Aktuelles

Österreich hat 9 Millionen "Bürger"

Schreibt die "Krone" und freut sich, wie es scheint, darüber. Sind das aber wirklich alles "Bürger"? In Österreich leben etwa 7 Millionen Österreicher. 9 Millionen Bürger, gemeint Staatsbürger sind sie aber nicht.

2 Millionen sind nämlich gar keine Österreicher, sie leben nur hier. Sie leben hier auf unsere Kosten, sind vielleicht manchmal "Bürger" aber keine Staatsbürger oder bloß Doppelstaatsbürger, denen die österreichische Staatsbürgerschaft gar nicht zusteht. Sie demonstrieren in Favoriten und kämpfen mit der Polizei. Sie morden, stehlen und randalieren. 

Sie gehören nicht zu uns. Das ist klar und sie gehören nicht hierher. Sie müßten dringend abgeschoben werden. Aber schnell. Wer macht das aber?

Sind nicht irgendwann Wahlen in Wien?

Neuester Beitrag

Black Lives in Bööörlin

 

In der Berliner S-Bahn – ein an sich wenig empfehlenswerter Aufenthaltsort – ist eine junge Frau von einem Neger (es war wirklich einer) schwer mißhandelt worden. Sie hatte einen Hund mit dabei, der aber nicht daran dachte, sein „Frauerl“ zu verteidigen und den Neger irgendwo hineinzubeißen.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 135 Gäste und ein Mitglied online

Muslimisches

Die Religion des Friedens und der Liebe an der Arbeit

Die Religion des Friedens und der Liebe an der Arbeit

 

Wer mir das Video zugeschickt hat, weiß ich nicht, wer es gedreht hat, weiß ich auch nicht. Aber es zeigt eindrucksvoll unsere Bereicherer bei ihrer Arbeit. Noch werken sie in ihren Ländern, aber bald sind sie bei uns und keiner wird sie kontrollieren, keiner wird sie fragen, wer sie sind und woher sie kommen. Für manche von uns sind sie ein Geschenk, eine Freude, sie bringen Vielfalt und Kultur. Vor allem unsere roten, schwarzen Politiker und die Grünen sehen das so und klatschen und winken.

Ich habe mir dieses Video nicht auf einmal ansehen können, ich mußte einige Pausen einschalten. Daher empfehle ich meinen Lesern sich das nur unter äußerster Vorsicht anzuschauen und wer nicht viel Blut sehen kann, soll es am besten gar nicht einschalten.

Aber es ist wichtig, wer es aushält, sollte es ansehen. Denn es zeigt ganz genau, wie es vielen von uns ergehen wird. Denn wir alle sind bedroht und es wird keine Gnade geben. Und wer sich vorbereiten kann und vorbereiten will, sollte das ganz dringend tun. Helfen wird uns nämlich keiner.

 

Hier also das Video. Ich rate nochmals zur Vorsicht.

http://www.miscopy.com/wp-content/uploads/2016/09/slaughterhouse-style-mass-killing-islamic-state.mp4?id=0

Kommentare   

+1 #13 wolfgang stix 2016-10-31 11:47
Hat übrigens schonmal jemand bemerkt, wie viele israelische "humanitäre" Organisationen es gibt, die sich darum bemühen, dass möglichst viele arabische "Flüchtlinge" nach Europa kommen? Und dass keine dieser Organisationen ein Problem damit hat, dass Israel nicht nur keine "Flüchtlinge" aufnimmt, sondern dort z.B. sogar Hochzeiten zwischen Juden und Arabern verboten sind?
darüber herrscht stillschweigen. man darf doch den Juden nichts schlechtes nachsagen. irgendwann aber ist es wieder zu viel.
+4 #12 Jaques de Molay 2016-10-30 12:14
Was mir sofort auffällt ist die Professionalität des Videos. Kamera, Schnitt etc auf Hollywood-Niveau. Wer immer dieses Video gemacht hat, hat extrem tiefe Taschen und setzt alles daran, einen "clash of the cultures" zwischen den westlichen Ländern und dem Islam zu provozieren. Es erzeugt Angst und Hass bei uns (mit Recht, die Gefahr durch dem Islam ist real und kaum zu übertreiben!), und es ist vermutlich auch gut geeignet, um die Psychos unter den Moslems zum Jihad zu motivieren.

