Aktuelles

Gehts nicht mehr ohne Neger?

Gerade die "Feizeit"-Beilage vom "Kurier" durchgeblättert. Lesen kann man ja den Dreck nicht. Aber, was auffällt: Ohne Neger scheint es nicht mehr zu gehen. Ohne Neger ja, aber nicht ohne Negerinnen.

Klar, die sind ja schöner anzusehen als die meisten Neger. Aber wenn man sich die Werbeeinschaltungen und die Mode so durchsieht - ohne Negerinnen oder Negerkinder scheint es einfach nicht mehr zu gehen.

Welche Beimischungen da vertreten sind, kann man auch nicht sagen, darf es vielleicht auch gar nicht mehr. Aber eins stimmt: Je mehr Weiße bei den Negern dabei sind, desto fescher.

Ist das schon die Mischrasse, die uns Coudenhove-Calergi prophezeit hat? Wird sich herausstellen.

Neuester Beitrag

Von den Jägern, von der EU, von den Waffen der Jäger und vom Waffenpaß

 

Wer dumm ist, den bestraft das Leben und wer zu spät kommt, den sowieso. Gorbatschow hatte recht. Wir sind ja recht spät in die EU gekommen und es war immer noch zu früh. Früh genug, um zu erkennen, was uns bevorstehen wird, aber leider zu spät, um zu wissen, was die EU wirklich ist.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 83 Gäste und keine Mitglieder online

Waffenrecht Österreich

Lesen und verstehen

Lesen und verstehen

 

Über die IWÖ schreibe ich nicht so gerne. Man könnte mir ja Ressentiments vorwerfen, das wäre aber falsch. Ich habe keine. Die IWÖ ist für mich Geschichte und ich bin die Geschichte der IWÖ.

Man wird das verstehen.

Aber manchmal komme ich nicht umhin, etwas zu schreiben.

Es geht – man erinnert sich – um ein Schreiben des ehemaligen Rechnungsprüfers Radoszitcs, das ich in meinen Querschüssen veröffentlicht habe. Der Grund dafür war klar: Er wurde bei der Generalversammlung hinausgeschmissen und aus der Versammlung unter Zuhilfenahme kräftiger Bodyguards brachial entfernt. Das allein ist schon recht ungewöhnlich gewesen und ich kenne keinen Verein, bei dem das je passiert ist.

Aber noch etwas: Tatsache ist nämlich gewesen, daß dieser Herr Rechnungsprüfer vor der Generalversammlung rechtzeitig eine Liste von Fragen präsentiert hat, die aber wegen seines Rausschmisses nicht mehr auf die Tagesordnung gekommen sind.

Das war nicht in Ordnung und das hat mich veranlaßt, seinen Brief zu publizieren. Für mich war das ein Gebot der Fairness, weil er selbst ja weder in der Generalversammlung noch in einem anderen Forum (also im IWÖ-Forum) diese Dinge zur Diskussion stellen konnte.

In den letzten IWÖ-Nachrichten (sie sind inzwischen bereits bei den Mitgliedern und auch auf der Homepage zu lesen) hat sich der Vizepräsident dazu geäußert. Das steht ihm zu und ich verstehe, daß er einige Passagen des Briefes als Angriffe auf sich selber deutet. Daß er aber in seiner Stellungnahme mich beschuldigt, ich hätte mich gegen besseres Wissen mit diesen Vorwürfen identifiziert, das ist für mich nicht verständlich.

Lesen und verstehen würde helfen. Ich kenne ja Dr. Gerig seit langem und kenne auch seine Leistungen für die Geschichte und die Präsentation historischer Waffen. Er weiß das und er weiß wahrscheinlich inzwischen, was der Brief des Rechnungsprüfers enthalten hat. Vielleicht liest er das Ganze noch einmal. Ich hoffe, er hat dann gelesen und verstanden.

Kommentare   

+3 #29 Georg Zakrajsek 2018-08-27 15:01
Da mußte aber die Politk hinter den Polizisten stehen. Tut sie aber nicht
+3 #28 LA-LE 69 2018-08-26 21:46
zitiere Loki:
Ganz meine Rede !!!

" Knüppel aus dem Sack ! " Heißt es in einem alten Kinderlied.

Dieses Motto sollten unsere " Bullen " auch haben.
Das ALLEINIGE Gewaltmonopol des Staates endlich wieder SICHTBAR, HÖRBAR und FÜHLBAR (!!!) durchsetzen.

