Aktuelles

Boris Johnson hat gewonnen! Brexit!!!

Herzlichste Gratulation! Leider habe ich die dummen Gesichter der Merkel, der Lagarde und der Von der Leyen nicht sehen können. Schade!

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 78 Gäste und keine Mitglieder online

Muslimisches

Heim ins (Öster-)Reich!

Heim ins (Öster-)Reich!

 

Der sogenannte, man könnte auch sagen: selbsternannte „Islamische Staat“ scheint am Ende zu sein. Sie haben ausgemordet und es sind natürlich noch einige übergeblieben. Sind auch welche dabei, die einstmals Österreicher oder Deutsche waren und die es für gut befunden haben, das Leben in unseren Landen gegen ein Leben zu tauschen, in dem man schön morden, schießen, meucheln und vor allem Hälseabschneiden konnte. Bemerkenswert, daß sich auch Frauen dazu entschlossen haben, nach Syrien oder in ein sonstiges Drecksloch zu ziehen und dort unter dem heimeligen Burkagewand für Terroristen und Dschihadisten Kinder auszutragen.

Das bleibt also über vom IS und damit haben wir uns jetzt zu beschäftigen. Ausführliche Interviews mit solchen dorthingeflüchteten Damen sind uns präsentiert worden und was die Gestalt unter der Burka von sich gegeben hat, bleibt zumindest bis auf die Identität der Verschleierten ein Rätsel.

Jetzt aber hebt eine Diskussion darüber an, was mit den Nach-Hause-Strebenden geschehen soll. Die Deutschen nehmen natürlich alles, das ist schon klar, es gibt ja Lücken zu füllen bei den Fachkräften, deren Kenntnisse beim Schächten in unserem Nachbarland noch immer sehr gefragt sind.

Aber was machen wir Österreicher? Dortlassen oder heimholen?

Trump hat in seiner etwas boshaften Manier gemeint, die Europäer sollten sich selber um die eigenen Leute kümmern, man werde die restlichen IS-Terroristen einfach freilassen. Blöd gelaufen, liebe Europäer! Der Ball ist gespielt und er ist jetzt bei uns.

Was wir machen sollten, ist aber klar: Wer beim IS morden möchte und auch gemordet hat, ist kein Unsriger mehr. Er hat die österreichische Staatsbürgerschaft verloren. Verantwortung für diese Menschen haben wir nicht, überhaupt nicht. Sie gehören denen, zu denen sie gehören wollten.

Natürlich tauchen jetzt sogenannte „Experten“ auf, die von einigem eine Ahnung haben, vor allem wie man am besten zu Geldern aus der öffentlichen Hand kommt, aber nichts vom österreichischen Recht verstehen. Ist aber wirklich nicht gefragt.

Wie es weitergeht, ist noch nicht heraußen. Ob wir uns benehmen werden wie der Idiotenstaat Deutschland oder ob wir das machen sollen, was in unseren Gesetzen steht.

Ich weiß es jedenfalls nicht und die uns Regierenden haben wie es scheint auch noch keinen Tau. Österreich wie es leibt und lebt.

Kommentare   

+2 #19 aurum 2019-02-25 15:14
zitiere LA-LE 69:
zitiere Loki:
Beim Thema "Venezuela" tue ich mir schwer. Einerseits wünsche ich mir, daß dieser Vollarsch Maduro endlich entsorgt wird. Andererseits scheint der Neue auch keine bessere Alternative zu sein. wo die Amis ihre dreckigen Kapitalistenhände drin haben, kommt für das Volk nichts Gutes raus.
Scheinbar gibt es derzeit aber keine sinnvollen Alternativen!!??
Die arme Bevölkerung!

Was aus den Ländern,denen die Amis "Demokratie und Frieden"gebracht haben geworden ist, kann man auf der ganzen Welt beobachten.Rohstoff Diebstahl,Chaos und verarmung der Bevölkerung.
Die Amis haben keine Freunde sondern nur Interessen um einigen wenigen die Schatullen zu füllen.

Die "Amis" teilen sich auch in nationale Eliten und globale Eliten auf. Davon werden viele bald arbeitslos sein, wenn der Schwerpunkt der globalen Prozeßsteuerung nach China verlegt wird.
+2 #18 aurum 2019-02-25 15:07
zitiere Loki:
Beim Thema "Venezuela" tue ich mir schwer. Einerseits wünsche ich mir, daß dieser Vollarsch Maduro endlich entsorgt wird. Andererseits scheint der Neue auch keine bessere Alternative zu sein. wo die Amis ihre dreckigen Kapitalistenhände drin haben, kommt für das Volk nichts Gutes raus.
Scheinbar gibt es derzeit aber keine sinnvollen Alternativen!!??
Die arme Bevölkerung!

Um die Bevölkerung brauchst Dir keine großen Sorgen zu machen, die ist und war immer schon stinkfaul. Deshalb kommen dort auch der Sozialismus so gut an. Da denkt jeder nur von Mitternacht bis Null Uhr. Glaub mir, ich kenn die Pappkameraden sehr gut.
Dann kommt noch eine superkorrupte Verwaltung dazu und obendrauf sitzt der superreiche 1%Klüngel, die den Amis bis zu den Zehenspitzen in den Arsch kriecht.
Da gibt es nichts dazwischen, selber eine Industrie aufbauen gibt es nicht. Da werden lieber die Öleinnahmen verschenkt.
+3 #17 LA-LE 69 2019-02-25 12:08
zitiere Loki:
Beim Thema "Venezuela" tue ich mir schwer. Einerseits wünsche ich mir, daß dieser Vollarsch Maduro endlich entsorgt wird. Andererseits scheint der Neue auch keine bessere Alternative zu sein. wo die Amis ihre dreckigen Kapitalistenhände drin haben, kommt für das Volk nichts Gutes raus.
Scheinbar gibt es derzeit aber keine sinnvollen Alternativen!!??
Die arme Bevölkerung!

