Aktuelles

Levi Strauss - insolvent

Normalerweise freut es mich nicht, wenn einer in Konkus geht, aber ich erinnere mich noch gut, daß die Jeans-Firma damals als es gegen die Waffen und um den freien Waffenbesitz ging, ganz eifrig auf der Seite der Entwaffner in den USA mitgetan hat.

Ich habe seitdem nie wieder was von der Firma gekauft. Gott ist gerecht. Auch andere Hosen passen gut. Wir Westernreiter hatten normalerweise Wrangler unter unseren Chaps.

Neuester Beitrag

Mann ersticht Frau

 

Soll vorkommen. Und wenn man liest „Mann“ ohne was anderes dazu, weiß man schon, was los ist. Der heißt sicher nicht „Dieter“ oder „Horst“ sondern eher anders. Und wer da erstochen worden ist, ist eigentlich egal, weil das ja ohnehin eine Beziehungstat gewesen ist. Frauen sind immer in einer Beziehung und wenn nicht, wird es halt zu einer gemacht, auch wenn das nur in einem Bahndurchgang oder einem nächtlichen Parkweg gewesen ist. Das mit der Vergewaltigung und mit dem nachfolgenden Mord.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 73 Gäste und keine Mitglieder online

Pädagogik

Ein Vögelparadies: In Florida

Ein Vögelparadies: In Florida

Aber nicht für alle. Ein junger Mann aus Österreich hat draufgezahlt und ist aus dem vermeintlichen Vögelparadies in den Häfen gewandert. Die sind eben so in Florida. Verständnislos und streng. Wer den ahnungslosen Vögler tatsächlich angezeigt hat, wurde nicht gesagt. War es die Mutter? Ein Nebenbuhler im Internet? Oder vielleicht die noch nicht 16jährige selber?

Ein Sesselkreis ist immer wunderbar

Ein Sesselkreis ist immer wunderbar

 

Sogar in der NMS Knöllgasse, angeblich eine „Problemschule“ in Wien 10., dort bringt das auch etwas. Da beginnen die Schüler (unterschiedlicher Herkunft und Religion schreibt die „Krone“) so ganz spontan zu philosophieren, sobald man sie auf Sessel in einen Kreis setzt. Sie reden über ihre Probleme, wie weiland Aristoteles oder Plato und dem Lehrpersonal werden die Augen feucht. Ein Philosophen-Sitzkreis sozusagen.

Gebt Kindern kein Kriegsspielzeug!

Gebt Kindern kein Kriegsspielzeug!

 

Das war (und ist noch immer) der Slogan der SPÖ-Kinderfreunde oder der Roten Falken, letzteres eine durchaus paramilitärische Organisation der Linken. Zu Weihnachten belästigen sie mich immer mit diesen verblödeten Aufrufen und wollen mir ein schlechtes Gewissen machen, was denen aber noch nie gelungen ist. Meine Kinder haben immer ausreichend Spielzeug gehabt, auch ohne die Kinderfreunde.