Aktuelles

Boris Johnson hat gewonnen! Brexit!!!

Herzlichste Gratulation! Leider habe ich die dummen Gesichter der Merkel, der Lagarde und der Von der Leyen nicht sehen können. Schade!

Neuester Beitrag

Unangepaßte Gedanken über das Reiten

 

Die Polizeipferde sind von der ÖVP und ihren üblen Helfershelfern umgebracht worden. In die Würscht damit! Traurig aber wahr. Als altem Reiter hat mir das sehr weh getan, aber unsere völlig verblödete Politik hat das so gewollt und da kannst nix machen. Das 27er und das 34er-Jahr, wir wissen das.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 113 Gäste und keine Mitglieder online

Justiz

„Wer versteht DIESE Justiz?“

„Wer versteht DIESE Justiz?“

 

So titelt die „Krone“ und Anlaß dafür ist natürlich der Freispruch der Schutzsucher, vor denen das Opfer leider keinen Schutz zu erwarten hatte und wie es scheint, auch keinen bekommen wird. Von unserer Justiz jedenfalls nicht.

Das heißt: um den Schutz geht es ja nicht mehr, es geht jetzt schon um Gerechtigkeit, wenn man will vielleicht auch um Genugtuung und wenn man es biblisch oder islamisch sehen möchte - um Rache.

Wer versteht diese Justiz? Der „Krone“-Leser wahrscheinlich nicht, ich schon. Denn ich bin ja ein recht erfahrener Jurist, ein Jurist vom alten Schlag, wenn man so will und ich verstehe die Justiz sehr wohl. Ich habe die Entwicklung unserer Justiz miterlebt, seit etwa sechzig Jahren jetzt schon. Die Entwicklung von Recht, Gesetz, von Vernunft und historischem Wissen, vom Hausverstand und Logik bis hin zum heutigen Zustand, wo der Jurist Gesetzesstellen auswendig lernt, ohne sie verstehen zu müssen und er sie genau so wenig verstehen muß, wie diejenigen, die diese Gesetze beschlossen haben ohne sie selbst zu verstehen oder überhaupt verstehen zu können, weil ihnen die Intelligenz und die Bildung dazu abgeht.

Aber ich verstehe nicht, daß sich die „Krone“ jetzt darüber aufregt und alle die anderen Medien auch, wo sie doch selbst an diesen Zuständen schuld sind, sie herbeigeschrieben haben, sie befördert haben in ihrer Verblendung. Wer hat denn dauernd Toleranz und Verständnis gepredigt? Die Polizei kritisiert und verspottet, sie behindert und mit der Gutmenschenkeule traktiert? Wer hat denn immer die Täter verstehen wollen und die Opfer zur Duldung ermahnt? Wer war denn das? Wer hat den sogenannten Experten willig Raum für deren verblödeten Stellungnahmen eingeräumt und brav nachgebetet, was diese Erklärungsidioten vorgekaut haben?

Wer war das? Wer?

Also haltet gefälligst Euren Mund und kritisiert zuerst einmal Euch selber.

 

P.S.: Über den ORF und die deutschen Indoktrinierungssender wie ARD und ZDF muß man hier keine Worte verlieren. Es zahlt sich nicht aus. Wer sich das antut ist selber schuld.

Kommentare   

+1 #46 aurum 2018-04-04 11:45
zitiere Tecumseh:
zitiere aurum:
... in der zukünftigen Wahlheimat ...! Nur die Geschwindigkeit der Entwicklung in Europa macht mir Sorgen.


Glücklich die, die rechtzeitig das Land verlassen können! Leider haben nicht alle diese Möglichkeit!
Aber hatten wir das nicht schon einmal???????

Ja, das hatten wir schon. Aber keine Angst, ich höre erst fünf nach 12 auf.
+3 #45 Tecumseh 2018-04-03 13:38
zitiere aurum:
... in der zukünftigen Wahlheimat ...! Nur die Geschwindigkeit der Entwicklung in Europa macht mir Sorgen.


