Religiöses

Im Gedenken an Arik Brauer

Im Gedenken an Arik Brauer

 

Leider habe ich ihn nicht wirklich persönlich gekannt und er ist jetzt in aller Ehre und Würde gestorben. Seine Lieder begleiten mich noch immer und seine Auftritte bei Gelegenheiten, wo er jüdische Witze erzählen konnte – und er konnte das meisterlich – sind mir in ewiger Erinnerung.

Bis hundertzwanzig ist es nicht geworden aber vielleicht hätte er selber das gar nicht gewollt.

Und so wird er uns in Erinnerung bleiben. Als ein gescheiter Jud, der auch gewußt hat wo die wirklichen Feinde der Juden sind. Und daß er es gesagt hat, das hat vielen gefallen, vor allem deshalb, weil er recht gehabt hat, weil er es sagen durfte und weil er sich getraut hat, es zu sagen. Und die, denen das nicht gefallen hat, die wollen wir recht schnell vergessen.