Aktuelles

Tschetschenen sind halt so

In Gerasdorf hat ein Tschetschene einen anderen Tschetschenen erschossen. Der Mann wurde gefaßt, die Tat ist daher geklärt.  Beide sind Asylwerber, einer davon braucht kein Asyl mehr.

Jetzt wird ermittelt. Ich vermute fieberhaft.

Folgende Fragen wären zu klären: Wo hat der Tschetschene seinen Psychotest gemacht? Wo seinen Waffenführerschein? Und wo hat er seine Waffe sicher verwahrt gehabt? Welche Behörde hat ihm enen Waffenpaß ausgestellt? Er hat ja die Waffe geführt? Und ohne Waffenpaß geht das nicht. Wo war sie überhaupt registriert? Wir haben doch so ein wunderbares ZWR?

Rhetorische Fragen, ich weiß. Aber es zeigt die Hilflosigkeit unserer Behörden. Denn wie wir alle wissen, müssen sich Mohammedaner nicht an die Gesetze der Ungläubigen halten. 

Letzte Frage: Hat das keiner gewußt?

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 115 Gäste und ein Mitglied online

Kriminalität

Bitte weitergehen, es gibt nichts zu sehen! Nur eine Beziehungstat!

Bitte weitergehen, es gibt nichts zu sehen! Nur eine Beziehungstat!

 

Nur fünf Angestochene, noch kein Abgestochener. Das ist die Bilanz einer „Beziehungstat“ mit einem Dolch in Baden. Es war ein Wiener, der hier so frustriert gewesen ist, daß er seinen Dolch in Aktion setzen mußte. Liebeskummer und ein Amoklauf. Gott sei Dank (oder muß man Allah sei Dank sagen?) hat sich das als Beziehungstat entpuppt und man kann daher ruhig zur Tagesordnung übergehen.

Kommt vor, kann man halt nichts machen. Weitergehen ist angesagt.

Die Reaktion der Sicherheitsbehörden und der Politik ist noch nicht klar. Amoklaufverbot? Beziehungsverbot? Messerverbot? Oder gar Dolchverbot?

Der Herr Innenminister grübelt noch. Aber irgendwas wird ihm schon einfallen. Oder seinen vielen gescheiten Beratern, denen ja immer noch eine ganze Menge eingefallen ist. Mit Verboten haben die ja große Erfahrung.

Die Opfer werden sicher auch bald wieder gesund werden und es ist ja gut, daß sich keiner von denen gewehrt hat, sonst wäre vielleicht dem Herrn Täter noch was passiert und das wäre gar nicht schön. Denn diese – die Täter nämlich – liegen uns allen am Herzen. Und wie wir inzwischen erfahren haben, war ja der Herr Täter erst 19 Jahre alt, geradezu ein Bub noch. Volles Verständnis daher also von mir.

Und zum Glück war ich nicht in Baden, denn wer weiß, was da alles hätte passieren können. Mir oder ihm.

Kommentare   

+2 #14 aurum 2020-06-03 07:52
zitiere LA-LE 69:
zitiere aurum:
OT: Hier ist wieder ein Beleg für die verkommene Justiz in Österreich. Bei den Verhandlungen gegen Grasser wurden ca. 170 Stunden Ton- und Bildaufnahmen illegal angefertigt.
https://www.diepresse.com/5821291/lauschangriff-beim-buwog-prozess-gericht-gerat-unter-druck

Die Frage, die sich mir stellt, ist der Grund für diese hartnäckige Verfolgung von Grasser. Er ist nicht mehr in der Politik und agiert auch nicht im Hintergrund.
Das gilt auch für Westenthaler.

Vielleicht hat er es sich in seiner Amtszeit mit jemand verscherzt?Das ganze schaut sehr nach Rache aus.
Die Vorgehensweise erinnert stark an die Nazis und die DDR.

Rache? das bringt doch überhaupt nichts. Wie ich KHG einschätze, kommt der da sauber raus. Das Bild der justiz bleibt trotzdem.
+2 #13 LA-LE 69 2020-06-02 13:04
zitiere aurum:
OT: Hier ist wieder ein Beleg für die verkommene Justiz in Österreich. Bei den Verhandlungen gegen Grasser wurden ca. 170 Stunden Ton- und Bildaufnahmen illegal angefertigt.
https://www.diepresse.com/5821291/lauschangriff-beim-buwog-prozess-gericht-gerat-unter-druck

Die Frage, die sich mir stellt, ist der Grund für diese hartnäckige Verfolgung von Grasser. Er ist nicht mehr in der Politik und agiert auch nicht im Hintergrund.
Das gilt auch für Westenthaler.

