Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 293 Gäste und ein Mitglied online

Gesundheit

Impfen oder Nicht impfen –das ist hier die Frage

Impfen oder Nicht impfen –das ist hier die Frage

 

Angelehnt an den Hamlet und seiner ewigen Frage nach „Sein oder Nichtsein“. Beantwortet wird das nicht beim Shakespeare obwohl der ja – und das steht beim Karl Kraus – alles vorausgewußt hat.

Beim Impfen hat er aber natürlich nichts vorausgewußt, gab es ja damals noch nicht.

Ich aber weiß das, ich war ja ein Experte. Ich habe nämlich lange Jahre bei den Logopäden und bei den Orthoptisten Sanitätsrecht unterrichtet, als Jurist, versteht sich.

Einschub: Aber „Professor“ habe ich mich nie genannt, obwohl ich das hätte können, schon aus der Zeit, als ich noch an der „Graphischen“ unterrichtet hatte. Diesen Grad der Eitelkeit habe ich nie erreicht und bin heute noch stolz darauf. Andere hatten diese Bescheidenheit nicht – soll sein. Die haben das sogar noch auf dem Briefpapier. Einigermaßen lächerlich. Ende des Einschubs.

Also wäre ich jetzt ein Experte für das Sanitätsrecht und für die dort geregelten Impfungen. Die waren früher nämlich rechtlich verbindlich geregelt. Aber Experten gibt es ja nicht mehr, denn wir haben ja jetzt einen Volksschullehrer und einen Maturanten mit abgebrochenem Studium, die uns regieren und uns sagen, wie es mit der Impfung in Zukunft wirklich geht.

Tatsächlich hatten wir früher eine Impfpflicht, etwa für die Pocken. Da hat der Staat für alle damit verbundenen Impfschäden und Impffolgen (gab es ja immer wieder) gehaftet, sonst hätte es ja keine Pflicht zu einer Impfung geben dürfen. Als die Pocken dann besiegt gewesen sind, hat man auch die Impfpflicht dafür abgeschafft. Das war richtig und konsequent.

Dann gab es noch die empfohlenen Impfungen, zum Beispiel für manche Berufsgruppen. Auch dafür hat der Staat für alle Folgen und Schäden gehaftet, recht so.

Für die freiwilligen Impfungen gab es aber keine Haftung, außer in gewissen Ausnahmefällen. Wer sich also nur geimpft im Urlaub nach Afrika getraut hat, hat das Risiko selber getragen.

Jetzt ist es aber aus mit der staatlichen Fürsorge:

In der Coronazeit hat man nämlich die Impfpflicht total abgeschafft, aber auch die Haftung der Impfstoffhersteller und des Staates auch. Wenn also jetzt etwas passiert, Impfschäden oder Impffolgen, haftet gar keiner. Die Pharmaindustrie nicht und der Staat schon gar nicht. Man putzt sich also ab. Bürger, schau selber, wo Du bleibst.

Nun gibt es bald eine Impfung gegen Corona. Das wird lauthals verkündet. Und der Staat meint, wir sollen uns alle möglichst brav und bald impfen lassen. Wer das macht, soll das auch machen lassen. Entschädigung gibt es aber keine dafür, sollte was passieren.

Daher: lang leben und gesund sterben. Eine andere Alternative haben wir derzeit nicht.

P.S.: Sollte aber die Impfpflicht wieder kommen – durch welche Hintertür auch immer – Haftung wird es sicher keine geben.

Kommentare   

#10 LA-LE 69 2021-03-03 20:58
zitiere Loki:
Ich habe meine Meinung zu diesem Thema hier schon einmal kund getan.
Daher darf ich mich KURZ fassen:

Bitte auf jeden Fall mit BIONTEC/PFIZER impfen lassen. Wirkt supergut, nur akute Impfreaktion. Spätschäden nicht vorstellbar.

Dazu
https://www.youtube.com/watch?v=CRVhkVdVyjs
+2 #9 Loki 2021-03-03 14:36
Der Impfstoff von Astra Zeneca wirkt nur bescheiden, nicht gegen die diversen Mutationen.
Zudem besteht das theoretische Risiko von Spätschäden. Namentlich ist ein Krebs denkbar, da die verwendete Virus DNA bei jeder 100.000 ten menschlichen Zelle ins Genom eingebaut wird (laut Spektrum der Wissenschaft). D.h. Krebs ist (theoretisch) möglich. Wohl erst nach Jahren. Siehe Dengue Fieber. Dort wurde der Impfstoff wegen Spätschäden nach einer Latenzzeit von 10 Jahren aus der Zulassung genommen.
+2 #8 Loki 2021-03-03 14:26
Ich habe meine Meinung zu diesem Thema hier schon einmal kund getan.
Daher darf ich mich KURZ fassen:

