Aktuelles

Soros muß weg!

Manche werden sagen: "Höchste Zeit"! Aber jetzt hat sich herausgestellt, daß man das nicht mehr sagen darf, weil sonst ist man ein Antisemit und wird bei der AUA hinausgeschmissen. Irgendwer ist draufgekommen, daß der Soros ein Jud ist (Überraschung!) und daher darf man das nicht sagen. Vor allem nicht bei der AUA und vor allem dann nicht, wenn man gedenkt, beim Strache zu kandidieren.

Ich sage es daher nicht, vor allem, wo der Soros gerade Geburtstag gehabt hat. Alles Gute und masel tov bis Hundertzwanzig von mir!

Neuester Beitrag

Leck mi'n Orsch Pandemie!

 

Als die EAV noch witzig war, schrieben sie "Küß die Hand schöne Frau!". Eine Verarschung der schönen Frau und ihres Verehrers. Geht heute nicht mehr, die EAV ist schon recht angepaßt und nicht mehr witzig. Aber ich versuche es halt mit diesem Bild.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 109 Gäste und keine Mitglieder online

Waffenrecht Österreich

Ein neues Buch: Schußwaffenratgeber für Einsteiger

Ein neues Buch: Schußwaffenratgeber für Einsteiger

 

Ein Buch, das wir dringend gebraucht haben: Ein Schußwaffenratgeber für Einsteiger. Einfach, gut illustriert, ein Buch, das für Leute gedacht ist, die sich ohne weitere Vorkenntnisse endlich eine Waffe kaufen wollen. Die Zeiten sind ja danach.

Experten haben das Buch geschrieben, Christian Günther, Werner Reichel und Andreas Tögel. Viele werden die drei Autoren kennen, vor allem Andreas Tögel hat für uns schon viel Einschlägiges geschrieben. Meine Freunde schätzen ihn alle sehr.

Ich selber habe das Vorwort dazu verfaßt und werde das Buch auch vorstellen.

 

Wann: Donnerstag 9. November um 19 Uhr

Wo: Salla Terrena, Ferdinandhof, Wehrgasse 30, 1050 Wien

Ich bitte, sich anzumelden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Einladung Schußwaffenratgeber für Einsteiger

Kommentare   

+1 #12 aurum 2017-11-06 14:09
zitiere LA-LE 69:
zitiere aurum:
zitiere LA-LE 69:
Gott kann Österreich nicht mehr schützen,denn es ist(Dank unserer Marionetten) schon zu unterwandert.

Die Unterwanderung wäre noch nicht so schlimm, viel schlimmer sind die Verräter in den eigenen Reihen.

Das traurige ist nur,das wir unsere Verräter,ob wir wollen oder nicht,trotz dem Schaden den sie uns zufügen oder zugefügt haben, erhalten müssen.Gott sei Dank gibt es noch Leute mit Charakter wie den Pepi P(der von den Toten Auferstandene Ex.Finanzminister und heute Landesjägermeister).oder den Gusi,die ihr Leben für Österreich gegeben hätten.

Beim Pepi kann ich mir das bildlich vorstellen :lol:
+3 #11 LA-LE 69 2017-11-03 15:01
zitiere aurum:
zitiere LA-LE 69:
Gott kann Österreich nicht mehr schützen,denn es ist(Dank unserer Marionetten) schon zu unterwandert.

Die Unterwanderung wäre noch nicht so schlimm, viel schlimmer sind die Verräter in den eigenen Reihen.

Das traurige ist nur,das wir unsere Verräter,ob wir wollen oder nicht,trotz dem Schaden den sie uns zufügen oder zugefügt haben, erhalten müssen.Gott sei Dank gibt es noch Leute mit Charakter wie den Pepi P(der von den Toten Auferstandene Ex.Finanzminister und heute Landesjägermeister).oder den Gusi,die ihr Leben für Österreich gegeben hätten.
+4 #10 aurum 2017-11-03 07:44
zitiere LA-LE 69:
Gott kann Österreich nicht mehr schützen,denn es ist(Dank unserer Marionetten) schon zu unterwandert.

Die Unterwanderung wäre noch nicht so schlimm, viel schlimmer sind die Verräter in den eigenen Reihen.
+2 #9 LA-LE 69 2017-11-02 20:32
zitiere Tecumseh:
zitiere aurum:

Da wird die Polizei gerade durchseucht.


