Aktuelles

Wo die Antisemiten zu Hause sind

Sogar unser Präsident weiß es, sagt es aber nicht. Er sagt es auch nicht in Israel, wo es am Platz gewesen wäre. Das Buch von der Frau Wiesinger hat er nicht gelesen, wird es sicher auch nicht tun. Wiesinger schreibt darin von einer Kollegin, die mit ihren mohammedanischen Schülern nicht mehr nach Mauthausen fährt, weil diese dort "Heil Hitler!" schreien und sie sich dafür verantworten muß. Wir alle wissen also, wo der Antisemitismus zu Hause ist. Sagen dürfen wir es aber nicht. Ist das jetzt schon Antisemitismus? Ich lese still meinen Koran und halte auch den Mund.

Neuester Beitrag

Eine Morddrohung im Knopfloch

 

Wer noch immer keine Morddrohung bekommen hat, ist nicht dabei. Die Frau Justizminister ist, wie sie sagt, inzwischen auch stolze Besitzerin einer Morddrohung und hat das entsprechend verkündet. Natürlich kriegt sie dafür, wie es scheint, eine komplette Cobra-Bewachung, damit sie noch wichtiger wird, als sie es bisher schon gewesen ist.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 65 Gäste und keine Mitglieder online

Waffenrecht Österreich

Wie hast Du es mit dem Waffenrecht?

Wie hast Du es mit dem Waffenrecht?

 

Denn bald sind Wahlen und da sollte man die politischen Parteien fragen, wie es bei ihnen mit dem Waffenrecht ausschaut. Für hunderttausende Menschen in diesem Lande ist das unglaublich wichtig, denn es geht um ihr Eigentum, um ihren Sport und um ihre Sicherheit.

Das ist bei den vergangenen Wahlen immer geschehen und damals, als ich noch bei der IWÖ war, wurde auch schön brav geantwortet. Nicht immer befriedigend und ehrlich ist es dabei oft auch nicht zugegangen. Wer sich noch erinnert, wird wissen, daß wir das auch bei der Präsidentschaftswahl gemacht haben. Alles kann man nachlesen, wen es interessiert, der soll es tun.

Das wird auch bei der nunmehrigen Wahl gemacht werden – lobenswert - und die meisten Antworten sind schon da. Man kann beim IWÖ-Forum nachschauen. Ob man den Antworten vertraut und ob sie eine Grundlage der Wahlentscheidung sein werden, soll jeder für sich selbst beurteilen. Viele dieser Antworten kann man aber einfach vergessen. Ein unverbindliches Wischi-Waschi.

Eines ist dabei aber recht interessant:

Die türkise Kurz-Partie hat gar nicht geantwortet. Man will keine Stellungnahme abgeben, so scheint es und ich weiß auch, daß dieses offensichtliche Schweigen durchaus beabsichtigt ist. Kurz hat durchblicken lassen, er werde die Frage nach dem Waffenrecht erst nach der Wahl beantworten. Er meint wahrscheinlich, man werde ihn auch so wählen und spekuliert auf den Schwiegermutterbonus. Das Waffenrecht ist ihm einfach zu heikel, zu schlüpfrig und es ist ja tatsächlich so, daß die ÖVP – jetzt türkis – in den vergangenen Jahren gerade diese Menschen schwer enttäuscht hat. Man muß sich ja nur die Praxis der vergangenen und auch des gegenwärtigen Innenministers vor Augen führen. Die legalen Waffenbesitzer wissen davon ein leidvolles Lied zu singen.

Viel Zeit ist aber nicht mehr. Die neue Regierung hat ja die unsägliche EU-Waffenrichtlinie umzusetzen. Sie müßte es nicht tun, so zumindest haben sich die Tschechen entschieden, aber Sobotka wird das wohl gehorsam umsetzen – soferne er dann noch Minister ist, was wir doch alle verhindern sollten.

Aber man sollte ich Churchills Aussage vor Augen halten: „Es wird nie so viel gelogen wie nach der Jagd und vor einer Wahl.“ Die Jagd können wir aber jetzt einmal zur Seite lassen – jetzt ist Wahlzeit.

