Aktuelles

Boris Johnson hat gewonnen! Brexit!!!

Herzlichste Gratulation! Leider habe ich die dummen Gesichter der Merkel, der Lagarde und der Von der Leyen nicht sehen können. Schade!

Neuester Beitrag

Unangepaßte Gedanken über das Reiten

 

Die Polizeipferde sind von der ÖVP und ihren üblen Helfershelfern umgebracht worden. In die Würscht damit! Traurig aber wahr. Als altem Reiter hat mir das sehr weh getan, aber unsere völlig verblödete Politik hat das so gewollt und da kannst nix machen. Das 27er und das 34er-Jahr, wir wissen das.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 79 Gäste und keine Mitglieder online

Pädagogik

Erziehung und Sicherheit – eine Grundsatzfrage

Erziehung und Sicherheit – eine Grundsatzfrage

 

Vor einiger Zeit habe ich ein Interview gegeben, es wird wahrscheinlich bald auf Youtube veröffentlicht werden. Es ging – wie könnte es anders sein – um Waffen, um das Gesetz und um die Sicherheit.

Dabei habe ich ausgeführt, daß ich meine Kinder recht früh mit Waffen und der Waffenhandhabung vertraut gemacht habe. Damals ging das noch, das ist jetzt durch ein völlig idiotisches Gesetz (§ 6 WaffG) als verboten eingestuft und strafbar gemacht. Jedenfalls war meine damalige Erziehung recht erfolgreich, meine beiden Kinder sind sicher und verläßlich geworden und gehen vorbildhaft mit Waffen um. Sind beide inzwischen Jäger und Waffenbesitzer geworden.

Aber im Interview wurde gefragt – und das ist klassisch – ob nicht so eine frühe Unterweisung im Umgang mit Waffen zu sorglosem und fahrlässigen Waffengebrauch verführen könne.

Antwort: Genau das Gegenteil ist richtig: Wer früh und im Kindesalter gezeigt bekommt, wie gefährlich Waffen sind und wie man so mit ihnen verfährt, daß nichts passieren kann, der wird verantwortlich und sicher mit Waffen aller Art umgehen. Wer das als Kind nicht erlernt, kann Probleme bekommen und kann möglicherweise Unfälle verursachen.

Wenn also unser Gesetzgeber so blöd und unverantwortlich ist, daß er genau diese sinnvolle Erziehung verbietet und kriminalisiert, dann ist eben dieser Gesetzgeber mitschuld an der Entwicklung, der wir heute ausgeliefert sind.

Wir können nur hoffen, daß dieser Unfug repariert wird und zwar möglichst bald. Denn bis jetzt sind wir von Idioten regiert worden. Man wird ja sehen, wie die neue Regierung agiert.

Kommentare   

+4 #40 aurum 2018-01-12 21:09
zitiere Tecumseh:
zitiere aurum:
[
Nächstes Beispiel von heute: "Quote für Zuwanderer aus Nicht-EU-Ausland erhöht. ...
http://www.krone.at/1611662

Solche Entscheidungen habe ich nach dem Erhalt interner Infos schon erwartet, bzw. befürchtet. Somit ist das Spiel aus, denn bis sich eine patriotische Partei etablieren kann, vergeht zu viel Zeit.


Eigentlich hätte damals ich lieber Frau Rosenkranz gewählt, aber ich habe befürchtet, daß man damit die rechten Kräfte zersplittert!
Diese Befürchtung hatte ich auch. Aber was nützen uns unzersplitterte rechte Kräfte, wenn sie in der Regierung schon im Liegen umfallen?
+4 #39 Tecumseh 2018-01-12 18:57
zitiere JanCux:

Die Französinnen waren schon immer etwas besonderes


Joooooooo! :lol: :P :lol:
Da fällt mir doch gleich z.B. Marie Versini, natürlich in ihrer besten Zeit, ein!
+3 #38 LA-LE 69 2018-01-12 18:53
Zitiere Tecumseh
Da fällt mir doch glatt die Geschichte von dem Schachbrett und den Getreidekörnen ein!

Den Nagel auf den Kopf getroffen.Familienzusammenführung,und dann ist das Werk vollendet.
+3 #37 LA-LE 69 2018-01-12 17:45
zitiere Tecumseh:
zitiere Michael Heise:
Und die 17jährigen Heimkehrer vom IS, hatten ja bereits besagte Handhabung bekommen.


Und als Draufgabe bekommen unsere Jungbereicherer und Jungpensionssicherer noch eine Ausbildung in Kampfsportarten, wie ich heute wieder im FS sehen durfte!


Sie müssen sich ja gegen die"Nazis"bei uns wehren können.
+3 #36 JanCux 2018-01-12 15:42
zitiere aurum:
Hier mangelt es auch an Erziehung. Auf alle Fälle hört die das #metoo mimimi nicht mehr auf.
Jetzt zerfleischen sich die Emanzen schon gegenseitig: http://blogs.faz.net/deus/2018/01/11/pruegel-pranger-poebeleien-metoo-hasst-kritische-autorinnen-4820/


Die Französinnen waren schon immer etwas besonderes
+5 #35 Tecumseh 2018-01-12 10:16
zitiere aurum:
[
Nächstes Beispiel von heute: "Quote für Zuwanderer aus Nicht-EU-Ausland erhöht. ...
http://www.krone.at/1611662

Solche Entscheidungen habe ich nach dem Erhalt interner Infos schon erwartet, bzw. befürchtet. Somit ist das Spiel aus, denn bis sich eine patriotische Partei etablieren kann, vergeht zu viel Zeit.

Eigentlich hätte damals ich lieber Frau Rosenkranz gewählt, aber ich habe befürchtet, daß man damit die rechten Kräfte zersplittert!
+4 #34 aurum 2018-01-12 07:40
zitiere Eichhörnchen:
zitiere Jokl:
Wenn die FPÖ umfällt, ist sie nicht mehr Teil der LÖSUNG sondern wird Teil des PROBLEMS.


Nächstes Beispiel von heute: "Quote für Zuwanderer aus Nicht-EU-Ausland erhöht. Die Regierung hat in ihrem jüngsten Ministerrat die Zuwandererquote erhöht. Das geht aus der sogenannten Niederlassungsverordnung hervor, die von Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) am Mittwoch eingebracht und von der Regierung verabschiedet wurde. Demnach sind für heuer 6120 Quotenplätze für Zuwanderer aus dem Nicht-EU-Ausland reserviert. Im Vorjahr waren es gut 5800 gewesen."

Ich.......

http://www.krone.at/1611662

Solche Entscheidungen habe ich nach dem Erhalt interner Infos schon erwartet, bzw. befürchtet. Somit ist das Spiel aus, denn bis sich eine patriotische Partei etablieren kann, vergeht zu viel Zeit.
+3 #33 aurum 2018-01-12 07:33
Hier mangelt es auch an Erziehung. Auf alle Fälle hört die das #metoo mimimi nicht mehr auf.
Jetzt zerfleischen sich die Emanzen schon gegenseitig: http://blogs.faz.net/deus/2018/01/11/pruegel-pranger-poebeleien-metoo-hasst-kritische-autorinnen-4820/
+5 #32 Loki 2018-01-11 21:18
Zu EINGANGSKONTROLLE :

Na, geht doch! Das war ganz vernünftig!
+7 #31 Tecumseh 2018-01-11 21:09
zitiere Eichhörnchen:
Ich weiß schon dass die 300 Leutchen das Kraut nicht fett machen ...
http://www.krone.at/1611662


Da fällt mir doch glatt die Geschichte von dem Schachbrett und den Getreidekörnen ein!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.