Erst wenn die Übeltäter vor ihrem Gefängnisauenthalt noch ins Gipszimmer müßen, dann war die Festnahme effektiv!
So eine Behandlung verstehen die Halunken und so eine Behandlung hat auch exemplarischen Charakter auf die anderen Halunken und deren Verwandtschaft.

Auf diese Weise wird aus einer Lachnummer wieder eine Respektsperson!!!

Wer unterstützt aber die Polizisten?
Die Politiker?Ihre Vertreter in den Gewerkschaften?Die Justiz?
Alle wollen beschützt werden,aber der Polizist darf sich nicht schützen,denn lt.links geht es ja mit einen:Das darf man nicht.Jeder"Guti"sollte nur "einmal" mit Polizisten einen Tag an den Hot-Spots verbringen,dann wäre er geheilt.
+5 #27 Loki 2018-08-26 19:58
Ganz meine Rede !!!

" Knüppel aus dem Sack ! " Heißt es in einem alten Kinderlied.

Dieses Motto sollten unsere " Bullen " auch haben.
Das ALLEINIGE Gewaltmonopol des Staates endlich wieder SICHTBAR, HÖRBAR und FÜHLBAR (!!!) durchsetzen.

Erst wenn die Übeltäter vor ihrem Gefängnisauenthalt noch ins Gipszimmer müßen, dann war die Festnahme effektiv!
So eine Behandlung verstehen die Halunken und so eine Behandlung hat auch exemplarischen Charakter auf die anderen Halunken und deren Verwandtschaft.

Auf diese Weise wird aus einer Lachnummer wieder eine Respektsperson!!!
+6 #26 Michael Heise 2018-08-26 14:50
...man sollte die Polizei ENDLICH an Methoden der US Polizei ranführen. Längst überfällig! Das Gesokse lacht sich tot über solche Mützelmänner! So wird das überhaupt nichts mehr...
+4 #25 LA-LE 69 2018-08-26 14:12
zitiere Georg Zakrajsek:
Was soll er sagen, wenn die Polizisten sich das immer wieder gefallen lassen? Sind die nicht bewaffnet? Und?

Sie sind bewaffnet,aber die Waffen dienen eher zur Dekoration,denn wir alle kennen die Aufschreie der linken, wenn sich Polizisten einmal wehren.Wehren dürfen sich nur mehr die Verbrecher,und nicht mehr die Polizei oder unbescholtene Staatsbürger.Wer diese Zustände zu verantworten hat????Wir wissen es,hoffentlich dringt unser Wissen einmal bis zu den Gehirnen unserer Politiker vor.
+5 #24 Georg Zakrajsek 2018-08-26 13:24
Was soll er sagen, wenn die Polizisten sich das immer wieder gefallen lassen? Sind die nicht bewaffnet? Und?
+4 #23 LA-LE 69 2018-08-26 13:10
OT.
Wenn das so weitergeht ist bald die halbe Wr.Polizei im Krankenstand.Was sagt eigentlich Kickl zu diesen Zuständen?
https://www.krone.at/1761136
+5 #22 Michael Heise 2018-08-26 12:42
#15:
Der "Gegner" hat sich mit Plan A,, Deutschland (Österreich gleich mit) mit der Einführung des Euros unten zu halten, TOTAL verzockt + so ist eben u.a. "Plan B" mit der Massenflutung entstanden. Die könnten morgen die Grenzen dicht machen... Machen sie aber nicht!

Allein die bereichernde Flutung an den Grundschulen, wird zu einer absoluten Bildungskatastrophe + so längerfristig in den bezweckten wirtschaftlichen Abstieg führen. Die AFD ist reiner Nonsens + wird zerfallen... Da sind wir uns einig!
+5 #21 LA-LE 69 2018-08-26 12:31
zitiere Loki:
https://www.epochtimes.de/politik/europa/anwalt-von-belgischem-kindermoerder-dutroux-schreibt-an-hinterbliebene-der-opfer-a2609842.html

Ist zwar OT, schaut es Euch trotzdem an.
Da wird die "me too" Kampagne und die angeblichen illegalen Zahlungen von Trump zur Lachnummer!

Ich hoffe Trump nimmt bald die PIZZAGATE Täter Hops!!!

In Zeiten wie diesen hat ein"Kinderficker"weniger zu befürchten als jemand der die Wahrheit sagt oder schreibt.
+5 #20 aurum 2018-08-26 11:31
Jetzt habe ich sogar eine Unterschriftenliste und eine Aufforderung zur Unterschriftenleistung im Postfach.

Was soll der Blödsinn? Die IWÖ wird ja jetzt nach ihrer personellen Veränderung ein Stein im Brett haben und Umsetzung verlangen können.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.