 

P.S.: Die ÖVP (Kurz-Partie) hat jetzt doch geantwortet, da war aber der Artikel schon geschrieben. Wer die Antwort lesen möchte, kann das auf der IWÖ-Homepage (Forum) tun. Gleich vorweg. Es lohnt nicht. Ein substanzloses Gefasel, wie schon bekannt, keine verbindliche Aussage. Wäre wohl nicht so passiert, wenn es noch so wie früher wäre.

Kommentare   

+5 #24 aurum 2017-09-19 06:56
zitiere Tecumseh:
zitiere Walter Murschitsch:

http://www.krone.at/oesterreich/bruder-eiskalt-im-verhoer-gut-dass-sie-tot-ist-ehrenmord-in-wien-story-589244


Mich wundert überhaupt nichts mehr, Walter! Lese ich doch heute im Vorbeigehen auf der Titelseite von Österreich:
" Schock-Report alamiert: Schon 2.422 Sex-Attaken, Zwei Vergewaltigungen pro Tag!"
Und wieder Stille aus der Emanzen-Ecke! Und wieder Stille im Lunacak-Lager!

Daran ist nichts Verwunderliches. Die Emanzipationsbewegung und die Umvolkung kommen beide aus dem selben Rattenloch. Für Normaldenker sind beide kranke Gesellschaftsdeformationen auf den ersten Blick ein Widerspruch.
+6 #23 Walter Murschitsch 2017-09-18 18:50
zitiere Tecumseh:
zitiere Walter Murschitsch:

http://www.krone.at/oesterreich/bruder-eiskalt-im-verhoer-gut-dass-sie-tot-ist-ehrenmord-in-wien-story-589244


Mich wundert überhaupt nichts mehr, Walter! Lese ich doch heute im Vorbeigehen auf der Titelseite von Österreich:
" Schock-Report alamiert: Schon 2.422 Sex-Attaken, Zwei Vergewaltigungen pro Tag!"
Und wieder Stille aus der Emanzen-Ecke! Und wieder Stille im Lunacak-Lager!


Tecumseh, die Grünen werden sich hüten etwas darüber zu sagen, denn dann müßten sie ja den Fehler ihrer Willkommenspolitik eingestehen !

HOWGH !
+6 #22 Tecumseh 2017-09-18 18:24
zitiere Walter Murschitsch:

http://www.krone.at/oesterreich/bruder-eiskalt-im-verhoer-gut-dass-sie-tot-ist-ehrenmord-in-wien-story-589244


Mich wundert überhaupt nichts mehr, Walter! Lese ich doch heute im Vorbeigehen auf der Titelseite von Österreich:
" Schock-Report alamiert: Schon 2.422 Sex-Attaken, Zwei Vergewaltigungen pro Tag!"
Und wieder Stille aus der Emanzen-Ecke! Und wieder Stille im Lunacak-Lager!
+6 #21 Walter Murschitsch 2017-09-18 18:11
zitiere Tecumseh:
zitiere LA-LE 69:

Was war damals in Österreich los als Jörg Haider von "Umvolkung"sprach?Erinnert Euch.


ICH!
Ich erinnere mich seeeehr gut und werd's auch nicht vergessen!!! Wie auch so vieles nicht!!!
VIRIBUS UNITIS!
Jetzt mehr denn je!!!

zitiere Tecumseh:
[quote name="LA-LE 69"]
Was war damals in Österreich los als Jörg Haider von "Umvolkung"sprach?Erinnert Euch.


ICH!
Ich erinnere mich seeeehr gut und werd's auch nicht vergessen!!! Wie auch so vieles nicht!!!
VIRIBUS UNITIS!
Jetzt mehr denn je!!!
[/quote


Wenn es so weitergeht in Österreich sehe ich in meiner Glaskugel,[i] Schwarz für Rot und Rot für Schwarz. [/i :D : :P

http://www.krone.at/oesterreich/bruder-eiskalt-im-verhoer-gut-dass-sie-tot-ist-ehrenmord-in-wien-story-589244
+5 #20 LA-LE 69 2017-09-18 18:10
Nicht zum Artikel passend,aber bitte schaut Euch das an.
Jetzt braucht sich keiner mehr wundern.
http://www.erstaunlich.at/index.php?option=com_content&view=article&id=4938:volkshilfe-wien-laedt-ausschliesslich-tuerkischsprachige-seni
+5 #19 Tecumseh 2017-09-18 14:59
zitiere LA-LE 69:

Was war damals in Österreich los als Jörg Haider von "Umvolkung"sprach?Erinnert Euch.


