. Aber natürlich werden die Eltern angezeigt. Mangelhafte Verwahrung einer Waffe, eine Kategorie A-Waffe war dem Sohn zugänglich, außerdem wird allen eine Notwehrüberschreitung vorgeworfen. Der erschossene Täter hat natürlich einen Migrationshintergrund und die zahlreichen Verwandten werden sofort psychologisch und rechtlich betreut und veranstalten Demonstrationen und Mahnwachen, organisieren Lichterketten und bedrohen die Familie. Der ORF macht einige Reportagen und Diskussionsveranstaltungen unter dem Titel „Selbstjustiz“. Herr Patzelt von AI darf im Fernsehen herumstottern. Der „Standard“ sammelt für den toten Einbrecher, einige Rechtsanwälte bekunden ihre Bereitschaft, die Familie des Einbrechers kostenlos bei Schadenersatzklagen zu vertreten. Die Grünen und die SPÖ verlangen eine drastische Verschärfung des Waffengesetzes. Auch die ÖVP schließt sich nach einigem Zögern diesen Vorschlägen an. Als sich die FPÖ dagegen ausspricht, wird sie als „Selbstjustiz-Partei“ und als „Nazi-Rambos“ bezeichnet. Eine parlamentarische Enquete wird gestartet, wozu das Aktionsbündnis Winnenden als sachverständige Partei geladen wird.
Nun, tatsächlich hat sich der Vorfall in Ohio, USA ereignet.
Was aber ist dort geschehen?
Auch hier wird der Vorfall polizeilich aufgenommen. Aber am nächsten Tag kommt der Sheriff in die Schule, läßt sich den Schüler vorführen und lobt ihn vor versammelter Klasse und der Lehrerschaft für sein mutiges Handeln. Er fordert die anderen Schüler auf, sich daran ein Beispiel zu nehmen. Das sei ein wichtiger Beitrag für die Sicherheit in der Stadt gewesen.

Einen weiteren Kommentar erspare ich mir.

Kommentare   

-3 #20 Guest 2012-06-20 13:51
Zitat:
Bin seit Jahren Anarchist - aber Respektiere jedes Handeln.
Welcher Schule hängst du an?

zitiere liberty:
Naja, dann wird man sich halt auf die hiesigen Verhältnisse einstellen müssen. Das bedeutet, keine Polizei, sondern das Verschwinden der sterblichen Überreste der Verbrecher.

Aufpassen
+11 #19 Guest 2012-06-18 20:43
Naja, dann wird man sich halt auf die hiesigen Verhältnisse einstellen müssen. Das bedeutet, keine Polizei, sondern das Verschwinden der sterblichen Überreste der Verbrecher.
+8 #18 Guest 2012-06-18 20:41
zitiere Flotte Lotte:
Ob eine Generation SDI die Menschheit bereits in ihrer Existenz bedroht? Unsere Vorfahren im Mittelalter hätten dieses Zeithalter bestimmt auch lieber am nächsten Morgen hinter sich gelassen. Ich vermute aber ganz stark, dass sich SDI keine 900 Jahre halten kann.

"Die Menschheit" bedrohen sie wohl nicht wirklich, aber Gesellschaften werden untergehen (so wie zB auch das Römische Reich untergegangen ist). Und jetzt ist es höchte Zeit für den Untergang des EU-Diktatur. Und das dauert sicher keine 900 Jahre mehr; vl. hält dieser Völkerkerker keine neun Jahre mehr.
+12 #17 Guest 2012-06-18 19:29
Hi Dr.Z.Freunde,
was sich hier in der EU abspielt ist z.K.
(zum kotzen).
Hier in der BRD wird alles was mit Selbstverteidigung bzw.Waff.-besitz zu tun hat von den Gerichten und der Machhabern als äüßerst negativ-einschließlich Gerichtsurteilen -behandelt.
Waff.-besitzer sind potentziele Killer!!!
Ein "Hells Angel" der in Notwehr handelte mußte das Bundesverfassungsgericht einschalten bevor die Gehirne der Richter zurechtgestutzt wurden und er einen Freispruch erreichte!!!!
Ich werde wie o.g."Freidenker" handeln,wenn ich in extreme Situationen kommen sollte.
Aber hat man immer im "Normalleben" entsprechende Verteidigungdmittel griffbereit? Ich glaube nein!!!
Aktuell:Gestern:Ein 37 jähriger Mann wartet an einer Bushalte, (um 17:30 Uhr in Schwäbisch Hall )dann kommt ein BMW mit 4 Ausländern ,schlägt den
Mann zusammen und beraubt ihn.Der ist im Spital.
Die Polizei ermittelt:Was immer das heißt und ruft Zeugen auf!!!
So stehen die Zeichen in der EU.
Flashpoint
PS:Ich mußte meine Identität verschleiern,da ich mit verschiedenen Bemerkungen schon im Google notiert werde.
Das Bunderverfassungsgericht wartet. schon und er Par. 137 des Stgw der BRD
+13 #16 Guest 2012-06-18 17:28
Wie scöööö ist Amerika :lol: :cry:
Nein, aber so soll es auch in Europa sein, wird es auch bald. - Hoffentlich, es Reicht. :angry: Ich knall jeden ab der sich an mein Besitztum bereichern will.
Bin seit Jahren Anarchist - aber Respektiere jedes Handeln. :lol:
+16 #15 Guest 2012-06-17 20:20
zitiere schraberger, wien:


