Aktuelles

Die Milliarden-Uschi unterwegs

Und jetzt war sie auch in Wien. Klein und gstopft, wie wir Wiener sagen. Aber bedeutende Menschen waren ja nie groß. Der Hitler war nicht groß, der Stalin auch nicht und auch nicht der Napoleon. Den Mussolini kann man überhaupt vergessen, der war ja noch kleiner als der Hitler.

Aber gut. Sie hat uns Milliarden gebracht.

Nur, mir kommt vor, als hätte wir Österreicher die Milliarden ohnehin schon an die EU abgeliefert. Stimmts nicht?

Neuester Beitrag

Gute Nachrichten aus Texas

 

Erstens einmal haben die Texaner den Corona-Unsinn nicht mitgemacht, wie viele andere US-Bundesstaaten auch. Das ist schon was und wir alle haben inzwischen erfahren, daß die Vereinigten Staaten weitgehend masken- und coronafrei sind. Vernünftige Leute, freie Leute, während bei uns in Europa der Corona-Wahn und der Klima-Wahn grassiert und den Menschen hier die letzten Freiheiten raubt. Aber die EU will es so und man muß sich nur die hier Regierenden anschauen, dann weiß man woran man ist. Die kleine Greta und die Langstrecken-Luisa sind beste Beispiele dafür und auf die kommenden Wahlen dürfen wir hier auch sehr gespannt sein.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 117 Gäste und keine Mitglieder online

Politik

Endlich geschafft!

Endlich geschafft!

 

Bei den Wahlen zum Repräsentantenhaus sind die ersten Mohammedanerinnen gewählt worden. Das ist wahre Demokratie und der Jubel allenthalben ist grenzenlos. Der Islam zieht ein in die Demokratie und ob er dorthin gehört fragt anscheinend keiner.

Gewählt ist aber gewählt und eine der Damen, die ehemalige Palästinenserin hat schon ganz stolz verkündet, sie werde den Amtseid auf einen Koran ablehnen. Sie hat ihn angeblich aus dem Nachlaß von Thomas Jefferson und woher der ihn gehabt hat, wird uns nicht verraten. In Palästina war der Jefferson nämlich nicht.

Ob man so einen Schwur, der ja wirklich kein Scherz sein soll, auf so ein Buch ablegen darf und ablegen soll, weiß ich nicht. Scheint aber wurscht zu sein, denn Hauptsache Buch ist Buch und alt genug wird es ja sein.

Außerdem wurden noch zwei Ureinwohnerinnen gewählt, was auch schön ist. Nur auf welches Buch die schwören werden ist noch nicht heraußen. Ein Quipu würde sich anbieten, wenn diese Ureinwohnerinnen wüßten was das überhaupt ist.

Noch was: Auch einen schwulen Gouverneur gibt es jetzt in Colorado. Den Koran sollte der aber besser nicht lesen, wer kann schon sagen, was ihm dann passieren würde. Ich nehme an daß es in Colorado Baukräne gibt, zur Not täte es aber ein Baum mit kräftigen Ästen aber auch.

Kommentare   

+1 #27 LA-LE 69 2018-11-12 12:49
zitiere aurum:
zitiere Michael Heise:
#6 Loki 2018-11-09 07:58
Mein Volvo müsste mal wieder gereinigt werden. Ich habe in meiner wenigen Freizeit einfach keine Lust, auch noch diesen kranken Koran zu lesen.

Diese ganzen Koranspinner werden monatelang von meinem Geld in Hotels untergebracht, ohne anfallende Arbeiten zu erledigen! Ich will endlich meinen Arbeitsneger!!!!!!!!

Arbeitsneger sind unterm Strich leider sehr teuer. Der Neger vielleicht nicht, aber der Animateur, der für die nötige Arbeitsmotivation sorgt, kostet Geld.

