Gesellschaft

Jagd auf Maskensünder

Jagd auf Maskensünder

 

Los geht’s. Die „Krone“ hat umgefragt und 83% der befragten Wiener sind dafür:

„Maskensünder in Öffis härter strafen!

Ja, wunderbar! Kaum hat es der Basti verkündet und der Anschober die neuesten Verordnungen gebastelt, liegt schon die neueste Umfrage vor. In der „Krone“: bestellt und prompt geliefert. Strafen gehören her und zwar härtere. Der Nehammer rüstet schon auf.

Ich fahre viel in der U-Bahn und in der Straßenbahn ebenso. Die Leute sind staunenswert diszipliniert. Jeder setzt brav seinen Basti-Fetzen auf, kaum einer läßt sich bei „Sünden“ ertappen. Wen also härter strafen?

In der U-6, oder am Praterstern? Oder in Favoriten, wo die Türken und die Kurden regieren und unser Staat brav die Goschen hält? Neger? Tschetschenen? Syrer? Oder wen jetzt?

Bleiben doch nur die braven Österreicher, die Pensionisten, die Muatterln. Die kann man strafen und zwar hart. Die machen nämlich nichts, die wehren sich nicht, die randalieren nicht, die prügeln nicht auf die Polizisten ein.

Ich weiß also, wer in der „Krone“ gemeint ist. Uns haben die gemeint. Uns und keine anderen.