ICH!
Ich erinnere mich seeeehr gut und werd's auch nicht vergessen!!! Wie auch so vieles nicht!!!
VIRIBUS UNITIS!
Jetzt mehr denn je!!!
+5 #18 Walter Murschitsch 2017-09-18 12:40
Ja, ja ausgerechnet die ÖVP


Man fragt sich, warum Politiker gegen Waffenbesitz von anständigen, unbescholtenen und rechtstreuen Bürgern sind.
Gut, für einen Bolschewisten ist ein Bürger, der sein Schicksal in die eigene Hand nimmt, immer suspekt.
Ich glaube, daß die Anständigen entwaffnet werden sollen, um sich gegen gesellschaftliche Umwälzungen nicht (mehr) wehren zu können.
Die Gründerväter unserer Republik gaben uns offensichtlich gerade deshalb ein relativ liberales Waffenrecht, um dem Bürger ein Mittel zur Wehr, nach Schweizer Muster, in die Hand zu geben


VIRIBUS UNITIS !
+4 #17 LA-LE 69 2017-09-18 11:47
zitiere Tecumseh:
[quote name="aurum" Der Superbasti kann erzählen was er will, ich glaubs ihm nicht.


Das Interessante ist, der vertritt jetzt immer mehr alte FPÖ Forderungen, für die man die FPÖ, als sie diese Forderungen stellte, in der Luft zerrissen hat!
Außerdem glaub auch ich dem Schwiegermuttertraum nichts! Selbst wenn der sagt, an einem schönen Tag wäre der Himmel blau!

Manda (und Innen) hoits Euch z'amm!
VIRIBUS UNITIS
Was war damals in Österreich los als Jörg Haider von "Umvolkung"sprach?Erinnert Euch.
+4 #16 LA-LE 69 2017-09-18 11:40
zitiere aurum:
zitiere LA-LE 69:
Zitiere Dr.Z. Nach dieser letzten Stellungnahme wird es wohl die ÖVP nicht werden. Wer bleibt?

Wer jetzt noch unentschlossen ist,ist sowieso ein Fall für einen Sachwalter.Man schaue nur nach Frankreich.
https://de.gatestoneinstitute.org/10024/frankreich-tod

Der Artikel beschreibt den Vorgang der gesellschaftlichen Zersetzung sehr gut. Anscheinend wünschen es die Puppenspieler so.
Es läuft alles nach Plan der"Drehbuch Autoren".Der letzte Akt in dieser"Aufführung"wird aber fürchterlich sein,und dafür sollen wir uns am 15.Okt.bei den Marionetten noch bedanken?
+4 #15 LA-LE 69 2017-09-18 11:21
zitiere Resistance:
zitiere LA-LE 69:
Wer sollte diese Klage einreichen?

Um den Hauch einer Chance zu haben, natürlich die Regierung. Im Grunde könnte aber jeder diese Klage einbringen, tut aber keiner, weil sie abgeschmettert würde.
Selbst wenn die Regierung klagen würde, der EUGH traut sich niemals, diese Richtlinie zu kippen. ABER, es wäre ein Zeichen, ein Signal an die Menschen und würde viele Stimmen bringen. Orban hat das begriffen, bei uns natürlich keiner. Letztlich hilft nur der Weg der Tschechen, aber auch das werden sie nie machen. Wir sind wahrscheinlich das einzige Nettozahlerland, das auf den Knien alles frisst, was uns aus Brüssel serviert wird. Typisch Österreich halt, katzbuckelnd und schön devot alles hinnehmen unter dem Motto; "Da kann man halt nix machen.."

Dem ist nichts hinzu zu fügen.Wir kommen immer wieder auf die"Marionetten"zurück.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.