Aktuelles

Der Aufmarsch der Idioten

Die "Krone" präsentiert uns das Verhandlungsteam für die kommende Schwarz-Grüne Regierung. Ich will nicht sagen, daß die hier Vorgestellten alle Idioten sind - aber wenn man sich das so anschaut, was da aufgeboten wird: Na bumm! Es möge sich also jeder Gedanken darüber machen, wer uns demnächst regieren wird. Idioten haben Idioten gewählt und Idioten werden uns regieren. Ich denke, wir sind selber schuld.

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 91 Gäste und keine Mitglieder online

Beiträge 2019

Die Zweiklassengesellschaft

Die Zweiklassengesellschaft

 

Wir entwickeln uns in eine Zweiklassengesellschaft hinein. Das liegt in der Natur der Sache, das hat es übrigens immer gegeben. Das liegt vor allem daran, daß es einfach zu viele Gesetze und viel zuviele Vorschriften gibt, daß der Staat allzuviel reglementiert. Und jetzt kommt die EU auch noch dazu. In Wahrheit kennt sich keiner mehr aus, keiner weiß mehr so richtig, ob er sich noch gesetzeskonform verhält oder schon ein Gesetz übertritt, das er aber gar nicht kennt.

Gibt es auch „gute“ Nazis?

Gibt es auch „gute“ Nazis?

 

Die Frage muß man anders stellen: Nicht: Gibt es auch gute Nazis? Sondern: Gab es auch „gute“ Nazis? Denn – wie man weiß, wurden 1945 die Nazis besiegt, auch verurteilt, hingerichtet und verboten. Es kann also heute keine  guten „Nazis“ mehr geben, weil es eben gar keine mehr gibt. Wer heute als „Nazi“ bezeichnet wird, ist Opfer einer Verleumdung durch Andersdenkende, meistens Kommunisten, die ja genau so Linke sind, wie die Nazis einst gewesen sind. Man zeigt mit seinem Stinkefinger auf die eigene Vergangenheit und die eigene Gegenwart und übersieht dabei, daß die anderen Finger auf den Betreffenden selber zeigen.

Muß ein Christkindl katholisch sein?

Muß ein Christkindl katholisch sein?

 

Aber doch nicht. Als das Jesukindlein im Stall auf Stroh gebettet war – und daran soll ja das heutige Christkindl erinnern – war vom Katholizismus noch nicht die Rede. Und da das Jesulein wahrscheinlich weder blondgelockt oder typisch skandinavisch ausgesehen haben wird, ist es natürlich wurscht, wie das kommende Nürnberger Christkindl ausschaut. Ob blond, ob braun, egal. Dunkel ist heute sehr modern und vielfältig natürlich auch.

Patrioten für unser Österreich

Patrioten für unser Österreich

 

Meine Leser haben das gewußt und die Veranstaltung am Nationalfeiertag war daher recht gut besucht. Heuer hatten wir einen ganz dichten Polizeikordon um die Rednertribüne herum – gebraucht hätten wir das nicht, aber so geschützt spricht es sich leichter. Danke daher der Exekutive, die zwar nichts von der Veranstaltung mitgekriegt haben wird, aber sie war wenigstens da.

Der Tod kommt immer zu früh

Der Tod kommt immer zu früh

 

Karl Sousek ist von uns gegangen. Er ist mit Würde nach langer schwerer Krankheit gestorben. Ein alter Freund, ich habe ihn mehr als zwanzig Jahr gekannt, habe mit ihm sehr viel für die IWÖ getan. Natürlich darf ich offiziellen keinen Nachruf mehr für ihn schreiben, das ist jetzt Aufgabe des Herrn Präsidenten, der das sicher auch sehr gut machen wird.

Aus der Liederbücherei

Aus der Liederbücherei

 

Ach ja, Wahlkampf ist und in ein paar Wochen sind Wahlen. Und da tauchen wie immer Liederbücher auf. Die sind sämtlich antisemitisch, widerlich, NS-verherrlichend und manchmal sogar sexistisch. Pfui Teufel! Irgendwo scheint es eine recht gutgehende Liederbücherei zu geben, die termingerecht produziert und liefert. Die „Krone“ hat die Aufgabe des „Falter“ übernommen und hat natürlich auch eine bessere Reichweite, bis in die Steiermark hinunter.

Gute Ratschläge für die Dämmerung

Gute Ratschläge für die Dämmerung

 

Obwohl: die Kriminalität geht ja stark zurück. Sagt die Statistik oder das, was man halt den Leuten so serviert. Dennoch: In der Dämmerung wird mehr eingebrochen. Aber kein Grund zur Sorge. Die „Krone“ fragt da einen Fachmann, einen sogenannten Präventionsspezialisten vom Landeskriminalamt Oberösterreich, was man da machen könnte.