Waffenrecht Österreich

Legal – illegal – scheißegal

Legal – illegal – scheißegal

 

Die Aufmerksamkeit der Medien gilt den legalen Waffen. Und zwar ausschließlich. Seit mehr als einem Jahr kaufen sich die Leute Waffen zu ihrem Schutz. Sie haben ihre Gründe.

Das aber regt die Medien auf. Zeitungen bringen Berichte und Statistiken, listen die Zahl der legalen Waffen auf. Radio und Fernsehen senden aufgeregte Reportagen, in denen ahnungslose Mäderln über die schreckliche Zunahme der privaten Waffen referieren. Und sie interviewen sogenannte Fachleute, die allesamt bemüht sind, zu beschwichtigen und von der Selbstverteidigung abzuraten.

Resumee dieser Experten: Privater Waffenbesitz ist schlecht und gefährlich. Unfälle können passieren und wer weiß, was so ein Privater mit seiner Waffe anstellt, sobald er eine hat. Und wenn so einem Berichterstatter oder „Experten“ gar nichts anderes mehr einfällt, kommen die ach so furchtbaren Zustände in den USA auf den Tisch des Hauses. Und wir wollen ja alle keine „amerikanischen Zustände“.

Aber:

Illegale Waffen gibt es in der beschränkten Geisteswelt der Journalisten und Sicherheitspolitiker nicht.

Daß keiner – kein einziger – der Terroranschläge mit einer legalen Waffe verübt worden ist, das berichtet niemand. Dabei ist es so.

Verbrechen werden mit illegalen Waffen verübt. Die Täter kümmern sich nicht um ein Waffengesetz, sei es auch noch so streng. Warum sollten sie? Sie morden, sprengen, fahren ihre Opfer tot, erstechen sie. Die Leute werden erwürgt, erschossen, erschlagen, mit Macheten zerhackt. Hauptsache tot.

Und solche Täter sollen sich an ein Waffengesetz halten? Wie blöd muß man sein, um so etwas zu glauben?

Es gibt aber genug Blöde in unserem Land. Sie sitzen in den Redaktionsstuben, gehen mit Mikrofonen bewaffnet herum und schreiben sich die Finger wund. Und es gibt auch genug Blöde in den Ministerien, auf den Universitäten und in den einschlägigen Instituten – vor allem dort.

Und sie alle glauben, daß es so etwas wie illegale Waffen gar nicht gibt. Und wenn, dann wären sie gänzlich ungefährlich, weil sie sind ja Gott sei Dank streng verboten. Wie auch das Morden, das ja auch deswegen nicht passiert.

Wir leben heute in einer Gesellschaft, in der die Blöden versuchen, die wenig verbliebenen Gescheiten so blöd zu machen wie sie selber sind. Bald haben sie es geschafft.