Aktuelles

Hurra! Wir haben gewonnen!

Gegen Nordmazedonien 3:1 aber immerhin. Ich habe zwar gar nicht gewußt, daß es so was wie Nord-Mazedonien überhaupt gibt. Mazedonien ja, aber Nord-Mazedonien? Wieder nur so eine Erfindung der EU habe ich gedacht und ich hatte wahrscheinlich recht.

Aber gut, daß es so was wie Nord-Mazedonien gibt. Da gewinnen wir wenigstens was.

Neuester Beitrag

Vom Waffentragen, vom Schießen und von der Sicherheit

 

Das ist ein Spezialbeitrag. „Spezial“ deshalb, weil ja fast niemand mehr in diesem Land eine Verteidigungswaffe tragen darf. Legal meine ich. Wer die Waffe aber illegal trägt, hat sie meistens auch illegal erworben und diese Leute haben wir zwar in großer Zahl im Lande, es kümmert sich aber keiner um sie, vor allem nicht unsere Politiker, allen voran unser wirklich schöner Innenminister, der ja schließlich auch die Terrortat in Wien mitzuveranworten hat. Illegale Waffen interessieren ihn aber überhaupt nicht. Aber das ist ein anderes Kapitel.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 65 Gäste und keine Mitglieder online

Politik

JETZT geht’s los!

JETZT geht’s los!

 

Pilz hat sich erholt und seine Partei umgetauft. Sie heißt jetzt „JETZT“ und das ist schon recht aufrüttelnd. Mit frischem Elan in die Zukunft, die jetzt (JETZT) beginnen soll. Denn bisher war ja nichts, außer ein paar Streitereien und Begrabschungen, was aber alles nichts macht, wenn man ein richtiger marxistischer Leninist gewesen war und es auch immer noch ist. Außerdem: zu irgendwas müssen die grünen und pilzigen Weiber ja gut sein.

Und es geht wirklich gleich ans Eingemachte. Der Skandal, der keiner war und bei dem es um einen Security-Mitarbeiter gegangen ist, der angeblich den Küssel gekannt haben soll, wird JETZT ausgeschlachtet. Und Pilz startet gleich mit einer Anfrage an den Innenminister, er solle doch bekanntgeben, welche Nazis und solche, die es noch immer sein wollen und es schon wieder sind, über legale Waffen verfügen.

Nichts leichter als das. Denn wir haben ja seit 2012 das famose Waffenregister, ZWR genannt, wo alles drinnensteht, was den Pilz so interessiert. Natürlich nur die legalen, amtlich registrierten Waffen, nicht die illegalen, nicht registrierten. Die aber interessieren den Pilz derzeit aber ohnehin nicht, weil er die vielleicht noch brauchen wird. Vor allem die Menschen, die solche Waffen haben und die gibt es ja genug.

Aber: das ZWR ist nicht vollständig und wird dem Pilz keine Auskunft über die politische Einstellung der jeweiligen Waffenbesitzer vermitteln, weil das leider bei der Registrierung nicht abgefragt worden ist. Das muß geändert werden und zwar dringend.

Also schlage ich vor, folgende zusätzliche Fragen an die legalen Waffenbesitzer zu stellen, die unter Strafandrohung wahrheitsgemäß zu beantworten sind. Die persönlichen Daten liegen ja alle auf.

Mein Entwurf zu den Zusatzfragen:

a)      Sind sie ein Neonazi?                               Ja X      Nein X

b)     Kennen Sie den Küssel?                            Ja X      Nein X

c)      Hat es auch gute Nazis gegeben?              Ja X     Nein X

Das genügt schon und der Pilz wird zufrieden sein. Man braucht dafür nur eine kleine Gesetzesänderung, die ein türkises Mascherl ganz leicht bekommen wird. Und klarerweise sind alle diese Daten sofort der Liste „JETZT“ zu übermitteln. Wer sich da Sorgen um den Datenschutz machen sollte – bei Rechtsradikalen und Nazis gibt es keinen, das muß jedem klar sein.