Was aus den Ländern,denen die Amis "Demokratie und Frieden"gebracht haben geworden ist, kann man auf der ganzen Welt beobachten.Rohstoff Diebstahl,Chaos und verarmung der Bevölkerung.
Die Amis haben keine Freunde sondern nur Interessen um einigen wenigen die Schatullen zu füllen.
+4 #16 Loki 2019-02-25 11:31
Beim Thema "Venezuela" tue ich mir schwer. Einerseits wünsche ich mir, daß dieser Vollarsch Maduro endlich entsorgt wird. Andererseits scheint der Neue auch keine bessere Alternative zu sein. wo die Amis ihre dreckigen Kapitalistenhände drin haben, kommt für das Volk nichts Gutes raus.
Scheinbar gibt es derzeit aber keine sinnvollen Alternativen!!??
Die arme Bevölkerung!
+3 #15 aurum 2019-02-25 10:19
OT: Das Thema Venezuela wird jetzt langsam hochgekocht. Der Ablauf ähnelt dem in der Ukraine 2014.
Der Hilfsconvoi aus Kolumbien wurde angeriffen und geblündert. Dieser Vorgang wird von DS-Politikern in den VSA für weitere Kriegspropaganda genutzt.
Die Sache lief aber anders ab: https://www.rt.com/news/452326-venezuela-us-aid-truck-protesters/
+4 #14 aurum 2019-02-25 07:12
Für die Rücknahme von IS-Kämpfern ist unsere Justiz gar nicht vorbereitet. Auch die Gesellschaft ist da viel zu verweichlicht.
Wir haben auch nicht die nötigen "Unterbringungsmöglichkeiten" für dieses Gesindel.
Natürlich wird jetzt mit irgendwelchen Weibern und deren Bälger auf die Tränendrüsen gedrückt.
Da gilt: Heute kleines Schwein = morgen großes Schwein!

Kickl ist da schon auf dem richtigen Weg. Gefahr droht nur von den Sozen. Da prescht der Durchwinker Doskozil mit der Sicherungshaft für "Gefährder" vor, auch von österreichischen Staatsbürgern. Bei solchen Vorschlägen muß der gelernte Österreicher gut aufpassen, sonst sitz am Ende er in der Sicherungshaft und nicht der Terrorist.
+4 #13 aurum 2019-02-25 07:00
zitiere Michael Heise:
@ Loki: Gaaaaaaanz entspannt durchatmen! Über solchen Blödsinn regt sich keiner auf: ARD = In Etwa wie ORF. Tipp: Nachrichtensendungen daher grundsätzlich ignorieren. Es ist ja nicht alles Grütze...

Die ARD ist entgegen längst vergangener Zeiten, heute in 1. Linie Zentralorgan des Establishment. Einfach mal den ARD Shop kontaktieren: Vielleicht ein kleines Stoff- Salafinchen, als nettes Mitbringsel für den Schießstand erhältlich...?

Entspannten Abend + Grüßchen

Die Pinocchiomedien schaue ich schon seit Jahren nicht mehr und hören auch nicht mehr. Da ist das Internet um Lichtjahre voraus. Diese Entwicklung haben die "Eliten" verschlafen.
Radio und TV zu verweigern spart nicht nur Geld, sondern schont auch die Nerven.
+4 #12 LA-LE 69 2019-02-24 21:40
Die Kurden wissen was zu tun ist,und helfen uns damit mehr als unsere Marionetten.
https://www.krone.at/1870192
+5 #11 Michael Heise 2019-02-24 20:56
@ Loki: Gaaaaaaanz entspannt durchatmen! Über solchen Blödsinn regt sich keiner auf: ARD = In Etwa wie ORF. Tipp: Nachrichtensendungen daher grundsätzlich ignorieren. Es ist ja nicht alles Grütze...

Die ARD ist entgegen längst vergangener Zeiten, heute in 1. Linie Zentralorgan des Establishment. Einfach mal den ARD Shop kontaktieren: Vielleicht ein kleines Stoff- Salafinchen, als nettes Mitbringsel für den Schießstand erhältlich...?

Entspannten Abend + Grüßchen
+4 #10 LA-LE 69 2019-02-24 20:55
Zitiere Loki 2019-02-24 19:55
Ihr wisst es und ich weiß es; Was für eine Schwachsinnigkeit, einen Toast auf die ‚Unabhängigkeit der Presse‘ auszubringen! Wir sind Werkzeuge und Vasallen reicher Männer hinter der Bühne. Wir sind Hampelmänner. Sie ziehen die Fäden und wir tanzen. Unsere Zeit, unsere Fähigkeiten, unser Leben, unsere Möglichkeiten sind alle das Eigentum anderer Menschen. Wir sind intellektuelle Prostituierte.»
John Swinton, 1883
Das sagte ein Journalist schon vor 140 Jahren.Noch Fragen zum "Unabhängigen Journalismus"?
Dieses Schreiben von Swinton(1883) sollte man jeden Journalisten,der nur der "Wahrheit"verpflichtet ist unter die Nase halten.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.