Aktuelles

Und was ist ein Simulations"experte"?

Was hat der studiert? Gibt es ein überhaupt ein Studium dafür? Kann man da promovieren?

Im Fernsehen werden uns solche Leute immer wieder präsentiert. Sie sehen immer aus wie die letzten Trotteln, wissen auch nichts und faseln nur herum.

Was also ist ein solcher "Experte"? Ich weiß es nicht und ich habe auch noch keinen gefunden, der mir das erklären konnte. Aber vielleicht bin nur ich ein Trottel? Was ich studiert habe, weiß ich sehr wohl. Aber heute ist das wahrscheinlich obsolet. Vielleicht kann mir das aber ein solcher Experte erklären.

Neuester Beitrag

„Fakten“ statt Feiertag

 

Weit haben wir es gebracht: Die Leistungsschau des Bundesheeres entfällt heuer. Corona, wir wissen das. Corona muß ja derzeit für alles herhalten. Für das Zusperren, für die Masken, für die Ausgangssperre, für die Arbeitslosen und für die Kurzarbeit. Das hätte sich der Hitler nicht einmal in den Endphasen des Weltkrieges getraut, denn das hätten sich die Leute nicht einmal damals gefallen lassen.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 87 Gäste und keine Mitglieder online

Politik

Rambo im Niederösterreichischen Landtag

Rambo im Niederösterreichischen Landtag

 

Eine Diskussion um das Waffengesetz in diesem Landtag, wo der Erwin Pröll regiert. Das Waffengesetz gehört natürlich gar nicht dorthin, dennoch ist es gut, daß man auch dort darüber diskutiert.

Die Freiheitlichen haben sich gegen die Kriminalisierung der heimischen Waffenbesitzer ausgesprochen und damit die legalen gemeint, die ja von der Politik immer mit den illegalen verwechselt werden und zwar meistens absichtlich. Auch das Recht auf Selbstverteidigung haben sie eingefordert, ein Recht, das man natürlich nur dann ausüben kann, wenn einem der Staat nicht die Mittel zur Selbstverteidigung verbietet, was ja leider heute die Regel ist. War also gut so.

Rote und Grüne wollen die Sicherheit in die Hände von Profis legen und meinen „die Polizei arbeite gut“. Wäre schön, wenn das stimmte und wenn man die Polizei auch arbeiten ließe und sie nicht auf Schritt und Tritt durch das eigene Ministerium behinderte. Und wie es tatsächlich um die Sicherheit im Lande bestellt ist, wissen alle, nur, wie es scheint, die verantwortlichen Politiker nicht.

Knieweich wie immer die ÖVP. Die will keine „Möchtegern-Sheriffs“. Aber was, wenn die amtlichen Sheriffs nichts mehr tun und nichts mehr machen dürfen? Aber eins ist klar: Am derzeitigen Zustand ist die ÖVP allein schuld.

Einen Rambo braucht’s aber nicht im Landtag. Wenn es was zum Aufräumen gäbe sollte man wo anders anfangen.

 

P.S.: IWÖ-Unterschriftenaktion gegen den EU-Wahnsinn und gegen sinnlose Waffenverbote
http://iwoe.at/unterschriftenliste/gegen-den-eu-wahnsinn-gegen-sinnlose-waffenverbote/

PP.S.: Petition zur Verhinderung der Verbotsrichtlinie
https://www.change.org/p/council-of-the-european-union-eu-you-cannot-stop-terrorism-by-restricting-legal-gun-ownership

Kommentare   

+15 #17 Martin Q. 2016-02-15 19:36
In Österreich haben doch seit jeher die Verbrecher mehr Rechte als der gesetzestreue Normalbürger (der im Begriff ist auszusterben).
Seit neuerem kommt bei den Verbrechern noch ein "Ausländerbonus" hinzu, da hat mal als gesetzestreuer Inländer doppelt verloren...
+13 #16 Dawydow 2016-02-15 18:22
zitiere Franz Steiner:
Strafen gibt's heute eh keine mehr - oder nur mehr für Inländer?


Strafen gibt's heute nur mehr für Inländer.
Aber nur bis zum Umsturz – dann geht's 180° in die andere Richtung.

VIRIBUS UNITIS
+15 #15 Sig Sauer 2016-02-15 18:04
..die Polizei kann sowieso nur nachher das Blut zusammenwischen und "fieberhaft" nach dem Täter suchen, die sowieso alle gleich ausschauen...

Da nehme ich das Ganze lieber selbst in die Hand, sollte es mich oder meine Familie betreffen. Strafen gibt's heute eh keine mehr - oder nur mehr für Inländer?
+12 #14 Tecumseh 2016-02-15 16:08
zitiere Jan:

Wir,
VIRIBUS UNITIS!


