Aktuelles

Professoren unter sich

Filzi diskutiert mit einem echten Professor. Das muß man lesen in der "Krone". Immerhin ist der Filzi ein Professor. Auch Heinz Conrads war einer, den Filzi hat man aber in der letzten Zeit viel häufiger gesehen. Den Conrad früher  nur am Sonntag, den Filzi jetzt viel häufiger.

Es geht - erraten - um Corona und darum, wer die besseren Ideen hat. Daß die alle gut sind darf man ja von den Professoren erwarten, denn was Gescheiteres wird man ja kaum finden in unseren Landen.

Übrigens: Die Bischofberger war auch krank, ist aber schon wieder gesund und konnte die Zadic interviewen. Aber die ist gesund geblieben. Allah sei Dank.

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 99 Gäste und keine Mitglieder online

Politik

Wir werden von Idioten regiert

Wir werden von Idioten regiert

 

Hat natürlich schon jeder gewußt. Schon, als die neue Regierung vorgestellt worden ist, wo die Blödheit, Ungebildetheit und Ahnungslosigkeit aus den diversen Augenpaaren uns über das ORF-Fernsehen angeglotzt haben, haben wir es gewußt: Jetzt kommt die Idiotentruppe und die wird uns regieren. Und es hat gestimmt. Es hat sich gezeigt und mit stupender Deutlichkeit ist diese Dummheit über uns arme Steuerzahler hereingebrochen.

Regieren, aber bitte mit Gefühl!

Regieren, aber bitte mit Gefühl!

 

Das fordert die „Krone“ am Samstag, den 12. 9. Es geht, wir können es natürlich erraten, um die armen Kinder aus Moria auf Lesbos. Nachdem ihre Begleiter, die unbegleiteten Minderjährigen (das sind die mit den schicken Vollbärten und dem allgemeinen Geburtstag am 1.1.) die Zelte und Unterkünfte angezündet haben.

Warum sind alle Grünen so deppert?

Warum sind alle Grünen so deppert?

 

Prinzipiell habe ich nichts gegen die Grünen. Besser: Ich hatte nichts gegen die Grünen. Ich war ja sogar bei der Gründung dieser Partei dabei, ohne je Mitglied zu werden. Das war die Zeit des Konrad-Lorenz-Volksbegehrens, als auch noch mein alter Freund Nenning als Auhirsch dabei gewesen ist. Und die Meissner-Blau auch. Als Notar habe ich sogar Unterschriften für die gesammelt und gratis beglaubigt. Bis dann die Kommunisten übernommen haben. Da haben sich die ursprünglichen Gründer schnell verabschiedet. Ich natürlich auch, denn mit dieser Bande wollte ich nichts zu tun haben. Wer schon. Kein anständiger Mensch jedenfalls.

Der Führer schenkt den Juden eine Stadt

Der Führer schenkt den Juden eine Stadt

 

Und der Basti schenkt den Linzern eine Universität. Beides ist natürlich ein gigantischer Schwindel. Was die Schenkung des „Führers“ anbelangt (den ich übrigens bewußt mit Anführungszeichen schreibe, denn man weiß ja nie), war die von ihm geschenkte „Stadt“, nämlich Theresienstadt, ein Ghetto und ein Vernichtungslager. Das wußte natürlich keiner und die Juden auch nicht. Aber propagandistisch wurde Theresienstadt im Dritten Reich beinhart ausgeschlachtet und es gibt auch einen jubelnden Film darüber. Gut gemacht, muß man sagen. Möglicherweise haben den Schwindel die Juden bis zur Tür der Gaskammer noch immer geglaubt. Die Deutschen sowieso.

Kommt ein Bürgerkrieg?

 

Kommt ein Bürgerkrieg?

 

 

 

Das werde ich oft gefragt. Ich kann das aber schwer beantworten. Wir hatten ja bei uns in Europa einige Bürgerkriege. Die sind meistens recht blutig geführt und recht grausam gewesen. Spanien zum Beispiel oder Jugoslawien, um nur zwei Beispiele zu nennen. Manche Bürgerkriege waren aber keine richtigen sondern eher Massaker, Ausrottungen. Die Armenier etwa oder die Morde in der Ukraine.

Das Schächten hat schon begonnen

Das Schächten hat schon begonnen

 

Das ist vom Akif Pirincci. Oder eher nicht, weil dieser hat ja einen Essay unter dem Titel: „Das Schlachten hat begonnen!“ geschrieben. Meinen Lesern wird der Text bekannt sein. Eine empörende Geschichte über das Abschlachten, das Zu-Tode-Treten  eines unschuldigen jungen Mannes durch eine Asylantenbande. Die seltsamen Reaktionen der Politik und der Medien darauf haben den Essay ausgelöst und auch die darauffolgende Diskussion.

Verfassungsgerichtshof abschaffen

Verfassungsgerichtshof abschaffen

 

Wäre wohl das Gescheiteste. Er hindert unsere Regierung beim Regieren. Man könnte natürlich auch sagen, daß unsere Regierung, allen voran der Basti und der Volksschullehrer samt Vizekanzler unfähige, ahnungslose Trottel sind, die ihr Handwerk nicht verstehen.