Aktuelles

Hurra! Wir haben gewonnen!

Gegen Nordmazedonien 3:1 aber immerhin. Ich habe zwar gar nicht gewußt, daß es so was wie Nord-Mazedonien überhaupt gibt. Mazedonien ja, aber Nord-Mazedonien? Wieder nur so eine Erfindung der EU habe ich gedacht und ich hatte wahrscheinlich recht.

Aber gut, daß es so was wie Nord-Mazedonien gibt. Da gewinnen wir wenigstens was.

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 65 Gäste und ein Mitglied online

Gesellschaft

Jetzt aber wird getestet – koste es, was es wolle!

Jetzt aber wird getestet – koste es, was es wolle!

 

Also gegen Corona war die Pest ein Lercherlschas. Das wissen wir inzwischen alle. Aber unsere wunderbare Regierung sorgt für uns. Angefangen vom Basti über den Anschober. Die haben ja alles bestens im Griff.

Getestet wird ja schon lange, aber jetzt werden eben alle getestet, auch die, die nicht wollen. Ganz freiwillig. Was das heißt, wenn der Test positiv ist - da weiß man natürlich nichts, aber wenn man testen kann, soll man es tun. Ist ja nur zu unserm Besten. Negativ oder positiv – wurscht, Hauptsache getestet ist worden.

Der Tag ist nicht mehr fern, wo alle Österreicher getestet worden sind. Außer die, die sich nicht testen lassen. Entweder, weil man sie nicht findet oder weil sie inzwischen einen Terroranschlag vorbereiten und man sie in ihrer Gemeindewohnung gar nicht sucht oder vielleicht, daß der Prophet das streng verboten hat. Haram – man versteht. Kultursensibel muß man ja ohnehin immer sein, außerdem ist gar nicht so sicher, ob Mohammedaner vom Virus überhaupt befallen werden und ob Allah nicht damit wartet, bis die bei den 72 Jungfrauen angelangt sind. Immerhin weiß man ja, daß Allah alles vorbestimmt hat und eine Impfung daran nichts ändern kann.

Aber gut. Es gibt ja viele Ungetestete bei uns und in Deutschland auch. Millionen nämlich.

Wir erinnern uns: Ab den 2015er Jahren – natürlich auch schon früher, sind Hunderttausende, ja Millionen von Menschen zu uns gekommen. Warum, interessiert momentan nicht.

Aber sie sind alle unkontrolliert zu uns gekommen. Keine Papiere, keinen Zettel – nichts. Nur das Zauberwort „Asyl!“ konnten die meisten stammeln. Hat genügt.

Getestet hat die keiner. Wie denn auch, die Grenzen waren ja offen! Sperrangelweit. Und auf Pässe oder Papiere hat keiner geschaut und in die Taschen und Rucksäcke natürlich auch nicht. Was da alles drinnen war, interessierte keinen unserer Polizisten und die sonstigen Behörden schon gar nicht. Auch die damalige Innenministerin hat weggeschaut. das war schwer rechtswidrig. Egal. Aber die Merkel wollte das so. Und daher wurde das gemacht. Widerspruchslos.

Aber jetzt wird getestet. Die Österreicher nur wohlgemerkt und sonst keiner. Die „Flüchtlinge“ natürlich nicht.

Dabei haben die uns ja einiges mitgebracht. Krankheiten und Infektionen. Hat aber keinen Interessiert.

Mumps und  Masern zum Beispiel. Das war aber noch harmlos. Es starben ja nur ein paar daran. Wenn man was gehört hat davon, war es reiner Zufall. Aber es gab auch anderes. TBC – auch offene, hoch ansteckende. Wurscht. Niemand hat sich darum gekümmert. Ich als Lehrer wurde ja jährlich auf TBC getestet, gibt es nimmer und Schüler werden ja überhaupt nicht mehr auf TBC getestet. Stört wahrscheinlich bei der Integration.

Aber wir haben noch ganz andere Mitbringsel. HIV, also Aids zum Beispiel. Und die ganzen anderen Geschlechtskrankheiten, also Syphilis, Tripper, bei uns streng kontrolliert und praktisch ausgerottet, nur bei den „Zuwanderern“ interessiert das keinen, die haben ja „Asyl“ gesagt und das erspart natürlich jeden Test und auch jede Behandlung.

Wir haben also jetzt eine gespaltene Gesellschaft: Die Getesteten und die Ungetesteten. Und die Ungetesteten sind im Dunkeln und die im Dunkeln sieht man nicht. Zumindest unsere Politiker sehen die im Dunkeln nicht.

Kommentare   

#3 LA-LE 69 2020-12-03 16:20
zitiere Rudolf Moser:

Oder war Hitler nicht sogar selbst Moslem? Das ist die Frage in einer Migrantenzeitung! refugees welcome - auch aus Namibia?
https://www.dasbiber.at/content/war-hitler-nicht-moslem

Aber wir sind die bösen Antisemiten.
+1 #2 Georg Zakrajsek 2020-12-03 09:33
Seit dreißig Jahren bin ich fast jährlich einmal in Namibia. Der dortige "Hitler" ist mir noch nicht untergekommen, aber nächstes Jahr werde ich ihn sicher treffen!
+2 #1 Michael Heise 2020-12-03 09:25
Den Neger soll man im Dunkeln auch nicht sehen. Daher ist er ja auch schwarz! Jetzt sind aber erstmal alle gespannt, was nach Invasoren + "Armut für Alle" aus der Merkelschen "Ein-Kind-Regelung"wird, wonach Kinder nur noch mit einem festgelegten Freund spielen dürfen:

Werden die Eltern zum Verhör abgeholt? Werden "überschüssige" Kinder deportiert? Schwärmen Kinderfänger- Sonderkommandos aus? Kinder- Schnellgerichte a' la VEB "Kind schnell weg"? Fragen über Fragen...

Um zu kommentieren, bitte anmelden.