Aktuelles

Ich war nicht am Jägerball

Den habe ich oft besucht, früher halt. Heuer nicht. In der "Krone" konnte man auf der ersten Seite unsere Ministerinnen im feschen Dirndl bewundern. Und da war ich wirklich froh, daß ich nicht dortgewesen bin. Weidmannsheil!

Neuester Beitrag

Kein Tag wie jeder andere – der Tag der Wehrpflcht

 

Wir feiern jedes Jahr und dieser Tag ist es auch wert, gefeiert zu werden. Ein Tag des Sieges der Vernunft und der Demokratie über Populismus und Feigheit. Wirklich leicht war es ja nicht, aber ich und viele andere – wir haben uns wirklich bemüht und das Unglaubliche zustande gebracht. Die Allgemeine Wehrpflicht für unser Land ist gerettet worden. Darauf kann man wirklich stolz sein und ich bin stolz, daß ich als kleiner Gefreiter meinen Teil dazu beitragen konnte. Entsprechende Witze über Gefreite, die auch was geworden sind, erspare ich mir.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 72 Gäste und keine Mitglieder online

Muslimisches

Aus dem Zitatenschatz Henryk M. Broders - eine Generationenfrage.

Aus dem Zitatenschatz Henryk M. Broders - eine Generationenfrage.

 

Ich zitiere aus seinem Buch „Das ist ja irre!“, ein Tagebuch, nicht mehr ganz aktuell, aber unglaublich lesenswert.

Also:

„Was unterscheidet einen jüdischen Schneider von einem jüdischen Arzt? Eine Generation. Und was unterscheidet einen muslimischen Schuster von einem muslimischen Sozialhilfeempfänger? Ebenfalls eine Generation.“

Vorausgesetzt natürlich der Muslim hat es in ein Land geschafft, in dem es Sozialhilfe gibt. Sonst bleibt er ein Schuster. Oder geht zum IS. Auch eine Möglichkeit, sich‘s zu verbessern.

Kommentare   

+1 #9 LA-LE 69 2019-04-15 18:01
OT
Broder.Die neuen rechten.
https://www.youtube.com/watch?v=ue5bLQTTrRM
+3 #8 aurum 2019-04-15 06:53
zitiere Gustav:
Solange es bei uns Geld, medizinische Versorgung, ... also praktisch alles, was unser Sozialstaat zu bieten hat, nur für bloße Anwesenheit gibt, werden wir damit Menschen aus aller Welt anlocken.

Allerdings bezweifle ich mittlerweile sehr stark, daß der Geldhahn abgedreht wird. Selbst wenn die FPÖ 2/3 der Stimmen bekäme. Können wir praktisch vergessen.

Das sehe ich auch so. Die Feigheitlichen haben sich gerade die Maske vom Geischt gerissen. Jetzt wollen sie schon den ihnen nahestehenden Medien vorschreiben, wie sie über die IB schreiben dürfen.
Vielleicht habe ich dann Gelegenheit einige Abos zu kündigen.
+4 #7 LA-LE 69 2019-04-12 22:13
zitiere Poscheraser:
OT

Interessanter Clip .... mMn

https://www.youtube.com/watch?v=Gt5UGPIDZkg

Das traurigste ist,das Politik und Justiz den Verbrechern mehr Schutz gewähren als den unschuldigen Opfern.
PS:
Bei der EU Wahl kann sich jeder Bürger aussuchen von welcher Partei er verarscht werden möchte.
+4 #6 Poscheraser 2019-04-12 20:29
OT

Interessanter Clip .... mMn

https://www.youtube.com/watch?v=Gt5UGPIDZkg
+3 #5 LA-LE 69 2019-04-12 17:28
OT
In Zeiten wie diesen, seine Patriotische Einstellung kund zu tun ist keine einfache Sache.
https://www.youtube.com/watch?v=FGyI1A10eU0
+3 #4 LA-LE 69 2019-04-12 16:30
zitiere Gustav:
Solange es bei uns Geld, medizinische Versorgung, ... also praktisch alles, was unser Sozialstaat zu bieten hat, nur für bloße Anwesenheit gibt, werden wir damit Menschen aus aller Welt anlocken.

Allerdings bezweifle ich mittlerweile sehr stark, daß der Geldhahn abgedreht wird. Selbst wenn die FPÖ 2/3 der Stimmen bekäme. Können wir praktisch vergessen.

Viele Bürger haben schon vergessen,das in den Parlamenten und im Brüsseler Marionettenstadel nur"Befehlsempfänger"sitzen.
Wer die"Befehlsgeber"sind?Es sind nicht die EU Bürger,die ihren Verrätern als Dank auch noch den Futternapf füllen.
Mit Verrätern in den eigenen Reihen ist "kein" Kampf zu gewinnen,und darum ist die Einführung der NWO nur mehr eine Frage der Zeit.Millionen Tote waren für die"Eliten"noch nie ein Problem beim durchführen ihrer Pläne.
https://drive.google.com/file/d/0B-US2sVY7OfzUHZxVjRPSmRXVnc/view
+4 #3 Gustav 2019-04-12 15:56
Solange es bei uns Geld, medizinische Versorgung, ... also praktisch alles, was unser Sozialstaat zu bieten hat, nur für bloße Anwesenheit gibt, werden wir damit Menschen aus aller Welt anlocken.

Allerdings bezweifle ich mittlerweile sehr stark, daß der Geldhahn abgedreht wird. Selbst wenn die FPÖ 2/3 der Stimmen bekäme. Können wir praktisch vergessen.
+3 #2 LA-LE 69 2019-04-11 21:18
zitiere Gerald Lacher:
Schuster bleib bei deinen Leisten wäre die Lösung.

Besser kann man es nicht beschreiben.
Bleib in deiner Heimat und bei deinen Leisten.
+4 #1 Gerald Lacher 2019-04-11 20:49
Schuster bleib bei deinen Leisten wäre die Lösung.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.