Wir?
Man beraubt uns am laufenden Band der Mittel, uns zu verteidigen! Gesetze werden m.M. gegen uns angewendet. Wenn es zu einer Tätlichkeit kommt, hast Du vorm Kadi, verzeihung KadiIn sicher schlechte Karten! Geh' einmal zur nächtlicher Stunde (heute bereits schon am hellichten Tag) durch einen Park, schon bist Du von einer Horde umringt! Die treten ja immer nur in Massen auf! Denn nur in der Masse sind sie stark!!! Wie hätten sich die Frauen z.B. in Köln verteidigen sollen? Oh, ich vergaß! Eine Armlänge Abstand natürlich!

Aber Du hast schon recht! WIR! Denn sonst tut's ja keiner!!!

VIRIBUS UNITIS!
+20 #13 JanCux 2016-02-15 15:31
Zitat:
Ich frage mich schon lange:
"Wer schützt unsere Alten?
Wer schützt unsere Frauen und Töchter?
Wer schützt uns???"
Wir, denen noch beigebracht wurde Mutter und Vater zu ehren. Wir, denen in der Schule noch gelehrt wurde das Familie zusammenhalt bedeutet. Wir, die noch an der Waffe dazu ausgebildet wurden und geschworen haben unseren Staat mit allen Werten bis in den Tod zu verteidigen. Nur Wir, die Generation die dass alles noch erlernt und erlebt hat kann uns noch vor dem Wahnsinn der uns gerade überrollt bewahren.
Unsere linksgekochte Jugend jedenfalls nicht!

VIRIBUS UNITIS!
+20 #12 Tecumseh 2016-02-15 10:27
zitiere eingangskontrolle:
Auf unsere Frauen und Töchter kommen harte Zeiten zu.
"Flüchtlinge" bedanken sich für die Willkommenskultur:
https://www.youtube.com/watch?v=RM0q1N-fLdE
https://www.youtube.com/watch?v=-dlXPNZU7vY


Ich frage mich schon lange:
"Wer schützt unsere Alten?
Wer schützt unsere Frauen und Töchter?
Wer schützt uns???"
Diese ständigen vollmundigen Aussagen der m.E. karrieregeilen Pressesprecher, daß die Polizei alles im Griff hätte, sind rein lächerlich!
Wo war z.B. das Gewaltmonopol, als die 84 jährige Frau am hellichten Tag überfallen wurde??? Usw, usw!!!
+11 #11 Tecumseh 2016-02-15 10:19
zitiere Walter Murschitsch:

Übrigens ist dies mein letzter Kommentar in den Querschüssen !


Warum Walter? Habe Deine Kommentare immer geschätzt!

VIRIBUS UNITIS!
+15 #10 Loki 2016-02-15 10:17
Lieber Walter!
Vorsicht mit ihren Ankündigungen!
Wenn Sie nichts mehr schreiben, werden Sie dafür beim nächsten IWÖ Stammtisch in Graz zur Verantwortung gezogen!!!

Wir können auf keinen Kameraden verzichten!!!!

VIRIBUS UNITIS

Übrigens hab ich ein ganz anderes Verhältnis zu den roten Daumen runter Drückern:
Je mehr, desto besser!!!

Dann weiß ich, daß ich mit meinem Kommentar in einen grün/roten Sack getreten habe und GUT GETROFFEN habe!!! :-x
+14 #9 Franz Fössner 2016-02-15 10:10
Lieber Walter Murschitz, es tut mir aufrichtig leid, dass ich Sie mit dem letzten Beitrag vergrault habe. Der Beitrag wurde vielleicht nicht ganz richtig verstanden. Als Satzaussage war gemeint: Er wusste genau warum er nicht kandidiert und mit der Sissi in den Höhen und "Tiefen".
Her Murschitz schreiben Sie bitte weiter!
+14 #8 Wilhelm Ehemayer 2016-02-15 09:50
zitiere Walter Murschitsch:
Es erging mir genauso wie Porscheraser, der rote Daumen von mir bleibt aber, den
man beendet mit einem: Ironie off !


Übrigens ist dies mein letzter Kommentar in den Querschüssen !

Hoffe es ist nicht der letzte Kommentar! Wir dürfen in Anbetracht der gegenwärtigen Lage in die unser schönes Land und seine Bevölkerung mutwillig gebracht wurden nicht wegen wirklichen Belanglosigkeiten oder Mißverständnissen den gemeinsamen Feinden die Freude machen das ihr sattsam bekanntes Spiel "divide et impera" aufgeht! "Getrennt marschieren, vereint schlagen" ist in Ordnung doch über allen VIRIBUS UNITIS!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.