Aktuelles

Die Milliarden-Uschi unterwegs

Und jetzt war sie auch in Wien. Klein und gstopft, wie wir Wiener sagen. Aber bedeutende Menschen waren ja nie groß. Der Hitler war nicht groß, der Stalin auch nicht und auch nicht der Napoleon. Den Mussolini kann man überhaupt vergessen, der war ja noch kleiner als der Hitler.

Aber gut. Sie hat uns Milliarden gebracht.

Nur, mir kommt vor, als hätte wir Österreicher die Milliarden ohnehin schon an die EU abgeliefert. Stimmts nicht?

Neuester Beitrag

Gute Nachrichten aus Texas

 

Erstens einmal haben die Texaner den Corona-Unsinn nicht mitgemacht, wie viele andere US-Bundesstaaten auch. Das ist schon was und wir alle haben inzwischen erfahren, daß die Vereinigten Staaten weitgehend masken- und coronafrei sind. Vernünftige Leute, freie Leute, während bei uns in Europa der Corona-Wahn und der Klima-Wahn grassiert und den Menschen hier die letzten Freiheiten raubt. Aber die EU will es so und man muß sich nur die hier Regierenden anschauen, dann weiß man woran man ist. Die kleine Greta und die Langstrecken-Luisa sind beste Beispiele dafür und auf die kommenden Wahlen dürfen wir hier auch sehr gespannt sein.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 96 Gäste und keine Mitglieder online

Politik

Rauchen ist schön

Rauchen ist schön

 

Ich habe nie geraucht. Daher kann ich über das Rauchen hier locker schreiben. Das Volk hat hier auch begehrt und unterschrieben, daß man nicht mehr rauchen soll. Gut. Knapp an der Grenze ist das ausgegangen und fast 900.000 sind es geworden, die gegen das Rauchen unterschrieben haben.

Vielleicht gibt es jetzt eine Volksabstimmung, weil ein Zeichen ist ja gesetzt. Zeichen setzen ist heute in, es ist modern, auch wenn es auf Kosten anderer geht.

Und es geht auf die Kosten anderer. Auf die Kosten der Gastronomen, die bisher brav alles gemacht haben, was das Gesetz verlangt hat, die viel Geld in diese Vorschriften investiert haben und die jetzt überbleiben. Alles umsonst.

Aber die Mehrheit will das so, auch wenn es undemokratisch und eine Verletzung des Vertrauens ist, das brave Bürger in den Gesetzgeber gesetzt haben. Aber egal. Vertrauen ist abgeschafft. Wir leben in der EU und in der EU gibt es kein Vertrauen mehr. Was heute richtig ist, ist morgen schon falsch und Gesetze wirken zurück, wenn es der starke Arm der Brüsseler Genossen so will.

Wo leben wir also? In einer Demokratie wohl nicht mehr. Wir leben in der EU und in einer Zeit der Begehren. Und danach hat sich der Bürger zu richten.

Kommentare   

+1 #18 LA-LE 69 2018-10-12 18:13
zitiere Werner Zimmermann:
zitiere Loki:
...Diese Verordnung ist ein Schwachsinn und bestraft nur unschuldige Tiere.


In etwa so, wie die heutige Meldung, dass Wiener Wohnen bei ihren rund 220.000 Mietern die Namenschilder entfernen und durch die Türnummer ersetzen muss - dies deshalb, weil 1 (!!) Mieter vorstellig wurde, dass dies nicht mehr sein dürfe (Datenschutz und so).

Da tauscht man jetzt also alle Schilder aus - die Mieter dürfen dann aber wieder Namensschilder hinkleben, wenn sie wollen.
Eigentlich hätte man ja nur das Eine Schild austauschen müssen, wenn man rational überlegt hätte

Vielleicht macht da wieder einer ein kleines"Geschäfterl"?
Bei 220.000 tausend Schilderln wird schon was hängen bleiben.
+1 #17 LA-LE 69 2018-10-12 15:21
Zum Migrationspakt
https://youtu.be/8_Zl289McjM
Gute Nacht Europa.
+3 #16 Michael Heise 2018-10-12 15:19
Der Gipfel an Aroganz gegenüber dem lästigen Volk, hat gerade seine Endstufe im Petitionsausschuss mit der Erklärung 2018 / Vera Lengsfeld erreicht: Das definitive Aus parlamentarischer Demokratie!

Den Auflösungserscheinungen der ehem. "Volksparteien", wird  man bei der nä. BT Wahl dann nur noch mit massiver Wahlfälschung begegnen können + dann ist' s bis  zum nächsten Volksaufstand nur noch ein Augenzwinkern!
+3 #15 Werner Zimmermann 2018-10-12 14:51
zitiere Loki:
...Diese Verordnung ist ein Schwachsinn und bestraft nur unschuldige Tiere.


