Geschichte

Was man tun sollte, wenn einem wirklich fad ist

Was man tun sollte, wenn einem wirklich fad ist

 

Keinen Corona-Test machen. So fad kann es wirklich nicht sein, daß man diesen völlig sinnlosen Test machen sollte – auch wenn es der Basti so möchte. Und bevor man sich impfen läßt, sollte man den impfenden Arzt nach Nebenwirkungen und nach einer Immunisierung fragen. Wenn der garantiert, daß es keine Nebenwirkungen und eine völlige Immunisierung gibt, dann bitte her mit der Nadel, sonst aber nicht. Das meint der Jurist, nicht der Mediziner.

Aber was man sonst noch machen kann, wäre lesen. Bücher gibt es genug und wer leicht und gerne liest, sollte sich den Sarrazin besorgen, alle vier Bände und noch was dazu vom Werner Reichel. Ganz wichtig auch der Akif Pirincci und der Henryk Broder. Es gibt derzeit nichts besseres. Und wem der Islam schon lange stinkt, sollte es auch mit dem Michael Ley versuchen. Der kennt sich wirklich aus mit dem Islam und was er schreibt, ist die Wahrheit und nichts als die Wahrheit.

Das wäre es also. Ich weiß schon, heute liest man nicht mehr so gerne, aber wer sich die Querschüsse antut, wird auch mit diesen Empfehlungen recht zufrieden sein.

Wer aber gerne was sieht, kurze Darstellungen in Wort und Bild: noch ein Tip von mir:

Man gehe auf die Webseite der IWÖ. www.iwoe.at und klicke dort die Rubrik „Medien“ (vorzugsweise Videos, aber auch alles andere ist hochinteressant) an.

Das wird wahrscheinlich jeden freuen. Sachen, die man heute nicht mehr sieht und die eine gewisse Allgemeingültigkeit haben, auch wenn sie alt sind und oft nur mehr historischen Wert besitzen.

Man kann sich dort auch anschauen, was die IWÖ einmal war und jetzt nicht mehr ist.