Aktuelles

Trafikantinnen anzünden - typisch Österreich

Sie brannte gut, die Trafikantin in der Nußdorfer Straße. Ich habe mir gleich gedacht, das muß ein Österreicher gewesen sein, denn so was ist typisch. Und richtig: im ORF hat man das gleich bestätigt. Die Wurzeln des Mannes blieben aber im Dunkeln, im dunklen Ägypten.

Die Welt ist wieder in Ordnung. Beim ORF.

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 190 Gäste und 2 Mitglieder online

Geschichte

Noch was über Jeff Cooper

Noch was über Jeff Cooper

 

Ihn muß man nicht mehr loben. Es ist viel gesagt worden und ich habe auch schon sehr viel gesagt und geschrieben über ihn. Seine gesammelten Sentences habe ich immer noch und manchmal lese ich darin.

Er war das Idol meiner Jugend und ist immer noch die Freude meines Alters, obwohl er schon längst in den ewigen Jagdgründen ist, in die ich auch einmal gerne kommen möchte.

Und wenn mir dereinst ein letzter Gedanke über bleibt, hoffe ich doch, ihn dort wieder zu treffen, mich mit ihm an ein Lagerfeuer zu setzen und über die nie enden wollenden Dummheiten der Politik und der Politiker zu sprechen.

Was von ihm geblieben ist, war sein kluges Scout-Gewehr und seine Gedanken über Pistolen, Gewehre und Kaliber.

Er mochte nicht, daß die USA das Kaliber 45 aufgegeben haben und das Kaliber 9mm als Basis der Militärpistole eingeführt haben. Wer je 45er geschossen hat, weiß das natürlich. 9mm ist unzureichend, das hat sich auch ohne Jeff Cooper inzwischen herausgestellt. Die Deutschen im Zweiten Weltkrieg wußten das übrigens auch und wer konnte, hat sich die Government besorgt und die Parabellum jemand anderem gegeben.

Dasselbe Problem hatte Jeff mit dem Kaliber 223. Ich habe zwar sowas, klar, muß ja sein, wenn es aber ernst werden sollte, würde ich die 308 nehmen.

Die 10mmAuto geht schließlich auch auf seine Initiative zurück. Zuerst mit der BrenTen, dann aber haben sich an der Patrone auch andere Waffenerzeuger versucht. Nach meiner Ansicht war das Beste aber die von Glock, eine Waffe, die dem Jeff zwar wegen des Abzugs nicht getaugt hat, aber die Glock 20 im Kaliber 10mm ist immer noch meine Lieblingspistole, außer es soll aus historischen Gründen die 1911er sein. Jeder wird ihm sicher recht geben, der das jemals ausprobiert hat.

Gar nicht mochte er die Double-Action-Pistolen, ob es nun die Beretta, die SIG oder die Walter waren. Wer jemals damit geschossen hat, wer die Unterschiede zwischen erstem Schuß mit Double Action und den folgenden Schüssen erfahren konnte, wird hier zustimmen.

Durchgesetzt hat sich Jeff Cooper leider nicht. Aber das Militär hört halt nicht immer auf Fachleute. Wir haben das ja hier in Österreich zur Genüge erfahren müssen. Aber Fachleute haben wir ja ohnehin keine, abgesehen jetzt von Dechant und Ingo Wieser.

Also schließe ich jetzt meine Gedanken über unseren Jeff Cooper. Es wird mir aber sicher wieder was einfallen.

Kommentare   

+1 #14 Tecumseh 2020-12-23 16:12
Ich wünsche unserem Bloghäuptling, sowie allen Nutzern dieses Blogs die auf unserer Linie sind
"Ein Frohes Fest im Kreise ihrer Lieben!"
Bei mir wird morgen jedenfalls der Jul-Eber in der Pfanne brutzeln! Darauf freue ich mich schon!
Bleibt's g'sund!
+1 #13 LA-LE 69 2020-12-22 22:38
OT
Wann werden von den linken die ersten Kerzerlmärsche für den unschuldigen Täter veranstaltet?
PS:
Hätte sich der Beamte "anständig" benommen,könnte er heute noch leben.
https://www.gmx.at/magazine/panorama/lebenslange-haft-dealer-toedlichem-schuss-sek-beamten-35378668
+1 #12 LA-LE 69 2020-12-22 21:31
zitiere Tecumseh:
zitiere LA-LE 69:
Und die Grünen wollen unsere Polizisten entwaffnen,und fordern statt Pistolen"Rohrstaberln"und Teddybären.
https://www.krone.at/2303398
https://www.krone.at/2304019
https://www.krone.at/2303718


Und ich lese wieder einmal "auf freiem Fuß angezeigt"1 Und schon rollt es mir die Zehennägel auf!

