Aktuelles

Ich war nicht am Jägerball

Den habe ich oft besucht, früher halt. Heuer nicht. In der "Krone" konnte man auf der ersten Seite unsere Ministerinnen im feschen Dirndl bewundern. Und da war ich wirklich froh, daß ich nicht dortgewesen bin. Weidmannsheil!

Neuester Beitrag

Kein Tag wie jeder andere – der Tag der Wehrpflcht

 

Wir feiern jedes Jahr und dieser Tag ist es auch wert, gefeiert zu werden. Ein Tag des Sieges der Vernunft und der Demokratie über Populismus und Feigheit. Wirklich leicht war es ja nicht, aber ich und viele andere – wir haben uns wirklich bemüht und das Unglaubliche zustande gebracht. Die Allgemeine Wehrpflicht für unser Land ist gerettet worden. Darauf kann man wirklich stolz sein und ich bin stolz, daß ich als kleiner Gefreiter meinen Teil dazu beitragen konnte. Entsprechende Witze über Gefreite, die auch was geworden sind, erspare ich mir.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 91 Gäste und keine Mitglieder online

Religiöses

Und ich bin immer noch nicht ausgetreten

 Und ich bin immer noch nicht ausgetreten

 

Aus der katholischen Kirche meine ich. Die treiben‘s zwar immer bunter mit ihrer Islamophilie und unser Herr Jesus würde im Grab rotieren, hätte er es nicht vorgezogen aus demselben aufzuerstehen und gegen Himmel zu fahren.

Aber ich bleibe drinnen. Allmählich bin ich vielleicht der letzte Christ in dem Verein, aber die Freude auszutreten mache ich ihnen nicht.

Zwar bin ich ohnehin exkommuniziert (wiederverheiratet), aber in die Kirche kann ich ja gehen und Kirchenbeitrag zahle ich auch, obwohl das ja schon fast eine Wiederbetätigung ist, wenn man bedenkt, wer den Kirchenbeitrag bei uns eingeführt hat.

Also bleibe ich drinnen, weil ich ja ohnehin nicht wirklich austreten kann, wobei mir der Scheiterhaufen erspart bleibt, weil wir Christen inzwischen ja aufgeklärt worden sind.

Und natürlich bin ich froh, daß ich nicht wo anders eingetreten bin, weil wenn man dort austritt, wird man womöglich geköpft oder gesteinigt. Um welche Religion es sich dabei handelt, sage ich aber nicht, da ist man nämlich recht streng bei uns.

Da ist die dalkerte Kirchensteuer dagegen gar nichts. Zumindest heute nicht mehr, bei den Christen nämlich.

 

Kommentare   

+5 #2 Gustav 2017-04-09 11:08
Die Katholiken haben mit mir schon genug mitgemacht, deswegen bin ich aus reiner Nächstenliebe ausgetreten. Immerhin war ich die gesamte Volksschulzeit und darüber hinaus einige Jahre, in Katholischen Schulen. Ich war kein einfacher Schüler und mußte daher aus Gewissensgründen die Glaubensgemeinschaft verlassen. Gott weiß, es war keine einfache Entscheidung.
+6 #1 Werner Königshofer 2017-04-09 09:48
semel catholicus, semper catholicus!
außer man wird exkommuniziert .... das bin ich (noch) nicht und ich werde mich auch nicht aus diesem Verein drängen lassen ... außer ich werde auch ausgeschlossen (so wie aus der FPÖ) ... dann bleibe ich halt ein Christ, ohne in der Kirche zu sein, genauso wie ich jetzt ein Freiheitlicher bin außerhalb der FPÖ. Seinen Glauben und seine Gesinnung hängt ein Mensch mit Charakter nicht an irgendeinem x-beliebigen Garderobehaken ab ... :-)))

Um zu kommentieren, bitte anmelden.