Aktuelles

Boris Johnson hat gewonnen! Brexit!!!

Herzlichste Gratulation! Leider habe ich die dummen Gesichter der Merkel, der Lagarde und der Von der Leyen nicht sehen können. Schade!

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 99 Gäste und keine Mitglieder online

Kultur

Abschied von einer großen Schauspielerin

Abschied von einer großen Schauspielerin

 

Nein, keine Kollegin, denn als ich mit ihr zusammen im Film gespielt habe, konnte man das von meiner Warte wohl nicht als Schauspielerei bezeichnen. Es war ein Film  über den Hitler und Tobisch hat die Eva Braun verkörpert, hieß „Der letzte Akt“ und brachte die letzten Tage Hitlers, dargestellt von Albin Skoda, in der Reichskanzlei, Oskar Werner war übrigens auch dabei. Ein wirklich gut gemachter Schwarz-Weiß-Film, recht beklemmend.

Und da gibt es eine Szene, wo Hitler die Hitlerjungen auszeichnet und sie dann in den Tod schickt. Ich stand auch dort als Komparse, hatte eine Uniform, eine Maschinenpistole und habe eine recht schöne Gage bekommen.

Ich habe also mit Lotte Tobisch gespielt und ich empfinde große Trauer um diese feine alte Dame, die mich natürlich damals nicht wahrgenommen hat. Ich werde sie nicht vergessen und jeder, der sie gekannt hat, wird ihr ein ehrendes Andenken bewahren.

Kommentare   

+3 #5 aurum 2019-10-22 14:40
zitiere Loki:
Da kann ich nicht so recht mitreden, weil zu jung. Aber sie ist mir nie unschön aufgefallen und wurde von den älteren Verwandten immer sehr geschätzt.
Daher auch von mir:

Sie möge in Frieden ruhen!

Ps.: Schon damals wurden Schauspieler in Propagandafilmen eingesetzt. Erst für, dann gegen die NAZIs. Die Realität wurde immer auftragsgemäß dargestellt.
Es gibt veritable Hinweise darauf, daß es der Adolf bis Argentinien geschafft haben soll.... wer weiß?

Logisch, seine Tagebücher hat er ja nachweislich auf Papier verfaßt, das nach 45 gefertigt wurde. Sie Schtonk! :lol:
+3 #4 aurum 2019-10-22 14:38
zitiere LA-LE 69:
Eine der letzten "wirklichen" Damen.
Leider gibt es keine Aussagen von ihr, was sie sich gedacht hat als sie oft die heutigen"feinen Damen"beobachten konnte.
Ob die Schulschwänzer od.extinction rebellion Generation auch einmal so eine Dame hervor bringen wird?
Ich glaube es nicht,denn dazu braucht man Bildung,Haus und Menschenverstand,alles was bei den oben genannten nicht vorhanden ist.

Sicher nicht. Das hat sich mit der Emanzipation erledigt. Frauen behandle ich auch nach diesem Schema.
+4 #3 LA-LE 69 2019-10-22 12:32
Eine der letzten "wirklichen" Damen.
Leider gibt es keine Aussagen von ihr, was sie sich gedacht hat als sie oft die heutigen"feinen Damen"beobachten konnte.
Ob die Schulschwänzer od.extinction rebellion Generation auch einmal so eine Dame hervor bringen wird?
Ich glaube es nicht,denn dazu braucht man Bildung,Haus und Menschenverstand,alles was bei den oben genannten nicht vorhanden ist.
+5 #2 Loki 2019-10-22 08:04
Da kann ich nicht so recht mitreden, weil zu jung. Aber sie ist mir nie unschön aufgefallen und wurde von den älteren Verwandten immer sehr geschätzt.
Daher auch von mir:

Sie möge in Frieden ruhen!

Ps.: Schon damals wurden Schauspieler in Propagandafilmen eingesetzt. Erst für, dann gegen die NAZIs. Die Realität wurde immer auftragsgemäß dargestellt.
Es gibt veritable Hinweise darauf, daß es der Adolf bis Argentinien geschafft haben soll.... wer weiß?
+6 #1 Tecumseh 2019-10-22 00:12
Eine sehr kultivierte große Dame! Dame im wahrsten Sinn des Wortes! Ich schätze sie auch sehr! Einmal sagte sie in einem Interview, daß ihr der wiener Ausdruck für eine Frauenbrust so gut gefalle, nämlich "Spaßlaberl"! Aber das sagte sie so charmant und mit einem so herzhaften Lächeln im Gesicht, wie nur sie es konnte! Spätestens ab diesem Zeitpunkt habe ich ihr gehört! :-)

Sie Ruhe in Frieden!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.