Was sollen sie machen,wenn die Gefängnisse mit Kulturbefruchtern,Pensionssicherern,dringend benötigten Fachpersonal usw.vollkommen belegt sind?
+1 #11 LA-LE 69 2020-12-22 20:39
Martin Sellner zum "Terrorangriff"auf die ÖVP Zentrale.
https://www.frei3.de/article/4cafd108-40d6-47bf-ad12-64f2997ffdf9
+2 #10 Tecumseh 2020-12-22 20:09
zitiere LA-LE 69:
Und die Grünen wollen unsere Polizisten entwaffnen,und fordern statt Pistolen"Rohrstaberln"und Teddybären.
https://www.krone.at/2303398
https://www.krone.at/2304019
https://www.krone.at/2303718


Und ich lese wieder einmal "auf freiem Fuß angezeigt"1 Und schon rollt es mir die Zehennägel auf!
+2 #9 LA-LE 69 2020-12-22 19:58
Und die Grünen wollen unsere Polizisten entwaffnen,und fordern statt Pistolen"Rohrstaberln"und Teddybären.
https://www.krone.at/2303398
https://www.krone.at/2304019
https://www.krone.at/2303718
+1 #8 LA-LE 69 2020-12-22 18:26
zitiere Rudolf Moser:
Und die nächste Flüchtlingswelle - ante portas:
https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/politik/welt/2085917-Ich-befuerchte-ein-riesiges-Blutbad-in-Aethiopien.html

Ein jeder ein Schelm und Verschwörungstheoretiker,der dahinter wider einmal die üblichen"Verdächtigen"vermutet,deren Motto heißt:Die sollen sich umbringen,bei uns muß es in den Schatullen klingeln.
+2 #7 LA-LE 69 2020-12-22 18:14
zitiere Rudolf Moser:
Grenzschutz wohl nicht, denn dort kommt die teddiebärwurfbrigade zum Einsatz

Für den Grenzschutz könnte ich mir die Omas gegen Rechts gut vorstellen.Denn jeder der diese frustrierten Funsen sieht,ergreift sofort die Flucht und wir sind gerettet.
+2 #6 LA-LE 69 2020-12-22 18:01
[quote name="Rudolf Moser"]

"Ausbildung am Pfefferspray" Einsatzschußweite 1 Meter - und dann erst die Nasenbohrerbrigade im Nahkampf!
Was kommt noch - ach ja die Davidkompanie mit Steinschleuder, also - alle Softies, Warmduscher und Nasenbohrer bei der Selbstvernichtungsministerin Tanner melden - vielleicht einmal alle Faschingsgilden vor, oder gar die geimpften Seniorinnen aller Altersheime???

Und wenn das alles nichts nützt,wird wieder ein"Volkssturm"organisiert.Mit Alten,Kranken,Kindern und Hunden,denn Hunde dienen auch zur Abschreckung unserer Feinde.
Als"Legionäre"könnte die Tannerin ja noch ihre ehemaligen Spargelstecher organisieren.
+2 #5 Tecumseh 2020-12-22 16:21
Zitat:
"...obwohl er schon längst in den ewigen Jagdgründen ist, in die ich auch einmal gerne kommen möchte.
Und wenn mir dereinst ein letzter Gedanke über bleibt, hoffe ich doch, ihn dort wieder zu treffen, mich mit ihm an ein Lagerfeuer zu setzen und über die nie enden wollenden Dummheiten der Politik und der Politiker zu sprechen...."
Und Charlton Heston sitzt dann auch bei uns! Ich bin sicher!
Und natürlich alle unsere Waffenbrüder, so sie schon in die Ewigen Jagdgründe voran gegangen sind.
Politiker, Gut- Links und Grünmenschen haben dort natürlich keinen Zutritt!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.