In etwa so, wie die heutige Meldung, dass Wiener Wohnen bei ihren rund 220.000 Mietern die Namenschilder entfernen und durch die Türnummer ersetzen muss - dies deshalb, weil 1 (!!) Mieter vorstellig wurde, dass dies nicht mehr sein dürfe (Datenschutz und so).

Da tauscht man jetzt also alle Schilder aus - die Mieter dürfen dann aber wieder Namensschilder hinkleben, wenn sie wollen.
Eigentlich hätte man ja nur das Eine Schild austauschen müssen, wenn man rational überlegt hätte
+3 #14 Werner Zimmermann 2018-10-12 14:42
zitiere aurum:
OT: Minister aus Buntland spricht von "verpflichtend" und nicht von "empfehlend" im Falle des UN-Migrationspakt.
https://www.unzensuriert.de/content/0027950-UN-Migrationspakt-SPD-Bundesminister-spricht-schon-von-Verpflichtung-statt?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

Dieses ganze Geschwurbel um diesen Teufelspakt dient nur der Verblödung.



So nervös, wie der Roth reagiert, ist ihm die Lüge vom Gesicht abzulesen....
Warum muss man wohl für einen Pakt, der nur auf "Freiwilligkeit" gründet, einen Vertrag unterschreiben?
Ergibt nur dann einen Sinn, wenn dieser - über kurz oder lang - in entsprechende EU-Konstrukt niedergeschrieben wird.

Hier gibt's den vollständigen Entwurf auf Deutsch

https://www.tichyseinblick.de/meinungen/globaler-pakt-fuer-migration-der-entwurfstext-in-voller-laenge/
+3 #13 aurum 2018-10-12 13:27
OT: Minister aus Buntland spricht von "verpflichtend" und nicht von "empfehlend" im Falle des UN-Migrationspakt.
https://www.unzensuriert.de/content/0027950-UN-Migrationspakt-SPD-Bundesminister-spricht-schon-von-Verpflichtung-statt?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

Dieses ganze Geschwurbel um diesen Teufelspakt dient nur der Verblödung.
+3 #12 Loki 2018-10-12 12:05
Lieber AURUM:

VOLLSTE ZUSTIMMUNG !!!
+4 #11 aurum 2018-10-12 11:33
zitiere Loki:
Naja, vom Hinscheißen ist noch keiner gestorben.

Aber so eine "Trettmine" ist extrem aufreibend, da geb ich Dir recht!
:-x

Das mag stimmen, aber es gehört sich nicht, daß Andere den Dreck wegräumen müssen.
Die Unfälle, die mit Hunden in letzter Zeit passiert sind, gehen meist auf das Fehlverhalten der Hundehalter und der Opfer zurück. Schau dir kleine Kinder an, die laufen auf den Hund zu, der Hund hält das für einen Angriff und beißt zu. Das muß man kleinen Kindern eben verbieten.
Wenn das Opfer Erwachsene sind, sind es meist sie selbst, die einen Angriff provozieren. Z.B. die Hundefürchter, die dann auch noch herumfuchteln und den Hund oder den Hundehalter anschreien. Wer Angst vor Hunden hat, soll weggehen.
Dann noch die ganzen gestörten Hunde, die nur in der Wohnung gehalten und vermenschlicht werden.
+4 #10 Loki 2018-10-12 10:09
Naja, vom Hinscheißen ist noch keiner gestorben.

Aber so eine "Trettmine" ist extrem aufreibend, da geb ich Dir recht!
:-x
+4 #9 aurum 2018-10-12 09:49
zitiere Loki:
Noch was kotzt mich derzeit extrem an und ist typisch für die linken Minderleister:

Die SPÖ in Wien ist sich nicht zu blöd um in populistischer und Stalintypischer Regulationsmanier das Hundegesetz zu verschärfen. Beißkorb UND Leine für "Kampfhunde". Was soll das??????????
Wie eine Tierschutzkommentatorin auf Ö3 festgestellt hat:
Diese Verordnung ........

Sicher nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich hoffe schwarz/blau läßt diesen Kack nicht Schule machen!!!!

Besser wäre ein hartes Abstrafen der Hundehalter, wenn sie ihre Viecher überall hinscheißen lassen. Weiters sollte das artgerechte Halten von Tieren überprüft werden. Z.B. Hunde und Katzen in zu kleinen Wohnungen.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.