Glücklich die, die rechtzeitig das Land verlassen können! Leider haben nicht alle diese Möglichkeit!
Aber hatten wir das nicht schon einmal???????
+3 #44 aurum 2018-04-03 13:20
@ #43 LA-LE 69,
die rechtliche Seite ist eigentlich geklärt. Als Pensionist geht es sehr leicht, als Arbeitnehmer ist es schwerer.
Derzeit klopfe ich die waffenrechtliche Seite ab. Dort gibt es eine Interessensvertretung, die sich wirklich ins Zeug legt.
Beim nächsten Urlaub in der zukünftigen Wahlheimat kläre ich noch die finanztechnische Seite, sprich Konten ab.
Nur die Geschwindigkeit der Entwicklung in Europa macht mir Sorgen.
+2 #43 LA-LE 69 2018-04-03 13:09
Werter LA-LE 69,
in 20 Jahren, sehr wahrscheinlich schon früher, schreibe ich der untergegangenen Heimat nur noch eine Ansichtskarte.
Die Generation Schneeflocke kann mich gerne haben. Ich werde mit diesen Spaßvögeln kein Mitleid haben. Das Problem Pension muß ich noch lösen.

Werter Aurum
Ich wünsche Dir zu Deinem Vorhaben viel Glück,und das Du es schaffst.Aber vergiss nicht:Du bist kein "Puppenspieler",für den die Fluchtwege schon vorbereitet sind.
P.S:Ob sich die Generation"Schneeflocke"in dem neuen System das sie erwartet, auch so wohl fühlen werden wie heute?Wenn die"Rußflankerln"das Kommando übernehmen ist es aus mit lustig.
+2 #42 aurum 2018-04-03 08:56
zitiere LA-LE 69:
zitiere aurum:
In spätestens 20 Jahren ist der Spuk bei uns vorbei.
Einfach anhören, bzw. angucken: https://www.youtube.com/watch?v=2YiWhazdqes


Geschätzter Aurum
Es kommt genau so wie geplant.Aber erkläre das einmal einen,von der Lügenpresse manipulierten I.Phone Wischer und Welcome Wachler.Das Erwachen aus ihren Träumen wird für sie fürchterlich sein.


Werter LA-LE 69,
in 20 Jahren, sehr wahrscheinlich schon früher, schreibe ich der untergegangenen Heimat nur noch eine Ansichtskarte.
Die Generation Schneeflocke kann mich gerne haben. Ich werde mit diesen Spaßvögeln kein Mitleid haben. Das Problem Pension muß ich noch lösen.
+4 #41 LA-LE 69 2018-04-02 20:59
zitiere aurum:
In spätestens 20 Jahren ist der Spuk bei uns vorbei.
Einfach anhören, bzw. angucken: https://www.youtube.com/watch?v=2YiWhazdqes


Geschätzter Aurum
Es kommt genau so wie geplant.Aber erkläre das einmal einen,von der Lügenpresse manipulierten I.Phone Wischer und Welcome Wachler.Das Erwachen aus ihren Träumen wird für sie fürchterlich sein.
+4 #40 aurum 2018-04-02 20:18
In spätestens 20 Jahren ist der Spuk bei uns vorbei.
Einfach anhören, bzw. angucken: https://www.youtube.com/watch?v=2YiWhazdqes
+3 #39 aurum 2018-04-02 19:55
zitiere Bernhard Stenzl:
zitiere aurum:
Wenn sich Nichts ändern läßt, dann kann ich mir in Zukunft auch das Lesen systemkritischer Seiten gleich sparen. Danke!

Das ist natürlich die einfachste Lösung. Bringt aber niemandem etwas - außer dem Machtkartell.

Und wie sieht Ihr Vorschlag aus?
-1 #38 eingangskontrolle 2018-04-02 17:01
zitiere Bernhard Stenzl:
Man ist dann sehr einsam, weil es alle anderen überhaupt nicht verstehen, trotzdem aber an Symptomen herumnörgeln.


Sie armes einsames Genie! :o
+3 #37 Bernhard Stenzl 2018-04-02 14:42
zitiere aurum:
Wenn sich Nichts ändern läßt, dann kann ich mir in Zukunft auch das Lesen systemkritischer Seiten gleich sparen. Danke!

Das ist natürlich die einfachste Lösung. Bringt aber niemandem etwas - außer dem Machtkartell.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.