Aktuelles

Hurra! Wir haben gewonnen!

Gegen Nordmazedonien 3:1 aber immerhin. Ich habe zwar gar nicht gewußt, daß es so was wie Nord-Mazedonien überhaupt gibt. Mazedonien ja, aber Nord-Mazedonien? Wieder nur so eine Erfindung der EU habe ich gedacht und ich hatte wahrscheinlich recht.

Aber gut, daß es so was wie Nord-Mazedonien gibt. Da gewinnen wir wenigstens was.

Neuester Beitrag

Vom Waffentragen, vom Schießen und von der Sicherheit

 

Das ist ein Spezialbeitrag. „Spezial“ deshalb, weil ja fast niemand mehr in diesem Land eine Verteidigungswaffe tragen darf. Legal meine ich. Wer die Waffe aber illegal trägt, hat sie meistens auch illegal erworben und diese Leute haben wir zwar in großer Zahl im Lande, es kümmert sich aber keiner um sie, vor allem nicht unsere Politiker, allen voran unser wirklich schöner Innenminister, der ja schließlich auch die Terrortat in Wien mitzuveranworten hat. Illegale Waffen interessieren ihn aber überhaupt nicht. Aber das ist ein anderes Kapitel.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 394 Gäste und ein Mitglied online

Waffenrecht Österreich

Eine „Person“ meldet sich zu Wort

Eine „Person“ meldet sich zu Wort

 

Ich bin es meinen Lesern schuldig und es gilt Mißverständnisse aufzuklären. Mit dem Waffengesetz, das jetzt in Begutachtung war und mit dem Waffengesetz, das jetzt in das Parlament kommt, wird und kann keiner zufrieden sein.

Dieses Waffengesetz ist eine Schande, es ist ein Kniefall vor der EU und ein Kompromiß mit einer ÖVP, die sich jetzt endgültig als Feind der Besitzer legaler Waffen entpuppt hat. Wer es in den Jahren des ÖVP-Regimes im BMI noch nicht erkannt hat, wird es jetzt begreifen müssen und er wird auch mit einer gewissen Enttäuschung begreifen müssen, daß die FPÖ bei diesem Thema trotz aller Versprechungen umgefallen ist.

Meinen Entwurf, der lange im BMI herumgedämmert hat, publiziere ich jetzt. Man soll wissen, wie ein vernünftiges Waffengesetz hätte aussehen können und man soll wissen was daraus geworden ist, was die Politik daraus gemacht hat. Der Zug ist aber abgefahren. Man sollte aber die Konsequenzen daraus ziehen. Irgendwann werden ja wieder Wahlen sein.

 

Entwurf Waffengesetz

Bemerkungen zum Gegenentwurf des BMI

Kommentare   

+4 #11 Tecumseh 2018-11-24 15:44
Zitat:
OT an Tecumseh :
meine Mails kommen noch immer als "nicht zustellbar" zurück :cry:
Ich bitte um Entschuldigung für das OT !


Tut mir leid, alter Freund!
Ich habe Dir, Jokl und anderen bereits vier Mails geschickt, (das 1. am 16.11.)
bis ich d'raufgekommen bin, daß meine neue eMail Adresse auch nicht funktioniert. Das betrifft nur mein eMail-Programm bei A1, ins internet (querschuesse) komme ich.
Jedenfalls kommt am Montag der Techniker von A1 und bringt das hoffentlich und endlich in Ordnung!
Das ist bereits das 3.x, daß ein Techniker bei mir war und das Problem nicht in den Griff bekommen hat!
Bis dahin bitte ich um Geduld!
Ich möchte die querschuesse nicht über Gebühr für private Mitteilungen in Anspruch nehmen, daher habe ich mich auch nicht gemeldet!
+4 #10 JanCux 2018-11-24 15:31
Die Franzosen zeigen gerade was Wiederstand heißt !
Nur unsere Bürger...sorry = Lakaien , sind zu dämlich es zu verstehen...

RECONQUISTA JETZT !

OT an Tecumseh :
meine Mails kommen noch immer als "nicht zustellbar" zurück :cry:
Ich bitte um Entschuldigung für das OT !
+5 #9 aurum 2018-11-24 14:14
@ #6 Gustav,
diese Ansicht halte ich für etwas naiv. Als Gegenbeispiel möchte ich nur die Forenmitglieder in einem Forum einer Interessensgemeinschaft sowie die pulverdampfenden Spielkameraden als Beispiel anführen.