Ob wir solche Jungs in Österreich noch haben ist leicht zu beantworten:
natürlich nicht!
Eltern und in der Folge die Kinder sind von der Politik mit Hilfe der Medien sogar mundtot gemacht.

In diesem Land getraut sich doch keiner mehr, selbst nur das Wort Waffe auszusprechen!


Keine Sorge – das ist immer so: knapp vor Tagesanbruch ist es am dunkelsten. Das Pendel wird wieder in die andere Richtung ausschlagen.
+13 #14 Guest 2012-06-17 19:48
zitiere Waffenbesitzer:
Das lese ich gerne. Heranwachsende die Mumm in den Knochen haben und nicht verweichlichte Waschlappen wie wir sie hier in Österreich gerne hätten.


Ob wir solche Jungs in Österreich noch haben ist leicht zu beantworten:
natürlich nicht!
Eltern und in der Folge die Kinder sind von der Politik mit Hilfe der Medien sogar mundtot gemacht.

In diesem Land getraut sich doch keiner mehr, selbst nur das Wort Waffe auszusprechen!
+6 #13 Guest 2012-06-17 17:31
Ach so, Verzeihung: Vielen Dank!
+8 #12 Guest 2012-06-17 17:30
zitiere Flotte Lotte:

Wenn es der Sache hilft, gerne.

Ob's hilft weiß ich nicht, werde es aber einmal in einen meiner Artikel einfließen lassen. Wer weiß, zum Schluß g'fallts den Leuten so gut wie der UMAZ...
+16 #11 Guest 2012-06-17 17:02
zitiere JanCux:
Leider scheint der normale Bürger sehr leidensfähig zu sein,oder einfach schon SDI verseucht :angry:


Ich glaube es ist einfach eine Frage der Wahrnehmung. Kleines Kind fragt: "Wirklich Papa, also du klein warst, hat es keine Handys gegeben?". Mit SDI wächst man heute auf, jedoch geht es wirklich der überwiegenden Mehrheit auf die Nerven. SDI ist auf Dauer weder politisch noch natürlich überlebensfähig. Als Parasit lebt es sich nur gut, solange der Wirt gesund ist. Unsere Gesellschaft ist schon lange nicht mehr gesund und war es vielleicht noch nie. Also wird der Wirt versuchen den Parasiten abzutöten, um selbst wieder gesund zu werden. Entweder stirbt der Parasit oder eben beide.

zitiere JanCux:
Nur der Mensch kann den Mensch vernichten(die Geschichtsbücher sind ja voll davon!)


Gemessen an der Geschichte der Menschheit (die an sich noch immer recht kurz ist), ist das SDI Phänomen kaum messbar in Erscheinung getreten. Evolution funktioniert bisher sehr zuverlässig. Ob eine Generation SDI die Menschheit bereits in ihrer Existenz bedroht? Unsere Vorfahren im Mittelalter hätten dieses Zeithalter bestimmt auch lieber am nächsten Morgen hinter sich gelassen. Ich vermute aber ganz stark, dass sich SDI keine 900 Jahre halten kann.

zitiere RITM:
Darf ich das verwenden?


Wenn es der Sache hilft, gerne.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.