Aktuelles

Steinigen mit Hauenstein

Der Christian Hauenstein schreibt in der "Krone". Der übliche Schrott und der alte Dichand hätte ihn längst hinausgeschmissen. Heute aber gehen die Uhren anders.

Daher darf dieser Minderleister über die Saudis schreiben und auch über die Steinigung an einer Ehebrecherin. War so und ist immer noch so.

Aber der Hauenstein schreibt: "Die Steinigung, eine grausame, längst nicht mehr übliche Strafe".

Na ja, wenn er meint. Hauenstein möge daher nach Saudi Arabien fahren und dort die Ehe brechen. Irgendeine halt. Und wenn er meint, Steinigungen wären "längst nicht mehr üblich" dann würde ich gerne sehen, wenn ihn der erste Stein trifft. Und wohin.

Neuester Beitrag

Impfen oder Nicht impfen –das ist hier die Frage

 

Angelehnt an den Hamlet und seiner ewigen Frage nach „Sein oder Nichtsein“. Beantwortet wird das nicht beim Shakespeare obwohl der ja – und das steht beim Karl Kraus – alles vorausgewußt hat.

Beim Impfen hat er aber natürlich nichts vorausgewußt, gab es ja damals noch nicht.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 53 Gäste und 2 Mitglieder online

Migrantisches

Bereicherungen und Entreicherungen

Bereicherungen und Entreicherungen

 

Es wird immer skurriler bei uns und in Deutschland. In Rottal (Bayern) hat wieder einmal eine interessante Folkloreveranstaltung unter Asylwerbern und solchen, die es noch immer werden wollen, stattgefunden. Bei www.pi-news.net berichtet ein Max Thoma folgendes:

Wir wohnen im Gemeindebau

Wir wohnen im Gemeindebau

 

Eine Wildsau hat es an den Tag gebracht. Man erinnert sich: So ein Tier ist in einem Gemeindebau aufgetaucht, hat die Kinder erschreckt, die Cobra ist gekommen und hat der Sache mit einem wohlgezielten Schuß ein Ende bereitet. Kaliber 223 ist zwar etwas schwach für so eine Sau, war aber sicher gut gezielt. Bravo, ihr Leute von der Cobra!