Langsam kann ich Dr. Seltsam verstehen.
+5 #8 aurum 2018-11-24 14:07
Bravo! Wenn dieser Gesetzesentwurf abgelehnt wurde, dann wissen wir ja woher der Wind pfeifft.
Das Problem ist, daß es praktisch keine Wahlalternative zur FP gibt und auch nicht in so kurzer Zeit aufgebaut werden kann.
Somit ist das Spiel aus.
+6 #7 Georg Zakrajsek 2018-11-24 13:44
Tatsächlich ist die IWÖ schon lange in das ÖVP-Lager übergelaufen, der damalige Generalsekretär ist dem zum Opfer gefallen. Wundert sich einer?
+7 #6 Gustav 2018-11-24 13:33
Sind/Waren nicht einmal hohe Tiere der FPÖ ebenfalls Mitglieder bei der IWÖ? Ich weiß schon, das heißt nicht mehr viel, weil jetzt schon Mitglieder neben den IWÖ Nachrichten in der Presse/TV ihre Forderungen nach einem schärferen Waffengesetz, ohne Konsequenzen, verbreiten dürfen.

Wenn die Politik natürlich mein, es gäbe nur sehr wenige Waffenbesitzer und diese Minderheit hat keinen Einfluß auf Wahlergebnisse, der könnte sich tatsächlich täuschen. Als kritische Masse, die etwas bewegen kann, sieht man bereits 3% der Wähler an. Waffenbesitzer sind meist gut vernetzt und in ihrem Umfeld auch als anständige aufrechte Menschen bekannt. Genau solche Menschen sind oft Schlüsselfiguren, die einen Ripple-Effekt auslösen können.

Ein schärferes Waffengesetz, mit noch mehr Verboten, trägt nämlich zur allgemeinen im Gange befindlichen Entmündigung der Menschen bei. Genau hier kann jeder Paragraph die Stimmung kippen lassen.
+6 #5 LA-LE 69 2018-11-24 13:25
zitiere Reinhard Plank:
Wahlen, die nichts bringen außer Ideen wie der gelernte Österreicher weiter verarscht werden kann. Solange diese perfide Brut, egal welcher Farbe sie angehört, am Ruder ist, wird sich nichts ändern. Nur echte Freiheit und Eigenverantwortung kann einen ehrbaren Menschen glücklich machen. Dinge, die diese Brut, ich verwende bewusst diesen Duktus, niemals zulassen wird. Wir Kasperl werden weiter verarscht werden, bis alles zerstört ist. Ein Hoch auf solche Aussichten! Mit freundlichem Gruß RPL.

Was sollte sich in der jetzigen Zeit bei Wahlen verändern?Es werden nur die fetten gegen magerere Schweine beim Futtertrog getauscht.Die"Züchter"der Schweine bleiben die gleichen und wir sind nur mehr für das füllen des Sautrogs zuständig.
+6 #4 LA-LE 69 2018-11-24 13:11
zitiere Tecumseh:
Zitat:
...Irgendwann werden ja wieder Wahlen sein.


Der Wähler Gedächtnis ist leider sehr kurz!
Mit der Abschaffung des gesunden Haus und Menschenverstandes schreitet diese Entwicklung leider immer schneller voran.
+7 #3 Loki 2018-11-24 12:52
Super Entwurf, Herr Dr. Z. !!!!!

Schade um die vertane Chance! Der Arsch - Ottili wird jetzt eine Champagnerflasche nach der anderen knallen lassen!

Prost Juncker !!!! :-x :oops: :cry:
+9 #2 Reinhard Plank 2018-11-24 06:45
Wahlen, die nichts bringen außer Ideen wie der gelernte Österreicher weiter verarscht werden kann. Solange diese perfide Brut, egal welcher Farbe sie angehört, am Ruder ist, wird sich nichts ändern. Nur echte Freiheit und Eigenverantwortung kann einen ehrbaren Menschen glücklich machen. Dinge, die diese Brut, ich verwende bewusst diesen Duktus, niemals zulassen wird. Wir Kasperl werden weiter verarscht werden, bis alles zerstört ist. Ein Hoch auf solche Aussichten! Mit freundlichem Gruß RPL.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.