Aktuelles

Gehts nicht mehr ohne Neger?

Gerade die "Feizeit"-Beilage vom "Kurier" durchgeblättert. Lesen kann man ja den Dreck nicht. Aber, was auffällt: Ohne Neger scheint es nicht mehr zu gehen. Ohne Neger ja, aber nicht ohne Negerinnen.

Klar, die sind ja schöner anzusehen als die meisten Neger. Aber wenn man sich die Werbeeinschaltungen und die Mode so durchsieht - ohne Negerinnen oder Negerkinder scheint es einfach nicht mehr zu gehen.

Welche Beimischungen da vertreten sind, kann man auch nicht sagen, darf es vielleicht auch gar nicht mehr. Aber eins stimmt: Je mehr Weiße bei den Negern dabei sind, desto fescher.

Ist das schon die Mischrasse, die uns Coudenhove-Calergi prophezeit hat? Wird sich herausstellen.

Neuester Beitrag

Von den Jägern, von der EU, von den Waffen der Jäger und vom Waffenpaß

 

Wer dumm ist, den bestraft das Leben und wer zu spät kommt, den sowieso. Gorbatschow hatte recht. Wir sind ja recht spät in die EU gekommen und es war immer noch zu früh. Früh genug, um zu erkennen, was uns bevorstehen wird, aber leider zu spät, um zu wissen, was die EU wirklich ist.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 85 Gäste und keine Mitglieder online

Waffenrecht International

Eine Glock in München

Eine Glock in München

Die Geschichte mit der Glock aus dem Darknet ist völlig unglaubwürdig. Stimmt sicher nicht. Auch das mit dem Rückbau – es sei eine schußunfähige Theaterwaffe gewesen, ist ein aufgelegter Unsinn. Wer das glauben will, soll es glauben, ich glaube das nicht.

Was ich eher glaube, daß die armen Flüchtlinge aus dem Iran zusammen mit dem Sohn vor kurzem erst Urlaub dort gemacht haben. Das machen nämlich die Flüchtlinge gerne. Urlaub in Afghanistan, Urlaub in Syrien, Urlaub in Eritrea und Urlaub in Somalia. Und wenn man zurückkehrt, ist das Geld sicher schon auf dem Konto, denn das wird garantiert weiterbezahlt, wenn man auf Urlaub fährt in das Land, wo man angeblich seines Lebens nicht mehr sicher ist.

Da ist es aber auch schon egal, wenn der junge Herr Mörder dort vielleicht Schießen gelernt hat. Und wenn man dort so schön schießen lernen kann, wird man wohl auch eine Glock mitnehmen können. Kontrolliert ja keiner. Der Herr Maiziere schon gar nicht. Und die Nummer der Pistole ist auch schon heraußen, damit sich eben dieser Herr Maiziere nicht schreckt, wenn man mit dem Zählen der Toten fertig ist und er sich überlegen muß, wie man die Lücken im Waffengesetz schließen soll, damit man nicht mehr legal an eine Waffe kommt, die jeder leicht illegal kriegt, wenn er so einfach zwischen dem Iran und Deutschland hin und her fährt.

Hauptsache, der Herr, der den Mörder beschimpft hat, kriegt jetzt einen Prozeß, weil Ordnung muß sein in Deutschland, in diesem fürchterlichen Land, wo man zwar Jäger, Sportschützen und Waffensammler beschimpfen darf, Mörder aber nicht.

Kommentare   

#14 Bernhard Stenzl 2016-08-16 19:43
Und hier nun die "Aufklärung" des Glock-Verkaufs:

http://www.n-tv.de/panorama/Polizei-fasst-mutmasslichen-Waffenhaendler-article18432441.html

Genauso wird´s gewesen sein.
+4 #13 Gerald Lacher 2016-08-15 18:02
zitiere Pauli:
Schon mal Bilder verglichen??:
http://static.diepresse.com/images/uploads_580/e/b/d/5004989/MINISTERRAT-PRESSEFOYER_1465297515466202.jpg
mit
http://images.fanpop.com/images/image_uploads/Mr-Bean-mr--bean-166153_598_328.jpg


http://www.pfalz-express.de/wp-content/uploads/2016/05/christian-Kern.jpg
mit
http://4hdwallpapers.com/wp-content/uploads/2013/04/Mr-Bean-Holiday.jpg

Es gibt sicherlich stichhaltigere Vergleiche, aber die Ähnlichkeit ist frappierend!!!


