Aktuelles

Wissenschaftler können nicht irren

Und die kleine Greta schon gar nicht. Es schneit nämlich überhaupt nicht. Alles nur Einbildung. Wer was anderes sagt ist ein Klimaleugner und wird ausgegrenzt. Gletscher schmelzen, die Eisbären verhungern und das Eis an den Polen verschwindet. Laut der Frau Professor, die täglich in der Krone schreibt, ernten wir bald Bananen. Dauert noch, sber kommt ganz gewiß. Eine Frau Professor kannicht irren!

Neuester Beitrag

Die Verhunzung unserer Bundeshymne

 

Bei einer Burschenschaft war ich nie, bin auch jetzt bei keiner und da mein Studium schon länger vorbei ist – nämlich etwa sechzig Jahre – habe ich keine Chance mehr, bei einer Burschenschaft aufgenommen zu werden. Unter uns gesagt, ich strebe das auch gar nicht an.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 101 Gäste und ein Mitglied online

Militär

Dauerfeuer ist schön

Dauerfeuer ist schön

 

Aber wirklich. Die meisten meiner Leser werden nie die Gelegenheit gehabt haben. Beim Bundesheer vielleicht, ein paar Magazine. Wer das je geübt hat – ich habe (damals ganz legal übrigens) – weiß, daß es nicht viel bringt. Natürlich kommt es auch auf die Waffe an, aber wie gesagt, die Anwendungsmöglichkeiten sind beschränkt.

Die Stimme der Vernunft – aus Israel

Die Stimme der Vernunft – aus Israel

 

Das wundert nicht, denn die Leute sind dort im Durchschnitt viel gescheiter als anderswo. Von den Ländern, die Israel umgeben, gar nicht zu reden.

Diese Woche haben wir die Stimme der Vernunft gehört und sie kam von Martin van Crefeld, dem bekannten Militärhistoriker. Erst in der Offiziersgesellschaft, dann im Ferdinandihof. Beide Veranstaltungen voll bis auf den letzten Platz, der Ferdinandihof sogar übervoll. Das lag natürlich auch an meiner Einladung über die Querschüsse, der sehr viele Leute und Freunde gefolgt sind. Das war schon sehr eindrucksvoll. Ich denke, daß alle die gekommen sind, viel gelernt und viel erfahren haben.