Aktuelles

Geimpft wird - koste es was es wolle

Wir haben zwar noch keinen Impfstoff und erprobt ist er schon gar nicht. Wurscht. Es wird geimpft, weil eingekauft haben wir das Zeug ja schon um viel Steuergeld. Wer sich um die Impfschäden kümmern wird, wissen wir auch nicht. Wahrscheinlich der Herr Gesundheitsminister, der war ja Lehrer in der Volksschule und für die Behinderten die dann betreut werden müssen, muß er gar nicht umlernen.

Neuester Beitrag

Hilfe! Wer deradikalisiert mich?

 

Anbieten würde sich natürlich die Ministerin Raab. Ich traue es ihr aber nicht zu, weil ich habe sie gerade im Fernsehen bewundern können. Die Figur ist durchaus in Ordnung, die Frisur auch. Aber sonst? Die intellektuelle Kompetenz fehlt ihr durchaus, kein Wunder bei einer solchen Politikerin.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 118 Gäste und keine Mitglieder online

Waffenrecht International

Bericht aus Brüssel

Bericht aus Brüssel

 

Einen Kurzbericht von mir hat es schon gegeben. Jetzt kann man sich den Mitschnitt der gesamten Veranstaltung ansehen. Es zahlt sich aus. Der Sturm der Empörung, die vielen Argumente, die hier der Kommission um die Ohren geschlagen werden, das ist es wert, sich alles anzusehen.

Und schön ist auch, wenn man sieht, wie hilflos die EU-Bonzen (Alexis, Ford) herumstammeln, wie ihnen nichts einfällt, wie abgehoben sie argumentieren.

Die „Agenda“ – so hat es der ausgezeichnete Dr. Petroni von der FESAC bezeichnet – müßte jämmerlich scheitern, wenn in der EU auch noch ein Funken Verstand und Anstand vorhanden wäre. Den aber, so glaube ich, wird man vergeblich suchen.

Hier geht es zum Video:

http://web.events.streamovations.be/index.php/event/stream/ecr-16112016

Kommentare   

+2 #8 Michael Heise 2016-11-23 11:35
Die Abgeordnete Le Pen hat hierzu vor der EU Marionetten- Veranstaltung eine treffende Rede gehaltenen. Sehr sympathisch die Frau!
+2 #7 Gustav 2016-11-23 10:54
Mir fällt insbesondere die Überheblichkeit und Abgehobenheit auf. Eine Überheblichkeit, mit so einer Selbstverständlichkeit vorgetragen, daß es schon beängstigend ist. Solche Leute dürfen unter gar keinen Umständen irgend eine Machtposition erlangen oder es wird sowas von scheppern in Europa, darauf ist unsere Generation wahrscheinlich überhaupt nicht mehr vorbereitet.
+3 #6 aurum 2016-11-23 10:49
Anscheinend merken auch immer mehr Waffenbesitzer, daß das Empören, Beschweren und Brieferlschreiben absolut nichts nützt. Der absolute Wille zum Waffenverbot ist schon seit den 90ern da und wird von der EU ohne Wenn und Aber durchgesetzt. Wir können nur bremsen.
Bald ist Sperrstunde.
+6 #5 Michael Heise 2016-11-22 20:29
Immer mehr Europäer begreifen dieses Brüsseler Politbüro als Reinkarnation der Wandlitzer Verbrecherbande... Beweis: Siehe letzte Wahlen! Der Oberste Sowjet hat in 70 Jahren wohl nicht einmal die Hälfte an schwachsinnigen Direktiven erlassen, wie diese ahnungslosen Heinzeln in 10 Jahren...

Daher kann man sich solche + andere Videos ersparen. Die Brüder sind Ende des Jahrzehnt abgewählt, oder der ganze Spuk ist schon Ende 2017 vorbei, wenn der FN die Frankreich Wahlen gewinnen sollte. Willkommen im totalem Chaos...!
+5 #4 JanCux 2016-11-22 19:46
Ich nochmal, aber passend zum Thema :

https://german-rifle-association.de/eugunban-neuer-versuch-der-kommission-verbote-durchzusetzen/

Bitte die Kommentare beachten !
+5 #3 JanCux 2016-11-22 19:28
Und schon wieder OT, und wieder Van der Bellen.

Sorry, ich kanns nicht lassen :P

www.pi-news.net/2016/11/martin-sellner-ansage-an-van-der-bellen/

Die Frau hats drauf 8)
+7 #2 Resistance 2016-11-22 17:15
zitiere Walter Murschitsch:
Typisch dumme und hilflose EU-Bonzen !

Leider ist dem nicht so. Diese Bonzen sind nicht dumm, denn sie wissen, dass von den LWB die allerwenigste Gefahr ausgeht,
Sie wissen auch, dass mit dieser Richtlinie kein einziges Attentat, kein einziges Verbrechen und keine einzige terroristische Handlung verhindert wird.
Sie wollen keine Waffen in den Händen von Zivilisten.
Momentan sind es die halbautomatischen Waffen und die Magazine. Was kommt als nächstes? Kaliberbeschränkung? (man kennt das ja schon vom neuen WaffG betr. WP f. Polizisten). Womöglich landen wir in 5 Jahren bei einschüssigen .22er Gewehren - die dann auch aus fadenscheinigen Gründen verboten werden.
Und so wird am Schluss niemand mehr eine Schusswaffe besitzen - außer natürlich die Verbrecher. aber das ist ja gewollt, oder?
+9 #1 Walter Murschitsch 2016-11-22 14:54
Typisch dumme und hilflose EU-Bonzen !

Bürger, die ihre Waffen registrieren lassen, sind keine Bürger, die mit diesen Waffen Illegales vorhaben.
Denn sie dienen einzig und alllein dem Schießsport der Jagd, oder dem Selbstschutz !

VIRIBUS UNITIS !

Um zu kommentieren, bitte anmelden.