Aktuelles

Einer hupt, der andere schraubt

So schaut das aus, wenn die Ministerin Hubschrauber bestellt. Und so schaut unser Bundesheer aus, wenn das von so einer Ministerin kommandiert wird.

Man lese nach beim Unterberger, was der über die soeben bestellten Hubschrauber schreibt. Mir ist noch immer ganz schlecht.

Neuester Beitrag

Auf zum XXX-Lutz!

 

Bei dieser Werbung muß man einfach hin. Natürlich kaufe ich nix beim Lutz. Nicht einmal wegen der Oma Aber die Werbung ist immer ganz witzig und die herumtanzenden Akteure sind auch recht sympathisch. Ob der Herr Lutz sich die Spots vorher anschaut, bevor er sie freigibt, weiß ich natürlich nicht, wird aber schon so sein.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 89 Gäste und ein Mitglied online

Beiträge 2016

Was sind das für Journalisten?

Was sind das für Journalisten?

 

Manchmal habe ich ein schlechtes Gewissen, weil ich immer die Journalisten beschimpfe. Sind nicht auch gescheite oder anständige darunter? Gibt es nicht welche, die recherchieren, die Leute, über die sie schreiben auch befragen, ihre Meinung einholen und sie dann richtig wiedergeben?

Aus B mach C (oder D)

Aus B mach C (oder D)

 

Wenigen nur ist der § 19 des Waffengesetzes bekannt. Den Jägern schon überhaupt nicht. Aber das wäre eine recht wichtige Bestimmung und könnte das Jägerleben erleichtern. Ist aber totes Recht.

Jetzt geht es los!

Jetzt geht es los!

 

Aber ohne mich. Ich kandidiere nicht. Wer sich erinnert: Vor einem Monat habe ich um Spenden gebeten und gesagt: wenn es 100.000 € werden, trete ich an. Das ist nicht gespendet worden. Ein paar Tausender schon und ich bedanke mich bei jedem, der etwas überwiesen hat.

Vom Asylanten über den Flüchtling bis zum Schutzsuchenden

Vom Asylanten über den Flüchtling bis zum Schutzsuchenden

 

Ich lerne. Ich lerne, mich korrekt auszudrücken. Das wird zwar immer schwerer heutzutage, ich bin aber willig.

Das mit dem Asyl hat inzwischen einen üblen Geruch angenommen. Ist es doch inzwischen auch dem Dümmsten klar geworden, daß keiner – kein einziger – der das Wort „Asyl“ an der Grenze stammeln kann, eine Berechtigung hat, bei uns Asyl zu bekommen. Darüber gibt es keine Diskussion. Ein paar Idioten, die das „Recht auf Asyl“ nachplappern, gibt es noch, aber das werden allmählich doch immer weniger.

Die Politik und die Jagd

Die Politik und die Jagd

 

Auf der Jagdmesse in Klagenfurt hat es sich wieder gezeigt: Die Politik interessiert sich überhaupt nicht für die Jäger und deren Probleme. Die ÖVP – und um die geht es hier in der Hauptsache – hat alle Jäger in der Tasche. Glauben sie. Die Grünröcke sind Klientel, schon seit ewig und die wählen immer noch blind die ÖVP, egal was passiert. Daher kümmert sich auch keiner von der ÖVP um die Jäger. Obwohl – und das ist evident – fast alle Jagdfunktionäre bei der ÖVP sind oder von dort kommen.