 

P.S.: Das Gesetz braucht ja noch etwas Zeit. JETZT gleich geht es nicht. Aber inzwischen könnte der Innenminister den Pilz fragen, was er seinerzeit in Nicaragua, in Kuba und in Angola gemacht hat und ob er da vielleicht Zugang zu Kriegswaffen gehabt hat. Daß die nicht registriert waren, kann ich mir vorstellen. Ein ZWR gibt es nicht in Nicaragua, nicht in Kuba und schon gar nicht in Angola, lieber Herr Pilz. Auch JETZT noch nicht.

Kommentare   

+3 #19 Walter Murschitsch 2018-11-28 10:53
zitiere Gustav:
Wieso so viele Umstände mit Zusatzfragen? Wir sind doch alle Nazis, solange nicht das Gegenteil erwiesen ist. Also sind grundsätzlich einmal alle Nazis im Waffenregister. Daher müssen alle legalen Waffenbesitzer, auf eigene Kosten, einen Lügendetektortest bestehen. Wer nicht antritt oder durchfällt, wird von der Antifa zur Strecke gebracht. Dazu benötigt man auch gar keine Gesetzesänderungen, nur den ORF und ein paar Tageszeitungen, die da sicher sofort mitmachen. Im rechtsfreien Raum des Linksextremismus in Österreich, wird auch keiner tote Nazis beklagen.




Apropos Antifa : Warum wurde diese ANTIFA nicht schon längst in Österreich als gefährlicheTerror-Organisation eingestuft ???
+7 #18 Trümmerfrau 2018-11-26 12:48
Noch liegt das stenographische Protokoll der Parlamentssitzung leider nicht vor - die Wortspende der "Jetzt"-Abgeordneten (einer Juristin!) war jedenfalls hörenswert und entlarvend. Sie wollte vom Innenminister allen Ernstes unbedingt wissen, wieviele Isamisten und Dschihadisten und Neonazis und Rechtsradikale und Extremisten in Österreich denn legal bewaffnet seien.
Die Regierungspläne eines digitalen Vermummungsverbotes sollten unbedingt um ein parlamentarisches Verdummungsverbot ergänzt werden...
+7 #17 Tecumseh 2018-11-26 08:57
Zitat:
#15 Resistance Man sollte mit diesem Typen Mitleid haben.
Ja, ich bete täglich ein "Lenin unser" für ihn!
+5 #16 Resistance 2018-11-26 08:32
OT: Endlich gibt es in Österreich einen Ort, an dem sich jeder völlig sicher fühlen kann.www.krone.at/1815053
Man stelle sich vor: Nie mehr gemessert werden oder mittels Schlagring den Kiefer zertrümmert zu bekommen, phantastisch! Warum ist man da nicht früher draufgekommen? Die Dame, deren Schädel durch einen Neger mittels Eisenstange zermatscht wurde, könnte heute noch fröhlich über den Brunnenmarkt spazieren. Viele andere könnten noch am Leben sein, denn so eine Waffenverbotszone - ja, die kann was. Manchmal beneide ich die Politiker für ihre genialen Geistesblitze, könnte direkt vom Pilz stammen - nach dem Motto: JETZT aber wirklich!
+7 #15 Resistance 2018-11-26 08:04
Man sollte mit diesem Typen Mitleid haben. Damit trifft man ihn am härtesten. Zudem sollte Pilz auf sein üppiges Abgeordnetengehalt verzichten, denn es wird teils von richtig dunkelbraunen Werwolfnazis mit riesigen Waffenarsenalen (=LWB) per Zwangsbesteuerung abgepresst. Dass dem Pilz nicht die Finger abfallen, wenn er sich am 1. des Monats die Tausender in die Taschen stopft, grenzt an ein Wunder. Allein die Vorstellung, dass so ein Geldschein mal in den Händen eines richtig dunkelbraunen Werwolfnazis (=LWB) war, muss dem feinen Herrn schlaflose Nächte in seiner Gemeindewohnung bereiten. Noch dazu, wo der Goethehof durch Steuermittel saniert wurde, die auch aus den Händen richtig dunkelbrauner Werwolfnazis (=LWB) abgepresst wurden. Kann man so etwas mit seinem knallroten Gewissen vereinbaren? Der Mann muss Höllenqualen leiden! Nur mehr zu bemitleiden dieser Wicht.
+5 #14 LA-LE 69 2018-11-25 21:36
zitiere Sig Sauer:
Sehr geschätzter Herr Zakrajsek,
die Fragen könnte man sich eigentlich eh sparen. Jeder der legal eine Waffe besitzt ist doch automatisch ein Nazi. Vermutlich kennt auch jeder den Küssel, wenn auch nicht persönlich - aber das ist den Kommunisten sowieso egal.

