Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 149 Gäste und keine Mitglieder online

Politik

Die große Übernahme

Die große Übernahme

 

Der Andre Heller hat den Uraniakasperl übernommen, die Rendi-Wagner übernimmt die SPÖ und der Kern geht in die EU. Rochaden politisch und künstlerisch. Daß der Uraniakasperl übernommen wurde freut mich natürlich ungemein und daß die überaus sympathische Polit-Ärztin gleich die ganze marode SPÖ behandeln und vielleicht sogar heilen wird, kann man als ungeheuren Pluspunkt registrieren. Ob der Kern jetzt nach Brüssel geht oder sonstwohin, ist eigentlich völlig wurscht, Hauptsache weg ist er und den EU-Bonzen ist ein weiterer Bonze zu vergönnen. Übrigens: der Strache wird seinen Rotwein nicht kriegen, da hat sich schon der Juncker angemeldet – soll gut gegen Ischias sein.

Musik, Musik! - Rawutzikaputzi!

Musik, Musik!

Was wir dringend brauchen, wäre bei uns auch ein Konzert gegen Rechts. Gibt es in Deutschland, bei uns aber noch nicht. Allerdings: Da bei uns ja ohnehin alle Künstler, Sänger, Musiker, Kabarettisten und Schauspieler schwer links sind, ist ja jede Veranstaltung, wo musiziert oder geträllert wird, links und daher automatisch gegen rechts.

Ich lebe gewaltfrei

Ich lebe gewaltfrei

 

Bis jetzt jedenfalls. Ich habe mich wirklich immer bemüht, der Gewalt eine entschiedene Absage zu erteilen und immer friedlich zu bleiben. Und ich habe das bisher überlebt. Entweder es hat sich keiner mit einem Messer an mich herangetraut oder ich habe einfach unwahrscheinliches Glück gehabt.

Frauen und Intelligenz

Frauen und Intelligenz

 

Vor ein paar Beiträgen habe ich gefragt, warum die Weiber so deppert sind. Und obwohl ich das mit meinem bekannten Zartgefühl hinterfragt und gedeutet habe, wurde ich doch von manchen Damen recht intensiv dafür kritisiert.

Ich nehme das zur Kenntnis.

Die Strategie der Schmarotzer

Die Strategie der Schmarotzer

 

Die Biologie lehrt uns, daß es zwei Arten von Schmarotzern gibt. Eine, die den Wirt befällt, von ihm lebt, ihn schädigt, aber doch nicht so sehr, daß sie ihn umbringt. Schmarotzer und Wirt leben miteinander, der Schmarotzer profitiert, der Wirt aber lebt und ernährt den Schmarotzer weiter. Geschwächt vielleicht, aber doch.