Ich wiederhole mich! Schon vor Jahren habe ich auch bei unzensuriert gepostet:
"...wir brauchen keine Griechen, die uns das Trojanische Pferd vor unsere Mauern stellen,wir haben es bereits innerhalb unserer Mauern!"
Wir gehen einer wunderbaren Zukunft entgegen! Dank unserer eigenen von uns bezahlten PolitikerInnen!
Und wieder:
Gott schütze Österreich!

Gott kann Österreich nicht mehr schützen,denn es ist(Dank unserer Marionetten) schon zu unterwandert.
+5 #8 Tecumseh 2017-11-02 15:36
zitiere aurum:

Da wird die Polizei gerade durchseucht.


Ich wiederhole mich! Schon vor Jahren habe ich auch bei unzensuriert gepostet:
"...wir brauchen keine Griechen, die uns das Trojanische Pferd vor unsere Mauern stellen,wir haben es bereits innerhalb unserer Mauern!"
Wir gehen einer wunderbaren Zukunft entgegen! Dank unserer eigenen von uns bezahlten PolitikerInnen!
Und wieder:
Gott schütze Österreich!
+4 #7 LA-LE 69 2017-11-02 14:22
zitiere aurum:
Sicher ein gutes Buch, ob es aber Auskunft über das Verhalten des LWBs im Falle einer Verwahrungskontrolle mit Polizisten mit MiHiGru gibt, wage ich zu bezweifeln.
Auf solche Situationen müssen wir uns vorbereiten, siehe Berlin: https://www.welt.de/politik/deutschland/article170227730/Berliner-Polizei-bestaetigt-Echtheit-von-Audio-Mitschnitt.html#Comments
Da wird die Polizei gerade durchseucht.

Nicht nur die Polizei auch das Heer.Das einzige Versprechen das unsere Politiker nicht gebrochen haben ist, den Eliten zu Dienen.
+4 #6 LA-LE 69 2017-11-02 14:08
Auf solche Situationen müssen wir uns vorbereiten, siehe Berlin: https://www.welt.de/politik/deutschland/article170227730/Berliner-Polizei-bestaetigt-Echtheit-von-Audio-Mitschnitt.html#Comments
Da wird die Polizei gerade durchseucht.
Gebe es einen Nobelpreis für"Was bringt uns die Zukunft"
Thilo Sarrazin und Susanne Kablitz müssten in erhalten.
+4 #5 LA-LE 69 2017-11-02 13:50
Möge es die Unschlüssigen oder in gegenständlichen Belangen wenig Bewanderten motivieren, sich auch eine Waffe zuzulegen.

Die Idee ist gut.Aber wehre Dich als Ur-Österreicher mit einer Waffe (und wenn es nur die Faust ist)gegen,Kulturbefruchter,Pensionssicherer,neue Fachkräfte usw.usw."Unser" Gesetz steht,dank Rot-Grün, auf "ihrer" Seite, und dann Gnade Dir Gott.Die oben genannten,zu90%Traumatisierten, haben beim Überschreiten unserer "Grenze"das Privileg der Narrenfreiheit erhalten,und sind somit nicht verpflichtet ihre Waffen Registrieren zu lassen und sich den Schikanen ihrer "Ernährer" aus zu liefern.Unbescholtene,nicht vorbestrafte,Steuer zahlende,Schmarotzer erhaltende,Staats Treue Bürger, kommen leider nicht in den Genuss dieser Privilegien und werden vom Staat noch schikaniert.(Ob da die "Frauinnen"in der neuen Bundeshymne etwas ändern könnten?)
+5 #4 aurum 2017-11-02 13:05
Sicher ein gutes Buch, ob es aber Auskunft über das Verhalten des LWBs im Falle einer Verwahrungskontrolle mit Polizisten mit MiHiGru gibt, wage ich zu bezweifeln.
Auf solche Situationen müssen wir uns vorbereiten, siehe Berlin: https://www.welt.de/politik/deutschland/article170227730/Berliner-Polizei-bestaetigt-Echtheit-von-Audio-Mitschnitt.html#Comments
Da wird die Polizei gerade durchseucht.
+6 #3 Eugen Gerber 2017-11-02 01:20
Wenn das Buch das hält, was der Titel verspricht – und das nehme ich auch an – wird es sicher sehr interessant. Möge es die Unschlüssigen oder in gegenständlichen Belangen wenig Bewanderten motivieren, sich auch eine Waffe zuzulegen.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.