Aktuelles

Soros muß weg!

Manche werden sagen: "Höchste Zeit"! Aber jetzt hat sich herausgestellt, daß man das nicht mehr sagen darf, weil sonst ist man ein Antisemit und wird bei der AUA hinausgeschmissen. Irgendwer ist draufgekommen, daß der Soros ein Jud ist (Überraschung!) und daher darf man das nicht sagen. Vor allem nicht bei der AUA und vor allem dann nicht, wenn man gedenkt, beim Strache zu kandidieren.

Ich sage es daher nicht, vor allem, wo der Soros gerade Geburtstag gehabt hat. Alles Gute und masel tov bis Hundertzwanzig von mir!

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 119 Gäste und keine Mitglieder online

Sicherheit

Ich hamstere, du hamsterst, wir hamstern und wir werden alle gehamstert haben

Ich hamstere, du hamsterst, wir hamstern und wir werden alle gehamstert haben

 

Man sollte kein Klopapier mehr kaufen. Zwar gibt es Arschlöcher mehr als genug, aber es sind ja auch viele dabei, die kein Klopapier verwenden sondern einfach die linke Hand. Man frage die Frau Justizminister. Aber dabei: Achtung darauf, in welche Richtung man scheißt. Mekka mit Kompaß identifizieren sonst versündigt man sich am Propheten! Das Klopapier wird daher bald kein wirkliches Problem mehr sein.

Bis Mai 1945 mußte man nicht hamstern. Die Versorgung hat recht zuverlässig funktioniert, trotz Krieg, trotz Bomben. An die Zeit, die nachher kam, werden sich nicht mehr soviele erinnern. Ich schon. Ich bin damals – an der Hand meiner Mutter – auch hamstern gegangen, die Familie wäre ja sonst verhungert, der Vater war in Kriegsgefangenschaft. Also hat meine Mutter versucht, bei den umliegenden Bauern was zum Essen zu bekommen. Geschenkt hat man nichts gekriegt. Das mußte man zahlen, mit Gold oder Schmuck oder sonstigen Wertgegenständen. Geld wurde nicht genommen. Seltsamerweise waren auch Klaviere und Gemälde bei den Tauschgegenständen dabei. Wer was zu essen hatte, war also besser dran. Ist immer so.

Es ist zu befürchten, daß die Zeit des Hamsterns bald wieder kommen wird. Unsere Politiker sind nämlich nicht in der Lage, die Probleme einer Mangelwirtschaft zu meistern. Was will man von denen groß verlangen? Man sieht diese Figuren ja jeden Tag und weiß, was man denen zutrauen kann.

Wer sich darauf klug eingestellt hat, ist besser dran. Zwar wurden die sogenannten „Prepper“ kriminalisiert, verlacht und sogar als „Reichsbürger“ verteufelt. Jetzt sind sie halt besser dran, sind die Gescheiteren. Und weil sie wahrscheinlich auch gescheit genug sind, sich darauf vorzubereiten, daß sie ihre Vorräte auch wirksam verteidigen können, werden sie überleben.

Aber die Politiker überleben in jedem Fall. Für sie ist gesorgt. Wir zahlen ja. Der Kogler wird seinen Big Mac immer aacheln können.

Kommentare   

#9 LA-LE 69 2020-03-26 17:11
In Zeiten wie diesen stellt sich immer wieder die Frage,wie haben es damals die Umwelt und Nazisäue geschafft,nur mit Regional erhältlichen Lebensmitteln ihre Kinder,Männer und sich selbst am Leben zu erhalten?
Damals brach keine Panik aus wenn Produkte nicht erhältlich waren,die über den halben Erdball gekarrt wurden,und die Leute überlebten trotzdem.Die Umwelt und Nazisäue haben es geschafft.Ob es die linken und guten Zicken auch einmal so schaffen werden?
Mit Demonstrieren und Fordern kann man in schlechten Zeiten nicht überleben.
+3 #8 Walter Murschitsch 2020-03-26 16:02
zitiere Michael Heise:
Sollte diese Zeit wieder kommen, werden die meisten Opfer- die "gewaltfreien" Blockflötengesichter aus dem linksgrünem Spektrum sein: Weil dann für lange Zeit das Gesetz der Straße gilt.

Ausser einen zusätzlichen Tritt in den Arsch, haben diese Arschlöcher + Arschlöchinnen nichts zu erwarten = Dumm gelaufen! :lol:



Genau so wird es laufen!

