Aktuelles

Tschetschenen sind halt so

In Wien hat ein Tschetschene einen anderen Tschetschenen erschossen. Der Mann wurde gefaßt, die Tat ist daher geklärt.  Beide sind Asylwerber, einer davon braucht kein Asyl mehr.

Jetzt wird ermittelt. Ich vermute fieberhaft.

Folgende Fragen wären zu klären: Wo hat der Tschetschene seinen Psychotest gemacht? Wo seinen Waffenführerschein? Und wo hat er seine Waffe sicher verwahrt gehabt? Welche Behörde hat ihm enen Waffenpaß ausgestellt? Er hat ja die Waffe geführt? Und ohne Waffenpaß geht das nicht. Wo war sie überhaupt registriert? Wir haben doch so ein wunderbares ZWR?

Rhetorische Fragen, ich weiß. Aber es zeigt die Hilflosigkeit unserer Behörden. Denn wie wir alle wissen, müssen sich Mohammedaner nicht an die Gesetze der Ungläubigen halten. 

Letzte Frage: Hat das keiner gewußt?

Neuester Beitrag

Corona und Koran - was ist gefährlicher?

 

Diese Frage hat Norbert Hofer beantwortet: Er hat gemeint, der Koran sei gefährlicher. Na, mehr hat er nicht gebraucht. Erstens: einer von der FPÖ – schon schlecht. Zweitens: das heilige Buch der Mohammedaner – noch schlechter.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 115 Gäste und 3 Mitglieder online

Waffenrecht Österreich

Was hat uns die EU im Waffenrecht beschert?

Was hat uns die EU im Waffenrecht beschert?

Nichts Gutes. Von der EU ist, wie man weiß, noch nicht viel Gutes gekommen, nicht einmal der damals so angepriesene Ederer-Tausender. Die einzige, die den bekommen hat war ja die EU-Gitti selber und die hat nicht nur tausend Schilling bekommen, sondern viel, viel mehr und das alles in Euro.

Wann gibt es einen Querschüsse-Stammtisch?

Wann gibt es einen Querschüsse-Stammtisch?

 

Bald, liebe Freunde, bald. Es ist ja viel passiert in der letzten Zeit, die IWÖ hat mich hinausgeschmissen und die Wahlen sind dann schon auch vorbei. Darüber sollten wir reden, uns aussprechen und alle zu Wort kommen lassen, denen das Wort bisher verboten worden ist.

Es wird daher einen Stammtisch geben.

Wie hast Du es mit dem Waffenrecht?

Wie hast Du es mit dem Waffenrecht?

 

Denn bald sind Wahlen und da sollte man die politischen Parteien fragen, wie es bei ihnen mit dem Waffenrecht ausschaut. Für hunderttausende Menschen in diesem Lande ist das unglaublich wichtig, denn es geht um ihr Eigentum, um ihren Sport und um ihre Sicherheit.

Was wird wirklich sein nach der Wahl? Thema Waffenrecht.

Was wird wirklich sein nach der Wahl? Thema Waffenrecht.

 

Die Karten liegen auf dem Tisch: Die Grünen sind nach wie vor für totale Waffenverbote, Pilz wird das auch nicht anders sehen, die NEOS wissen nicht so recht, was sie dazu sagen sollen. Was der Haselsteiner aber sagt, wissen wir.

Unser Innenminister mag die Tschechen aber gar nicht

Unser Innenminister mag die Tschechen aber gar nicht

 

Also die Tschechen haben jetzt ein Gesetz gemacht, in dem den Tschechen das Recht auf Waffenerwerb und Waffentragen zugesichert wird. Die Tschechen sind nämlich gescheit. Immerhin haben sie aus dem Kommunismus was gelernt und ihren Bürgern die Freiheit garantiert. Und da man Freiheit ohne Waffen nicht haben kann, waren sie konsequent. Daher das Gesetz.