Hat übrigens schonmal jemand bemerkt, wie viele israelische "humanitäre" Organisationen es gibt, die sich darum bemühen, dass möglichst viele arabische "Flüchtlinge" nach Europa kommen? Und dass keine dieser Organisationen ein Problem damit hat, dass Israel nicht nur keine "Flüchtlinge" aufnimmt, sondern dort z.B. sogar Hochzeiten zwischen Juden und Arabern verboten sind?
+2 #11 walter 2016-10-30 08:59
[quote name="walter"]was mich nach wie vor wundert: hinterfragt eigentlich niemand wie es soweit kommen konnte?? Sadam und Muhamar waren sicher keine Heiligen aber unter deren Regentschaft ging es den Syrern und Irakern deutlich besser. Mittlerweile frage ich mich ob es nicht gewollt war, Europa derart zu destabilisieren mit den Kriegen und deren Flüchtlingsexodus nach Europa..... Warum machen unsere Politiker da mit? Und das Video (5 sek haben gereicht!) ist so ziemlich das Wiederwärtigste und Abartigste dass meine Augen je zu sehen bekamen - und alle schweigen aus Angst "Hetzer" genannt zu werden. Die Spaltung der Gesellschaft ist schon eingetreten und ich sorge mich wirklich um das was uns noch blühen wird, wenn die Entscheidungsträger nicht in Bälde die richtigen Entscheidungen treffen!!!!!!!!!!!!!!!!!!
+5 #10 walter 2016-10-30 08:57
was mich nach wie vor wundert: hinterfragt eigentlich niemand wie es soweit kommen konnte?? Sadam und Muhamar waren sicher keine Heiligen aber unter deren Regentschaft ging es den Syrern und Irakern deutlich besser. Mittlerweile frage ich mich ob es nicht gewollt war, Europa derart zu destabilisieren mit den Kriegen und deren Flüchtlingsexodus nach Europa..... Warum machen unsere Politiker da mit? Und das Video (5 sek haben gereicht!) ist so ziemlich das Wiederwärtigste und Abartigste dass meine Augen je zu sehen bekamen - und alle schweigen aus Angst der "Hetze". Die Spaltung der Gesellschaft ist schon eingetreten und ich sorge mich wirklich um das was uns noch blühen wird, wenn die Entscheidungsträger nicht in Bälde die richtigen Entscheidungen treffen!!!!!!!!!!!!!!!!!!
+4 #9 Muster Maxmann 2016-10-29 21:11
Ich bin kein Kind von Traurigkeit und habe im Leben schon einiges erlebt. Unter anderem habe ich meine Schußwaffe schon einmal einsetzen müssen, um selbst am Leben zu bleiben, aber dieses Machwerk schaue ich mir nicht freiwillig an. Nach der ersten Menschenschächtung habe ich das abgebrochen, tut mir leid. So viel negative Energie tu ich mir nicht an, wenn es nicht sein muß. Und es muß nicht sein. Noch nicht.

Ansonsten hat Jokl - wieder einmal - ganz recht. Mann muß nicht ewig leben. Das Wichtigste in meinem Leben ist getan. Wenn es so weit ist, so viele wie möglich mitnehmen und dann die ehrenvolle Begleitung der Walküren genießen.
+5 #8 Stefan 2016-10-29 20:05
Beim ersten Blutspritzer habe ich das Video abgebrochen, es erinnert an die Serie The Walking dead, da wurde den glücklichen vorher wenigstens ein Baseballschläger übergezogen. Die Realität ist immer härter, was solche Herrschaften mit Menschen machen die ihnen nicht einmal ähnliche sehen möchte ich nicht wissen. Es bleibt die Frage was die Herrn in den orangen Overalls verbrochen haben, Musik hören, ein Gebet verbennt, eine Jeans getragen?
+6 #7 Resistance 2016-10-29 19:56
Was hier im Namen einer sog. Religion an Abartigkeiten und Grausamkeiten abgehalten wird, spottet jeder Beschreibung.
Vielleicht sollte man diesen Film allen Abgeordneten im Parlament und ihren NGO Freunden, allen Richtern und Staatsanwälten, allen Redakteuren der Medien und allen Führungskräften von Polizei und BH vorführen.

Viele würden das nicht aushalten, aber es wäre ev. recht heilsam.
Man könnte dann auf die Idee kommen, Gesetze zu verschärfen bzw. die vorhandenen einmal anzuwenden.
Man könnte auch auf die Idee kommen, alle sog. "IS Heimkehrer" nicht nur zu beobachten, sondern zu verhaften, abzuurteilen und abzuschieben.

Man könnte auch auf die Idee kommen, dieses ganze Toleranzgefasel mal einzustellen und jene, welche sich durch Verbrechen in ihrem Gastland auszeichnen, mit dem Eisenbesen auskehren.
Wird aber nicht geschehen, denn hier regiert Feigheit und Dummheit, gepaart mit verweichlichter Dekadenz.
+6 #6 Loki 2016-10-29 19:27
Ich hab beruflicherseits schon viel Übles gesehen. Aber das ist eines der brutalsten Videos, die ich je sehen mußte. Nicht so sehr die Tötungsart an sich und das viele Blut. Mich schockiert am meißten der Umgang mit den Gefangenen. Wie die Hunde, die sie in China jedes Jahr zu diesem Sadistenfest töten. Denkt euch mal ihr wärt der Letzte an der Reihe?

Zu Eingangskontrolle:

Es gibt nur einen Ausweg:
Kämpfen wie ein Berserker ohne Gnade!
Und:
Der letzte Schuß ist für dich selber!
Gefangenschaft ist keine Option!
+6 #5 eingangskontrolle 2016-10-29 18:59
Moslems in HD-Qualität?

Der Presserat kocht schon wieder vor Wut über die Querschüsse. :lol:

Aber wie soll man sich vorbereiten? Bevor sie in die Hände der Terroristen gefallen sind, waren sie bestimmt auch bewaffnet, und zwar mit Kategorie A-Waffen. Genützt hat es offensichtlich nichts.
+7 #4 Flashpoint 2016-10-29 17:34
Ich bin geschockt!!!
Wenn mir noch einmal einer mit Islam kommt,ich weiß dann nicht wie ich reagiere!!!!
Meine ganze Familie +Freunde haben sich das Video nur kurz ansehen können,dann waren sie fertig!!!!
Islam,so etwas nennt sich Religion des Friedens und Allah soll ein Prophet des Friedens und der Freundschaft sein.
Diese Verbrecher+Mörder arbeiten nur im Namen Allahs und der freut sich noch,dass die sog."Ungläubigen"so bestialisch ermordet werden!!!!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.