Vielleicht hat er es sich in seiner Amtszeit mit jemand verscherzt?Das ganze schaut sehr nach Rache aus.
Die Vorgehensweise erinnert stark an die Nazis und die DDR.
+2 #12 aurum 2020-06-02 12:27
OT: Hier ist wieder ein Beleg für die verkommene Justiz in Österreich. Bei den Verhandlungen gegen Grasser wurden ca. 170 Stunden Ton- und Bildaufnahmen illegal angefertigt.
https://www.diepresse.com/5821291/lauschangriff-beim-buwog-prozess-gericht-gerat-unter-druck

Die Frage, die sich mir stellt, ist der Grund für diese hartnäckige Verfolgung von Grasser. Er ist nicht mehr in der Politik und agiert auch nicht im Hintergrund.
Das gilt auch für Westenthaler.
+4 #11 Georg Zakrajsek 2020-06-01 19:07
Diese beiden haben ohnehin einen Ehrenplatz in unserem Herzen und Geiste.
+4 #10 Tecumseh 2020-06-01 12:53
Zitat:
Clint Eastwood ist Neunzig …... Es ist an der Zeit, ihm alles Gute zu seinem Geburtstag zu wünschen und ihm zu allen seinen Filmen zu gratulieren. Make my day, Clint! You did it!
Da schließe ich mich natürlich voll und ganz an! Er und Charlton Heston! Möge der Erstere mindestens 200 werden und der zweite, einen Ehrenplatz in den Ewigen Jagdgründen haben!!!
+3 #9 Loki 2020-05-31 19:20
Vielleicht kein Tscheche sondern eher ein Tschetschene? Klingt so ähnlich...

Beziehungstat? Mit 5 Opfern? Hatte der Typ mit allen eine Beziehung? Call Boy??????????????
+4 #8 Gustav 2020-05-30 20:16
Der Herr "Adam" oder wie er auch immer wirklich heißen möge, ist ja leider nicht der Einzige "Messermörder". Ich habe mich da auch nicht unbedingt auf den gegenständlichen Fall bezogen. (Messer-)Morde werden auch von Österreichern begangen, aber mit denen muß man halt leben. Importierte Zeitgenossen bzw. ungebetene Zuwanderer, über den "Umweg" eines Flüchtlings (in welcher Generation auch immer), muß man nicht im Land behalten und deren Straftaten auch nicht aushalten, da kann man etwas unternehmen.

Die pausenlos beschworene "Menschlichkeit" hört immer bei den Opfern auf, die Täter werden verharmlost. Ein kleiner Teil eines großen Ungleichgewichtes, daß nicht kippen, sondern unsere Gesellschaft zerbrechen wird. All jene, die heute Nazi schreien, wenn einer Neger sagt, werden sich dann auf sehr harte Zeiten einstellen müssen, die sie praktisch im Alleingang selbst verursacht haben.
+4 #7 Poscheraser 2020-05-30 15:50
zitiere Gustav:
Einwanderungsverbot für Menschen aus primitiven Kulturen. Auswanderungswunsch für all jene, die schon hier sind. Aber bitte nicht mit Gewalt. Abstellen von allen Sozialleistungen wird in fast allen Fällen ausreichen. Damit erledigen sich schon viele Probleme, praktisch von alleine.


Angeblich war der Täter ein gebürtiger Prager mit Namen "Adam".
Tschechen würde ich nicht gerade als Mitglieder einer primitiven Kultur einstufen.......
Was mich an der ganzen Sache stört...... Adam ist ein durchaus hiesiger Vorname........ Obwohl: bei unserer Systempresse kann ja schon mal ein kleiner Fehler bei der Namensschreibung vorkommen.......
Dolch.... nächtlches Herumgerenne..... sein "Eigentum" hat ihn verlassen....... das würde schon auf eine bestimmte Kultur hinweisen....
+6 #6 Gustav 2020-05-30 13:55
Einwanderungsverbot für Menschen aus primitiven Kulturen. Auswanderungswunsch für all jene, die schon hier sind. Aber bitte nicht mit Gewalt. Abstellen von allen Sozialleistungen wird in fast allen Fällen ausreichen. Damit erledigen sich schon viele Probleme, praktisch von alleine.
+5 #5 LA-LE 69 2020-05-30 13:45
[quote name="Tecumseh"]"

Das ist doch keine Schande! Die "Junggrünen" wollen ja sowieso, daß Mathe aus den Pflichtfächern entfern wird!
Rechnen können ist also nicht so wichtig!
Ironie off!




Die"Jungtürkisen"dürften aber auch ganz große Probleme mit der Rechnerei haben.Siehe Budget.
Aber was solls,der Großteil des"Pöbels" bekommt sowieso nichts mehr mit.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.