Kein gewaltbereiter Linksradikale (siehe auch dames RAF) oder Islamist wird seine AK47 im ZWR registrieren lassen...

Wieso begreifen das unsere Politiker nicht?
Liegt es am Gehirnvolumen,oder sind die"Kräfte"die von "außen" einwirken, doch stärker als der Wille ihrer Wähler?
+7 #13 Martin Q. 2018-11-25 20:53
zitiere LA-LE 69:
Diese "harmlosen" Deppen werden aber leider schon vom Kindergarten an bis zur Uni,zu"Geistesgestörten"erzogen,um uns dann zu erklären was wir für Idioten sind.(Gott sei Dank gibt es noch Ausnahmen)
Die harmlosen Deppen sind aber leider auch dafür verantwortlich,das sich nicht nur Giftpilze sondern auch das"Unkraut"rasant vermehrt.


Da haben Sie absolut Recht. Dem möchte ich gar nichts mehr hinzufügen.
+6 #12 LA-LE 69 2018-11-25 20:38
zitiere Martin Q.:
zitiere LA-LE 69:
Schon einmal irgendwo einen nicht-Geistesgestörten Linken gesichtet?

Ja, doch. Nämlich jene die einfach nur dumm sind.
Ich meine damit diese "harmlosen Deppen", die z.B. glauben die Grünen wählen zu müssen weil sie sich für die Umwelt einsetzen.

Diese Spezies ist was sie ist: dumm, aber harmlos. Arme Irre quasi.
Ganz im Gegensatz zu den Geistesgestörten - die sind für dieses Land hochgradig gefährlich.

Diese "harmlosen" Deppen werden aber leider schon vom Kindergarten an bis zur Uni,zu"Geistesgestörten"erzogen,um uns dann zu erklären was wir für Idioten sind.(Gott sei Dank gibt es noch Ausnahmen)
Die harmlosen Deppen sind aber leider auch dafür verantwortlich,das sich nicht nur Giftpilze sondern auch das"Unkraut"rasant vermehrt.
+6 #11 LA-LE 69 2018-11-25 20:14
[quote name="Loki"

D.h. bei der nächsten Nationalratswahl: Adieu giftiges Schwammerl !!! Der Wähler hat dich nicht geklaubt, sondern ZERTRETEN :-x

So an GIFTPILZ braucht Österreich nicht!
Jeder der so einen Pilz verzehrt(wählt) ist selber Schuld,denn alle wissen was sie nach dem Verzehr von Giftpilzen erwartet.(außer jenen,die sich mit Giftpilzen ihre"Trips"ermöglichen)
+8 #10 Martin Q. 2018-11-25 19:53
zitiere LA-LE 69:
Schon einmal irgendwo einen nicht-Geistesgestörten Linken gesichtet?

Ja, doch. Nämlich jene die einfach nur dumm sind.
Ich meine damit diese "harmlosen Deppen", die z.B. glauben die Grünen wählen zu müssen weil sie sich für die Umwelt einsetzen.

Diese Spezies ist was sie ist: dumm, aber harmlos. Arme Irre quasi.
Ganz im Gegensatz zu den Geistesgestörten - die sind für dieses Land hochgradig gefährlich.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.