Religiöses

Die Thomalla am Kreuz

Die Thomalla am Kreuz

 

Einigermaßen verhüllt präsentiert sich die Schauspielerin (oder was sie auch immer ist) Sophia Thomalla am Kreuz. Zwei Schleier verdecken, was den meisten ohnehin durchaus bekannt sein dürfte, zumindest den Lesern (soll man wirklich Leser sagen?) des Playboy, wo man sie, zwar nicht am Kreuz aber ohne Schleier ausführlich betrachten konnte.

Einige haben sich aufgeregt, Blasphemie und so. Lächerlich. Es muß sie auch keiner verteidigen, nicht einmal ihr Ziehvater Sven Martinek, der mehr Toleranz fordert und meint, es gäbe kein Tabu.

Heute geht doch alles, Kreuz hin oder her. Mit dem Jesus sind ja schon ganz andere Sachen aufgeführt worden, ein gekreuzigter Frosch zum Beispiel. Nun gefällt mir die Thomalla natürlich doch um einiges besser als der Frosch und die Toleranz geht schon in Ordnung, solange es nur um den Jesus und seine Haberer geht, da lächelt ja sogar der Papst.

Um aber die eingeforderte Toleranz wirklich ganz und in ihrer letzten Konsequenz auszuprobieren, schlage ich vor, daß der Herr Martinek sich als Mohammed verkleidet ans Kreuz schlagen läßt. Am besten in Mekka, wo ja die wirklich Toleranten wohnen. Dann wird sich gleich herausstellen ob es auch dort Tabus gibt oder nicht.