Aktuelles

A so a Räuscherl is ma liaba

als wia a Krankheit, wia a Fiaba! Ein altes Wienerlied. Paßt genau. Unsere Regierung agiert ohnehin wie ein Besoffener. Vor allem wie es scheint der Vizekanzler.

Zusperren, Masken, was anderes fällt ihnen nicht ein. Und wenn die Wirtschaft total ruiniert ist, wird uns schon wieder was anderes einfallen. Das blöde Volk frißt eh alles! Da ist Regieren so leicht und so schön!

Heil Corona!

Neuester Beitrag

Ich besuche Dich nicht, lieber Rainhard!

 

Ich bin ein treuer Abonnent der äußerst wertvollen Zeitschrift „Paneuropa“ hauptsächlich deshalb, weil mein alter Freund Rainhard Kloucek dort seine guten Beiträge schreibt. Gut, Karl von Habsburg schreibt dort auch immer, schließlich ist er ja Präsident.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 67 Gäste und keine Mitglieder online

Allgemein

Frau fährt Rad

 

Frau fährt Rad
 
Das ist ja eine grüne Philosophie: Radfahren ist gut, Radfahrer sind die besseren Menschen, sie dürfen alles machen, was sie wollen, auf Gehsteigen fahren, Fußgänger gefährden, Verkehrsregeln ignorieren.
Das kostet uns viel Geld. Unnötige Radwege werden gebaut, es gibt Radfahrbeauftragte bei uns in Wien, die den Zaster und die Marie, die uns die Stadt Wien abpreßt, mit vollen Händen beim Fenster hinauswerfen, besser gesagt, in die eigene Tasche stecken.
Wir haben ja eine grüne Vizebürgermeisterin bei uns in Wien. Und natürlich fährt sie auch Rad. Ein Klapprad. Und mit dem ist sie unlängst bei einer Festivität aufgetaucht, wurde gebührend bewundert und zauberte Glanz in die Augen der Verehrer und –rinnen.
Was die begeisterten Zuseher nicht mitbekommen haben: Die Vizebürgermeisterin ist nach ihrem Auftritt mit dem Rad davongestrampelt, um die nächste Ecke, hat dort ihr Rad dem wartenden Chauffeur in die Hand gedrückt, der das Rad beflissen zusammengeklappt, es in den Kofferraum des Audi A 8 bugsiert, der Chefin elegant den Wagenschlag aufgehalten und sie unbehelligt vom Pöbel ins Nobel-Domizil transportiert hat.
Wien ist grün. Hoffentlich nicht mehr lange.
 
P.S.: Das hat mir ein Informant zugetragen, der sich verständlicherweise nicht deklarieren will. Angst vor den Regierenden ist ja heute legitim. Aber vielleicht werde ich geklagt und dann werden ein paar Zeugen aus ihren Verstecken kommen.

Kommentare   

+4 #12 Guest 2012-06-05 14:40
zitiere Herr Wochende:
Hat der Informant vielleicht ein Foto/Video gemacht? Hat irgend jemand davon ein Video? Wenn ja, bitte melden, stelle es gerne online.
......
Dann schauen sie sich das neuerste video das vor etwas 2-3 tage entstand ist mal an löl. Wo sie aus dem ORF zenrtum kam und dieses spiel wiederholte nur mit einem anderen hinterlistigem "trick" sie bewegte sich aus dem orf zenrum ,machte sich die "mühe" etwa 1 km fußweg über sich ergehen zu lassen ,um dann 5x um die ecke in ein auto( wie sie ja betonte der marke VW)einstieg und los fahren lässt..Und DIE frage stellen sich natürlich viele: WARUM macht sie das andauernd ?? Um das volk für blöd zu verkaufen? Oder wie tickt diese griechin eigentlich?..VERLOGEN-HINTERFOTZIG bis geht nimmer!!Ekelig!!Und verwerflich..Wehe das hätte ein FPÖler gemacht..Pff na grüß gott!!
+2 #11 Guest 2012-05-31 16:17
http://www.erstaunlich.at/index.php?option=com_content&view=article&id=1864%3Avassilakou-voll-erwischt&catid=1%3Aerstaunliches

so viel zu den Fakten!
-9 #10 Guest 2012-05-31 10:48
Warum sollte dich wer klagen? Wegen dem Hörensagen Bassenaklatsch, den Du hier zum besten gibst?

Mir scheint, Du überschätzt die Bedeutung Deines Blogs ganz entschieden :-)
-1 #9 Guest 2012-04-02 10:35
Datum, Uhrzeit , Ort? Gibt es Fakten oder sollen nur Gerüchte und Gewäsch erzeugt werden?
+3 #8 Guest 2012-02-07 21:19
Siehe Orwell's Farm der Tiere. Die Schweine sind halt gleicher als die anderen ...
+7 #7 Guest 2012-02-06 09:30
Ob die Dame, die in Wien Vizebürgermeisterin ist, die der deutschen Sprache nicht mächtig ist, für den A8 auch 12 % Nova brennt, ist fraglich.
+13 #6 Guest 2012-02-05 13:56
Radfahren ist in. Radfahren ist super. Man tritt nach unten und buckelt nach oben. Sollte sie das vielleicht im Auge haben? Aber es gilt immer die Unschuldsvermutung. Nicht nur die Vassilakou, sondern auch ihre Genossing Stoisitz werden sicher nicht mit dem Rad unterwegs sein. Und wenn schon, dann sicher mit einem Tandem. Allerdings sitzen sie dann sicher nicht vorne. Leider können wir uns gegen dieses Gesindel nicht wehren. Das sind die echten Sozialschmarotzer! Sie bekommen nicht nur eine Mindestsicherung, sie kassieren ein paar Tausender (Euro) im Monat. So wie die Made im Speck. Oh!, du mein liebes Österreich
+16 #5 Guest 2012-02-05 11:51
Das Traurige ist, dass man das unserer politischen Führung zutrauen würden. Belügen und Betrügen die denn nicht das Volk ständig?
Übrigens, es ist jetzt schon mehrere Monate her, da wurden Mitglieder der Bundesregierung mit großem Tara von der Bundeshauptstadt zu einer Veranstaltung nach Linz mit der Bahn gebracht (weil sie ja ökologisch ein Vorbild sein sollten). Zurück sind sie dann aber mit ihren Dienstwägen gefahren! Unterm Strich hat das also gar nichts gebracht, weil die Autos ja von Wien nach Linz fahren mussten - da hätten die Polit-Bonzen gleich mitfahren können. Da ist das Volk wieder mal verarscht worden.
+8 #4 Guest 2012-02-05 11:08
Wieder einmal denken wir sehr ähnlich, werter AlbrechtD!

Was es bedeutet, griechisch zu regieren, kann allerdings verschieden aufgefasst werden!

Z.B., dass man sich von so Dödeln wie den Österreichern neue Uboote zahlen lässt.

Es drängt sich nur der Verdacht auf, dass auf "Häupls Boden" die Tauchfahrt vielmehr Österreich selbst macht...


Ich versuch´s trotzdem:

Liebe GriechInnen
Behaltet´s eure Radln, wir bräuchten paar Dutzend Eurofighter mehr, und neue Panzer wären auch nicht schlecht!
Ihr wisst schon - für den Euro...!
LG
Kulturaustauscher
+8 #3 Guest 2012-02-05 08:32
Warum ist mir die Vasilakou keinen wirklichen Kommentar wert? Könnte es sein, weil sie weiterhin (heutigen) griechischen Gepflogenheiten frönt? Grübel, grübel…

Um zu kommentieren, bitte anmelden.