Militär

Vom Barette schwankt die Feder

Vom Barette schwankt die Feder

 

Haben wir alle gesungen. Wenn nicht bei den Pfandfindern, wenn nicht auf der Schihütte, so wenigstens beim Bundesheer. Ein Landsknechtlied, denn damals hat man ein Barett gehabt und eine schwankende Straußenfeder drauf. Gibt es nicht mehr und auch das Wams aus Büffelleder ist abgekommen. Macht aber nichts. Leider gibt es jetzt (seit 1970 meiner Erinnerung nach) bei unserem Heer das Barett, in verschiedenen Farben. Gefällt mir nicht.

Das Barett ist eine recht unösterreichische Kopfbedeckung. Beim österreichischen Heer hatten wir das nie. Ich glaube, das kommt von den Franzosen oder Engländern. Schaut unmilitärisch, um nicht zu sagen „schwul“ aus. Gehört sich nicht bei unserem Heer. Ich bin halt noch mit der Feldkappe ausgerüstet gewesen. Nicht wirklich schön, aber österreichisch mit Tradition. Außerdem hatte man einen Schirm, den das Barett nicht hat.

Wenn es eine Gelegenheit gäbe, sollte man dieses Barett wieder abschaffen. Gefällt wirklich keinem, der einzige Vorteil ist, daß man das Ding zusammenrollen kann.

Alle werden nicht meiner Meinung sein. Über Stellungnahmen würde ich mich aber freuen.