Aktuelles

Hurra! Wir haben gewonnen!

Gegen Nordmazedonien 3:1 aber immerhin. Ich habe zwar gar nicht gewußt, daß es so was wie Nord-Mazedonien überhaupt gibt. Mazedonien ja, aber Nord-Mazedonien? Wieder nur so eine Erfindung der EU habe ich gedacht und ich hatte wahrscheinlich recht.

Aber gut, daß es so was wie Nord-Mazedonien gibt. Da gewinnen wir wenigstens was.

Neuester Beitrag

Vom Waffentragen, vom Schießen und von der Sicherheit

 

Das ist ein Spezialbeitrag. „Spezial“ deshalb, weil ja fast niemand mehr in diesem Land eine Verteidigungswaffe tragen darf. Legal meine ich. Wer die Waffe aber illegal trägt, hat sie meistens auch illegal erworben und diese Leute haben wir zwar in großer Zahl im Lande, es kümmert sich aber keiner um sie, vor allem nicht unsere Politiker, allen voran unser wirklich schöner Innenminister, der ja schließlich auch die Terrortat in Wien mitzuveranworten hat. Illegale Waffen interessieren ihn aber überhaupt nicht. Aber das ist ein anderes Kapitel.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 77 Gäste und ein Mitglied online

Politik

Keine Plastiksackerln mehr – bravo Regierung!

Keine Plastiksackerln mehr – bravo Regierung!

 

Das liest man in der „Krone“: Die Regierung sei sich einig, Verbot käme ab 2020. Jubelchöre erschallen landesweit. Die sinnlose Umweltbelastung wird es nach diesem Zeitpunkt nicht mehr geben. Zumindest in Österreich, weil woanders haben wir ja nichts zu bestimmen, das dürfte auch dem letzten Trottel klar sein.

Aber wir in Österreich werden das durchziehen und von Kurz über Strache und Köstinger sind alle ganz radikal dafür.

Also wir Österreicher verschmutzen die Weltmeere nicht mehr mit dem bösen Plastik. Wir dürfen den Dreck nicht mehr in die Weltmeere schmeißen – wenn wir Gelegenheit haben, dorthin zu kommen und ein leeres Plastiksackerl dabeihaben, das dringend weggehört.

Was die Araber, die Türken, die vielen Bewohner Afrikas dazu sagen werden, die alle weder den Kurz, den Strache und schon gar nicht die Köstinger kennen und die weiter lustig ihren Dreck in die Weltmeere kippen, das weiß ich nicht. Gefragt hat die keiner. Würde auch nichts bringen. Außerdem lesen die alle miteinander keine „Krone“.

 

Rührender Abschied

Da hat unser Herr Bundespräsident sicher ein paar Tränen verdrückt, als er sich von den beiden Pandabären Fu Feng und Fu Ban verabschiedet hat. Aber wir kriegen sicher bald neue. Mein Namensvorschlag (Fu Tzeng) für den nächsten Panda schlummert noch. Ich bin gespannt, wann der getauft wird und ob der VdB dabei sein wird.

Kommentare   

+2 #12 LA-LE 69 2018-12-07 13:50
Jetzt ist sogar ein"Freund"von Bush für das Sackerl Verbot.
Wann wird Kurz von "Arnie"für den Umwelt-Nobelpreis vorgeschlagen?
Schön zu lesen,das so ein kleines Land die Welt retten kann.Soros und Arnie machen es möglich.
https://www.krone.at/1822218
+2 #11 LA-LE 69 2018-12-07 13:28
zitiere JanCux:
Das Ganze ist nur noch ein Treppenwitz.
Österreich und Deutschland sind die größten Mülltrenner der Welt.
Aber ausgerechnet WIR sollen die Meeresverschmutzung verhindern? Können?
Ja,nee...eh klar...
Es ist nur eines klar:
Aus unseren Ländern kann man das meiste Geld für NGO`s wegen schlechten Gewissen aus dem Kreuz leiern. Die wirklichen Verursacher werden PC mäßig natürlich nicht erwähnt....boey hab ich einen Hals

Keine Angst Kameraden.
In einigen Jahren werden Plastiksackerln wieder erlaubt,aber nur wenn sie aus Amerikanischer Produktion stammen.Das selbe gilt auch für US Autos.(die Sparsamen)Würden alle nur Amerikanische Produkte kaufen, gebe es keinen Klimawandel,Umweltverschmutzung usw.und die Welt wäre wieder in Ordnung.
+4 #10 Gustav 2018-12-07 13:00
Wer kennt es nicht? Das Billa Sackerl des Todes, Schrecken der sieben Weltmeere!