Bitte auf jeden Fall mit BIONTEC/PFIZER impfen lassen. Wirkt supergut, nur akute Impfreaktion. Spätschäden nicht vorstellbar.
+3 #7 Rudolf Moser 2021-03-02 09:13
zitiere LA-LE 69:
Die Menschheit wird so lange geimpft werden(Auserwählte und ewig verfolgte ausgenommen)bis ihre Körper selbst kein Immunsystem mehr aufbauen können,und daher zum Überleben jedes Jahr eine"Auffrischungsimpfung"notwendig ist.
So dezimiert man die Weltbevölkerung und füllt sich trotzdem die Schatullen.


https://reitschuster.de/post/keine-obduktion-von-aelteren-die-nach-einer-corona-impfung-versterben/
„Nach der Strafprozessordnung darf die Leichenöffnung nur dann angeordnet werden, wenn der Anfangsverdacht für einen nichtnatürlichen Tod besteht und Fremdverschulden möglich erscheint”, steht in dem Dokument. Im Klartext: Die Ermittlungsbehörden seien nicht befugt, Obduktionen anzuordnen.
+2 #6 LA-LE 69 2021-03-01 20:14
Dazu Henryk Broder
https://www.youtube.com/watch?v=Q-IRpQ1bveI
+3 #5 Gustav 2021-03-01 15:51
Impfen oder nicht impfen, ist nur eine Frage, weine weitere Frage wäre: wie oft impfen? Liest man doch in diversen Beiträgen, daß die Experten eine jährliche Auffrischung gegen Corona befürworten, ja gerade zu einfordern. Dabei ist es gar nicht sicher, ob es nur eine oder sogar mehrere Spritzen pro Auffrischung sein sollen.
+3 #4 LA-LE 69 2021-03-01 13:11
Die Menschheit wird so lange geimpft werden(Auserwählte und ewig verfolgte ausgenommen)bis ihre Körper selbst kein Immunsystem mehr aufbauen können,und daher zum Überleben jedes Jahr eine"Auffrischungsimpfung"notwendig ist.
So dezimiert man die Weltbevölkerung und füllt sich trotzdem die Schatullen.
+3 #3 Michael Heise 2021-03-01 00:00
16 Jahre Merkelismus- Spätfolgen, haben nicht nur wir zu tragen. Deutschland ist abgebrannt/ isoliert + wieder ist es passiert, einer solchen unsäglichen Einzelperson auf den sozialistischen Leim zu gehen. Die einzige frohe Botschaft lautet: Versingt D in der wirtschaftlichen Bedeutungslosigkeit, versingt die EU.

Mr. Wang + seine Frühlingsrollen, brauchen nur noch einsammeln. Mr. Wangs Corona sei Dank! Und der Schiss auf' s Menschenmaterial, war schon immer Mr. Wangs Spezialität. Willkommen im Ausverkauf! Mr. Wang kann 5G, 6G + 7G. Wir können nicht mal einen Flughafen bauen. Nicht setzen + stehenbleiben! Corona! Weitergehen, Schnauze halten!
+4 #2 Rudolf Moser 2021-02-28 22:14
Aber was steckt dahinter?
Die Armeen werden zu Lachnummern:
"Der Umbau Deutschlands in einen grün-sozialistischen, totalitären Staat ruht nicht etwa in der Corona-Krise, sondern wird mit dem Vorwand Corona massiv vorangetrieben. Das aktuelle Opfer der Berliner Umerzieher ist die Bundeswehr und damit jeder einzelne Soldat, der nun, statt am Sturmgewehr zu trainieren, die Impfspritze in die Hand gedrückt bekommt....Während die gesamten westlichen Militärstreitkräfte die Kopfabschneider des Islamischen Staates auf dem Feld in Syrien dezimierten, bevor diese noch mehr Unheil und Tod anrichten konnten – was verordnete da die Bundesregierung der Bundeswehr? .."
https://www.anonymousnews.ru/2021/02/27/bundeswehr-ist-eine-lachnummer/

Coronavirus dient als Vorwand für globalen Umsturz:
https://www.anonymousnews.ru/2021/02/24/agenda-2030-building-back-better-coronavirus-vorwand/
+4 #1 Rudolf Moser 2021-02-28 22:07
Impfen oder Nichtimpfen - das ist keine Frage! Leider, denn die Merkl sagt genau wos langgeht:

"Die Pandemie ist erst besiegt, wenn alle Menschen auf der Welt geimpft sind“, erklärte ..."

https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/mediathek/videos/pressekonferenz-von-kanzlerin-merkel-nach-der-g7-videokonferenz-1860056!mediathek?query=

Wer sich nicht impfen läßt:
"Spanische Region Galicien will Impfpflicht einführen – mit Strafen bis zu 60.000 Euro"

https://www.stern.de/gesundheit/impfpflicht-in-galicien-geplant---mit-strafen-bis-zu-60-000-euro-30394404.html

Aber beim Hamlet ist die Frage ja auch nur rhetorisch - das Ende war eben nicht sein:
Hamlet wird verwundet, entreißt Laertes den Degen, durchsticht ihn und den König und stirbt wie diese, zugleich mit der Mutter, die irrtümlich aus einem vom König für Hamlet bestimmten Becher vergifteten Wein getrunken.

Und uns durchsticht die Impfnadel!!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.