Lieber Pauli!
Vielen Dank für diese Bilder, vor allem der Vergleich der ersten zwei ist ideal für das fünf-Fehler Suchbild in der Krone.
Fehler 1: Scheitel spiegelverkehrt,
Fehler 2: Krawattenfarbe
Fehler 3: Sakkofarbe
Fehler 4: Ohrengröße
Fehler 5: Hintergrund ("SPÖ Parlamentsfraktion fehlt!").

Nochmals Danke!
+5 #12 JanCux 2016-08-15 08:41
ACHTUNG OT !

Sehr informativ und dürfte auch Österreich interessieren :

journalistenwatch.com/cms/stoppt-die-maaslose-gesinnungsgaengelei-freie-buerger-fuer-freie-gedanken-der-neue-maasometer/

Bitte etwas runterscrollen!
+10 #11 eingangskontrolle 2016-08-14 22:49
Wo bekommt er einen Prozess?

In mehreren Internetquellen war zu lesen, dass die StA eingestellt hat.
+12 #10 Michael Heise 2016-08-14 20:50
Man sollte sich trotzdem eine Glock im Darknet bestellen, wenn:

- man niemals einen Psychotest besteht + die Glock zum Full Expert Carbon Mountainbike braucht, das noch nie einen Waldweg gesehen hat
- man semiprofessioneller Schütze ist + sich zu Tode geärgert hat, weil man hilflos + mit Schmerzen zusehen musste, wie Mohamed Dingbums mit einer 70 Jahre alten Luger 08 35 Ungläubige umlegte , während die 5.000.- € teure Profiknarre wieder mal zuhause im Schrank lag
- man bereits gemerkt hat, dass Mohameds alte 08 doch keine Glock ersetzen kann, das aber will und + daher jede noch so kleine Qualitätssteigerung braucht
- man von alten Luger 08 so viel Ahnung hat, wie unsere Bundesregierung von Asylpolitik
- man auf einem Hamburger Schulhof beim Igor steht + ein wirklich feines vollautomatisches Mitbringsel für den Schwager sucht... Sich aber mangels Fachwissen nur auf die technischen Daten auf dem Karton verlassen kann + letztlich doch zur Glock greift...
- oder man einfach zu lauf faul ist, sich an der nächsten Straßenecke für lächerliche 150.- € eine Makarov zu kaufen...
+14 #9 Loki 2016-08-14 20:20
Zu Pauli:

Tolle Bilder!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ist unserer der Zwillingsbruder?

Nur leider ist unserer nicht so lustig wie der Brite... :D :-x
+26 #8 Martin Q. 2016-08-14 14:40
zitiere Georg Zakrajsek:
Bei diesem Täter hätte nur einer mit einer legalen Waffe in der Nähe sein müssen.

Ich hab einen TV Bericht gesehen (keine Ahnung mehr auf welchem Kanal), da habens den Typen interviewt der vom Balkon aus den Depperten noch geschimpft hat (wie ein Rohrspatz wohlgemerkt!). In seinem typisch bayerischen Dialekt hat er dann auch noch gemeint: "Wenn i irgendwas da ghabt hätt, dann hätt i eam die Fiaß zammgschoss'n. Aber i hab nix da, is ja alles verboten bei uns"
Wie recht er doch hat...
+24 #7 Georg Zakrajsek 2016-08-14 14:27
Bei diesem Täter hätte nur einer mit einer legalen Waffe in der Nähe sein müssen. Wer braucht da die Bundeswehr, ihr Trotteln?
+21 #6 Gustav 2016-08-14 13:59
Bitte nicht vergessen: Es hat nichts mit dem Islam zu tun!
+19 #5 Martin Q. 2016-08-14 13:25
zitiere Hrn. Dr. Z.:
Auch das mit dem Rückbau – es sei eine schußunfähige Theaterwaffe gewesen, ist ein aufgelegter Unsinn.

Wenn das wirklich stimmen sollte (und ich denke nicht es so ist) dann müsste man gleich hinterfragen WER das Teil deaktiviert hat... und vor allem WIE (Hat da jemand einen Gummistoppel auf den Schlagbolzen geklebt, weil sonst glaub ich das nicht!).
Denn üblicherweise sind deaktivierte Waffen wirklich deaktiviert.
Die wieder scharf zu machen käme vom Aufwand her einem Neubau gleich.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.