Der "Transport"aus ihrer Heimat durch NGOs wird ja auch nicht billig sein.
PS:
Ohne Göd ka Musi.
+2 #26 aurum 2018-11-11 11:42
zitiere Michael Heise:
#6 Loki 2018-11-09 07:58
Mein Volvo müsste mal wieder gereinigt werden. Ich habe in meiner wenigen Freizeit einfach keine Lust, auch noch diesen kranken Koran zu lesen.

Diese ganzen Koranspinner werden monatelang von meinem Geld in Hotels untergebracht, ohne anfallende Arbeiten zu erledigen! Ich will endlich meinen Arbeitsneger!!!!!!!!

Arbeitsneger sind unterm Strich leider sehr teuer. Der Neger vielleicht nicht, aber der Animateur, der für die nötige Arbeitsmotivation sorgt, kostet Geld.
+2 #25 aurum 2018-11-11 11:39
zitiere Georg Zakrajsek:
Dem Autor hat man ein Verfahren angehängt. Soviel ich weiß, kommt das aus Graz von den dortigen Linken. ZARA und so.

Wenn man Liebesgrüße aus Graz erhält, dann kann man das als Auszeichnung betrachten. Wahrscheinlich geht es der Staatsanwaltschaft wieder nur um Existenzvernichtung.

Ralph hat den Nerv der Nutzlosen getroffen. Wer die Wahrheit spricht, braucht ....
+2 #24 LA-LE 69 2018-11-09 21:39
OT.
Unvorstellbar.Und so eine"Figur" hat auch noch "Fans".
https://deutsch.rt.com/inland/79036-ex-grunen-chefin-roth-asyl-recht/
+2 #23 LA-LE 69 2018-11-09 20:29
zitiere Sig Sauer:
...
PS: Es wird auch bei uns nicht lange dauern bis Islamisten und Neger uns politisch “vertreten”. Das ist so fix wie dass in Saudi Arabien nicht jeden Freitag einer geköpft wird.


Wir werden ja jetzt schon von Förderern und Unterstützern der Neger und Islamisten vertreten,denn sonst wäre es nie zu diesen Zuständen gekommen wie wir sie heute haben.
Der Ehrliche, Rechtstreue und Arbeitende Bürger dient nur mehr zum füllen der"Sautröge".
Aber ein altes Sprichwort sagt:Auch der tiefste Brunnen wird einmal leer.
+5 #22 Michael Heise 2018-11-09 18:37
#6 Loki 2018-11-09 07:58
Mein Volvo müsste mal wieder gereinigt werden. Ich habe in meiner wenigen Freizeit einfach keine Lust, auch noch diesen kranken Koran zu lesen.

Diese ganzen Koranspinner werden monatelang von meinem Geld in Hotels untergebracht, ohne anfallende Arbeiten zu erledigen! Ich will endlich meinen Arbeitsneger!!!!!!!!
+2 #21 LA-LE 69 2018-11-09 17:27
zitiere Georg Zakrajsek:
Dem Autor hat man ein Verfahren angehängt. Soviel ich weiß, kommt das aus Graz von den dortigen Linken. ZARA und so.

Ein sicheres Zeichen das er der Wahrheit näher steht als der Lüge.
+5 #20 Georg Zakrajsek 2018-11-09 16:05
Dem Autor hat man ein Verfahren angehängt. Soviel ich weiß, kommt das aus Graz von den dortigen Linken. ZARA und so.
+3 #19 aurum 2018-11-09 13:21
Was ist eigentlich mit der Seite www.guntastic.at los? Die Verlinkungen der Bücher führen ins Nichts.
+6 #18 Sig Sauer 2018-11-09 13:07
zitiere Loki:
Zu AURUM:

Sagt ja keiner! (das sie kommen sollen, meine ich)

Zu SigSauer:
"Mein Kampf" war gestern. Ist heute nicht mehr relevant. Das andere Buch ist die aktuelle "Herausforderung".
Altes Sprichwort:
Man soll seine Feinde kennen!!!


Stimmt, und ich kenne unsere Feinde. Und das Schlimme daran ist, sie sitzen in den EIGENEN Reihen! Dazu muss ich nicht das uralte Buch eines Pädophilen lesen! Jeff Cooper reicht!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.