Politik

Keine Plastiksackerln mehr – bravo Regierung!

Keine Plastiksackerln mehr – bravo Regierung!

 

Das liest man in der „Krone“: Die Regierung sei sich einig, Verbot käme ab 2020. Jubelchöre erschallen landesweit. Die sinnlose Umweltbelastung wird es nach diesem Zeitpunkt nicht mehr geben. Zumindest in Österreich, weil woanders haben wir ja nichts zu bestimmen, das dürfte auch dem letzten Trottel klar sein.

Aber wir in Österreich werden das durchziehen und von Kurz über Strache und Köstinger sind alle ganz radikal dafür.

Also wir Österreicher verschmutzen die Weltmeere nicht mehr mit dem bösen Plastik. Wir dürfen den Dreck nicht mehr in die Weltmeere schmeißen – wenn wir Gelegenheit haben, dorthin zu kommen und ein leeres Plastiksackerl dabeihaben, das dringend weggehört.

Was die Araber, die Türken, die vielen Bewohner Afrikas dazu sagen werden, die alle weder den Kurz, den Strache und schon gar nicht die Köstinger kennen und die weiter lustig ihren Dreck in die Weltmeere kippen, das weiß ich nicht. Gefragt hat die keiner. Würde auch nichts bringen. Außerdem lesen die alle miteinander keine „Krone“.

 

Rührender Abschied

Da hat unser Herr Bundespräsident sicher ein paar Tränen verdrückt, als er sich von den beiden Pandabären Fu Feng und Fu Ban verabschiedet hat. Aber wir kriegen sicher bald neue. Mein Namensvorschlag (Fu Tzeng) für den nächsten Panda schlummert noch. Ich bin gespannt, wann der getauft wird und ob der VdB dabei sein wird.