Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 99 Gäste und keine Mitglieder online

Allgemein

Klimaschwindel

Klimaschwindel

Wer immer noch daran glaubt, daß der Mensch das Klima beeinflußen könne oder es bisher beeinflußt hat, ist ein unbelehrbarer Trottel oder Trotteline. Trotteline deshalb, weil ja die meisten Klimagläubigen keine Männer sondern Frauen sind. Aber die Frauen glauben ja auch an Horoskope, an Wunderheiler oder an Politiker, von denen sie Kinder wollen. Die begeistertsten Anhänger des „Führers“ waren ja nicht die Männer sondern die Frauen, die ihm auch bis zum bitteren Ende die unverbrüchliche Treue gehalten haben und auch noch stolz gewesen sind, wenn sie ihre Söhne dem Führer opfern konnten. Viele Grauslichkeiten in unserer Politik sind damit erklärt. Vielleicht liegt es auch daran, daß die Männer ihr eigenes Geld ausgeben. Die Frauen aber nicht: Sie geben fremdes Geld oder das Geld ihrer Männer aus. Das glauben sie zumindest.

 

Allen meinen Lesern und Freunden ein gesegnetes Weihnachtsfest

Allen meinen Lesern und Freunden ein gesegnetes Weihnachtsfest

 

Das wünsche ich von ganzem Herzen. Auch wenn man (vor allem die völlig verblödete Politik) diesen Wunsch zunehmend vermeidet und von „Festtagen“ „Winterfesten“ und ähnlichem faselt um ja nicht Leute zu kränken, die ohnehin immer gekränkt sind, so bleibe ich dabei:

Fröhliche und gesegnete Weihnachten!

Warum die Gelbwesten gar so zornig sind

Warum die Gelbwesten gar so zornig sind

Sie ärgern sich, denn sie haben falsch gewählt. Den Macron hätten sie nicht wählen sollen, die LePen wäre viel besser gewesen. Den Fehler kann man derzeit nicht wieder gut machen. Wenn man aber erkennt, welchen Fehler man gemacht hat, dann ist es ein guter Grund, zornig zu sein. Ich wäre es auch.

 

Wer fürchtet sich vor‘m bösen Wolf? Oder: Darf man den Isegrimm vergrämen?

Wer fürchtet sich vor‘m bösen Wolf? Oder: Darf man den Isegrimm vergrämen?

Der Wolf ist wieder da. Manche freut das, manche weniger. Die Schafe eher nicht. Die Jäger aber schon, denn vielleicht kommt der Wolf wieder einmal auf den Abschußplan.

Aber diese Hoffnung muß man begraben wie es aussieht. Zwar würde der Abschußplan dem Wolf helfen, natürlich auch dem Bären oder anderen Raubtieren, dem Luchs zum Beispiel. Es ist ja klar: wenn der Jäger was zum Schießen hat, wird er natürlich auch dafür sorgen, daß dieses jagdbare Wild erhalten bleibt. Ist überall so. Die Jagd schützt das Wild und verhindert die Wilderei. Wer es nicht glaubt, der sehe sich in Afrika um.

Michelle Obama rechnet ab

Michelle Obama rechnet ab

Mit dem Trump natürlich und sie hat ein ganzes Buch darüber geschrieben oder schreiben lassen. Gegen den Trump. Überraschung! Unter anderem steht da: Sie habe gebebt vor Zorn, als sie hören mußte, wie Trump über Frauen redet.

Manche Bücher muß man nicht kaufen, man weiß ja schon vorher, was drinnensteht.

Bomben zur rechten Zeit

Bomben zur rechten Zeit

In den USA. Ein Trump-Verehrer hat Bomben ausgeschickt. Natürlich an Trump-Gegner. Explodiert ist keine, der Absender war wahrscheinlich ein einfach gestrickter Depp. Man hat ihn auch schon erwischt wie es scheint. Für wen das jetzt eine Reklame ist, darüber kann man nur spekulieren. Wenn ein Bombenbrief unterwegs ist, der schon für den unbedarften Laien als ein solcher erkennbar ist, wenn der nur an deklarierte Trump-Gegner geht, spektakulär entdeckt wird und als Absender groß „Trump“ draufsteht, kann man sich seinen Reim machen.