Jetzt werden einige aufschreien: "Gustav, beim Billa gibt es schon lange keine Plastiksackerln mehr! ". Stimmt, habe ich genau so erfunden, wie unsere Regierung das Problem. Erfundenes Problem mit einem Verbot gelöst. Pures Erfolgserlebnis für unsere Regierung und uns reißt in Zukunft die Geduld und das Papiersackerl, zumindest wenn es stark regnet.
+3 #9 LA-LE 69 2018-12-07 12:59
zitiere aurum:
zitiere Loki:
Lieber Jan!
Ein Präservativ besteht aus Latex, einer Gummi Art. Kein Plastik!
Oder bei den Grünen aus Jute! Der Verhütungserfolg ist dann aber nicht ganz so gut. Obwohl es bei dieser Gruppe von Menschen wichtig wäre eine Fortpflanzung hintanzuhalten... :-x

Werter Loki!
Grüne brauchen keine Kondome, auch nicht aus Jute. Grüne Frauen verhüten mit dem Gesicht.

Wieso sind sie dann noch nicht ausgestorben?
Diese Verhütungsmethode zeigt keinerlei Wirkung,denn wer auf dem linken Auge blind ist der paart sich auch mit einer Vogelscheuche.
+3 #8 aurum 2018-12-07 10:58
Das Verbot von Plastiksackerln hat auch positive Seiten. Weniger wegen dem Umweltschutz, aber wegen der zweckwidrigen Verwendung. Einige Prominente sind dabei schon gestorben, andere hat etwas mehr Glück und sind dem Gevater im letzten Moment von der Schaufel gesprungen. Schrecklich und das nur wegen ihrer Geilheit. :lol:
+5 #7 aurum 2018-12-07 10:52
zitiere Loki:
Lieber Jan!
Ein Präservativ besteht aus Latex, einer Gummi Art. Kein Plastik!
Oder bei den Grünen aus Jute! Der Verhütungserfolg ist dann aber nicht ganz so gut. Obwohl es bei dieser Gruppe von Menschen wichtig wäre eine Fortpflanzung hintanzuhalten... :-x

Werter Loki!
Grüne brauchen keine Kondome, auch nicht aus Jute. Grüne Frauen verhüten mit dem Gesicht.
+7 #6 Walter Murschitsch 2018-12-07 10:06
zitiere Tecumseh:
Zitat:
...Mein Namensvorschlag (Fu Tzeng) für den nächsten Panda...


Aber, aber, lieber Doktor! Tz, tz! :lol: :lol: :lol:
Ein seeeehr alter Witz aus Kindertagen:
Wie heiß der Dieb auf chinesisch?
Antwort: Lang Fing!
Und der Polizist?
Natürlich Lang Fing Fang!
Und der Polizeihund?
Ebenfalls natürlich: Lang Fing Fang Wau!
Ich weiß der ist alt und hat einen langen bart!
Hoffentlich habe ich jetzt nicht gegen den "Verhetzungsparagraphen" verstoßen! :P
Tecumseh, dieser Witz hat irgendwie einen Bezug zu dem weg geworfenem Plastik:

Das Schiff hat ein Leck. Die Leute schreien, weinen. Ein Jude gebärdet sich besonders verzweifelt. Da tritt ein anderer auf ihn zu und fragt verwundert:
"Was schreist du? Ist es dein Schiff?"


Ist schließlich auch nicht unser Plastik das da im Meer herumschwimmt! ;-)
+7 #5 Loki 2018-12-07 10:01
Lieber Jan!
Ein Präservativ besteht aus Latex, einer Gummi Art. Kein Plastik!
Oder bei den Grünen aus Jute! Der Verhütungserfolg ist dann aber nicht ganz so gut. Obwohl es bei dieser Gruppe von Menschen wichtig wäre eine Fortpflanzung hintanzuhalten... :-x
+8 #4 JanCux 2018-12-07 00:23
Was ist in Zukunft als Ersatz für das Präservativ geplant?
Dazu muß man sagen das die Moslems das Verhütungsmittel als erste benutzten.
Die Engländer kamen erst Ende des 18. Jahrhundert darauf den Darm aus dem Schaf zu nehmen...
+8 #3 JanCux 2018-12-07 00:07
Das Ganze ist nur noch ein Treppenwitz.
Österreich und Deutschland sind die größten Mülltrenner der Welt.
Aber ausgerechnet WIR sollen die Meeresverschmutzung verhindern? Können?
Ja,nee...eh klar...
Es ist nur eines klar:
Aus unseren Ländern kann man das meiste Geld für NGO`s wegen schlechten Gewissen aus dem Kreuz leiern. Die wirklichen Verursacher werden PC mäßig natürlich nicht erwähnt....boey hab ich einen Hals

Um zu kommentieren, bitte anmelden.