Dann heißt es nämlich auch für mich:

DAS GESETZ BIN ICH!
+3 #7 LA-LE 69 2020-03-26 15:05
Keine Bange geschätzte Kameraden.
In "einigen"Wochen ist alles lieferbar.Was sie mit Deutschlands Heer geschafft hat wird sie auch mit Corona schaffen.Ganz einfach kaputt sparen,und das Problem ist erledigt.Hoch sollen sie leben,die Powerfrauen Europas und Dienerinnen der Eliten.
https://www.krone.at/2124670
+3 #6 LA-LE 69 2020-03-26 14:15
Corona macht es möglich,Gesetze zu beschließen,die "nie" wieder rückgängig gemacht werden.
Die Zerstörer Europas sind auf dem richtigen Weg.
https://www.krone.at/2124633
+3 #5 LA-LE 69 2020-03-26 13:52
zitiere Michael Heise:
Sollte diese Zeit wieder kommen, werden die meisten Opfer- die "gewaltfreien" Blockflötengesichter aus dem linksgrünem Spektrum sein: Weil dann für lange Zeit das Gesetz der Straße gilt.

Ausser einen zusätzlichen Tritt in den Arsch, haben diese Arschlöcher + Arschlöchinnen nichts zu erwarten = Dumm gelaufen! :lol:

Geschätzter Michael Heise
Es ist zu befürchten das sich unsere heutigen Arschlöcher in das "neue System"genauso einbringen werden,wie sich die Arschlöcher aus der ehemaligen DDR im vereinten Deutschland eingebracht haben.Deutschlands Führerin und ehemalige Vorzeige-Pionierin mit ihren Kumpanen gilt als der beste Beweis.
Das "neue System"kann nur unter Führung von Arschlöchern funktionieren,und dafür gibt es genug Kandidaten.
Aber anscheinend ist der Pöbel zufrieden,denn sonst würden Wahlen(manipuliert?)anders ausgehen.
+3 #4 Tecumseh 2020-03-26 13:41
zitiere LA-LE 69:

Wenn es kein Brot mehr gibt werden sie halt Kuchen essen.


Bester LA-LE, diesen Ausspruch dichtet man Marie Antoinett an, den sie aber mit Sicherheit nie getan hat! Denn so unintelligent kann sie nicht gewesen sein, um so einen Ausspruch zu tätigen! Noch dazu in dieser Zeit! Das haben ihr total links gerichtete Zeitgenossen (die es damals schon gab) angedichtet, um den Haß im Volk auf sie zu schüren! Wir wissen, wie so etwas hängen bleibt, wir brauchen nur an die Vandalen denken, die sich eine solche Nachrede auch nicht verdient hatten. Ich gehe jetzt nicht mehr näher darauf ein, den dieses Thema hatten wir schon einige Male!
Aber, ich erkenne natürlich die Ironie in Deinem Zitat!
Bleib mir gewogen!
+1 #3 LA-LE 69 2020-03-26 11:11
zitiere Poscheraser:
Ich denke, dass dem ultralinken Genossen Kogler (kenn ihn noch/schon aus Schulzeiten) sein Maci relativ egal sein wird.... da würde der Entzug von Produkten heimischer und internationaler Bauern (und der weiterverarbeitenden Betriebe) für ihn sicher unangenehmere Folgen haben.....

Wenn es kein Brot mehr gibt werden sie halt Kuchen essen.
+3 #2 Poscheraser 2020-03-26 08:44
Ich denke, dass dem ultralinken Genossen Kogler (kenn ihn noch/schon aus Schulzeiten) sein Maci relativ egal sein wird.... da würde der Entzug von Produkten heimischer und internationaler Bauern (und der weiterverarbeitenden Betriebe) für ihn sicher unangenehmere Folgen haben.....
+4 #1 Michael Heise 2020-03-26 05:56
Sollte diese Zeit wieder kommen, werden die meisten Opfer- die "gewaltfreien" Blockflötengesichter aus dem linksgrünem Spektrum sein: Weil dann für lange Zeit das Gesetz der Straße gilt.

Ausser einen zusätzlichen Tritt in den Arsch, haben diese Arschlöcher + Arschlöchinnen nichts zu erwarten = Dumm gelaufen! :lol:

Um zu kommentieren, bitte anmelden.