Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 119 Gäste und 2 Mitglieder online

Ausländer

Fast hätte ich vergessen . . .

Fast hätte ich vergessen . . .

 

Was ist denn eigentlich aus der lieben Arigona Zogaj geworden? Ist sie noch bei uns? Ist sie noch in Oberösterreich? Hat sie den Führerschein auf unsere Kosten machen können? Lebt sie noch beim Hochwürden? Ist sie verheiratet? Arbeitet sie etwas? Und was ist mit ihrer Familie?

Ich weiß es nicht. Man hört auch nichts. Auch nicht von der täglichen Migrantenpost und auch nichts im ORF.

Es ist ja auch nicht wirklich interessant. Interessant wäre nur, was die junge Dame und ihre Verwandten uns bisher gekostet haben. Und ob sie inzwischen was arbeitet und brav Beiträge an die Sozialversicherung abliefert.

Ob wir das je erfahren werden?

Die Oberösterreicher unter meinen Lesern mögen mir was schreiben. Ich wüßte es nur allzugerne.

 

P.S.: IWÖ-Unterschriftenaktion gegen den EU-Wahnsinn und gegen sinnlose Waffenverbote
http://iwoe.at/unterschriftenliste/gegen-den-eu-wahnsinn-gegen-sinnlose-waffenverbote/

PP.S.: Petition zur Verhinderung der Verbotsrichtlinie
https://www.change.org/p/council-of-the-european-union-eu-you-cannot-stop-terrorism-by-restricting-legal-gun-ownership

Kommentare   

+7 #12 Sig Sauer 2016-01-18 19:42
Das ist doch alles nur Taktik von den Gutmenschen. Ab und zu, wenn es sich halt nicht anders vermeiden lässt, wirft man dem Volk die Wahrheit hin und benennt die Täter beim Namen, oder besser gesagt bei der Herkunkft. Und schon glauben alle das große Schweigen, Vertuschen und Betrügen hat sich in Luft aufgelöst und die brave Presse berichtet nun wahrheitsgemäß....
+11 #11 Georg Zakrajsek 2016-01-18 17:16
Danke Euch allen! Ich habe zur Arigona viel Post bekommen und freue mich schon auf eine künftige Kollegin. Vielleicht studiert sie schneller als der Steinhauser.
+13 #10 Richard Joseph Huber 2016-01-18 12:39
Die "Geschichter der "Zogais-Verarsche der Republik: Nachzulesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Asylfall_Familie_Zogaj

Noch während dieser Staats-Pflanzerei porträtierten die Lügenpresse die Politik, der Herr "Pfarrer" der sie illegal beherbergt einen übermässigen IQ mit Maturareife wiewohl ihr Zeugnis einige 5er aufwies. Mittlerweile soll sie so "gscheit" seit dass sie heuer maturiert und Jus studieren will. "Freund Pfilipp "existiert" noch und ihre ehemals "kriminellen Brüder" (gilt die Unschuldsvermutung)sind auch in Österreich, nur der Papa ist abgetaucht.
+23 #9 Martin Q. 2016-01-18 09:15
Jetzt hab ich gerade im Radio auf 88.6 (auch so ein Sender der bei Straftaten normalerweise die Nationalität verschweigt - meist sind es dann nur "junge Männer") von einem Vorfall im Wiener Prater gehört, bei dem "ein afghanischer Asylwerber ein 18 jähriges Mädchen vergewaltigt hat". Sogar die vom Sender denken also um und verschweigen die Nationalität nicht mehr. Offensichtlich wird der Öffentlichkeitsdruck zu groß.

Das Opfer ist natürlich schwer traumatisiert.
Diesen zu Fleisch gewordenen genetischen Sondermüll habens aber erwischt.
Was würde ich dafür geben um mit ihm und einer rostigen Heckenschere alleine zu sein?!
+29 #8 Gustav 2016-01-18 01:22
Wenn man kostenlos einen Anwalt bekommt, der selbst unter anderem bei Caritas und Weißer Ring Mitglied ist, kann man locker Anträge bis zum Abwinken stellen. Abgelehnt? Kein Problem: Beschwerde! Abgelehnt. Neuer Antrag. Abgewiesen. Neue Beschwerde über die Beschwerde! Und wenn alles scheitert, dann rufen wir den ORF an, weil es ja nicht angehen kann, daß man illegal eingereiste Menschen so einfach aus dem Land wirft.

Und die Finanzierung für den ganzen Eiertanz kommt natürlich, wie könnte es anders sein, aus den Steuer- und Gebührengeldern der Österreicher.

Wir sind also alle Opfer: Hilfe, Weißer Ring!
+11 #7 Franz Fössner 2016-01-17 20:29
Vielleicht hat sie ein Merkwürden adoptiert. Sie hat halt der Schotter-Mizzi gezeigt wie es geht. Jetzt machen es eine Million nach. Gerade habe ich einen Bereicherer im FS gesehen, welcher 9 Monate bei uns ist und in Wien als Maler arbeitet. Er erzählte, er sei geflüchtet als er hätte einrücken sollen. Ich weiß nicht, ob er da ein Wehrdienstverweigerer sein könnte. Bei uns wäre es so. Und es tut mir auch sehr leid, daß der Militärminister weg kommt, er ist nämlich kein Parteisoldat denn die Roten wollten den Präsenzdienst abschaffen und der Herr BM wollte in durch die Invasionskrise verlängern. Und außerdem, der Herr BM ist ja nicht blöd, der hat von 1983 bis 1992 jus studiert und mit dem Magisterium abgeschlossen.Hut ab!
+6 #6 JanCux 2016-01-17 19:51
Da bin ich aber froh. Denn der User mit dem Nick bei PI ist mir sehr unsympathisch :-)
+8 #5 eingangskontrolle 2016-01-17 19:42
zitiere Jan:
OT !

Moin eingangskontrolle.

Bist Du mit selben Nick bei PI-News unterwegs ?


Nein. Anscheinend war ich bei der Namenswahl nicht kreativ genug.
+7 #4 JanCux 2016-01-17 19:30
OT !

Moin eingangskontrolle.

Bist Du mit selben Nick bei PI-News unterwegs ?
+23 #3 Reinhard Plank 2016-01-17 19:26
Werter Doktor Zakrajsek!

Ich bin zwar kein Oberösterreicher, möchte aber trotzdem ein wenig Stellung nehmen.
VERGESSEN SIE diese Arigona.
Fakt ist, dass fast jeden Tag eine andere Sau durchs Dorf getrieben wird, um den von einer enormen Steuerlast gebeutelten Bürger von den tatsächlichen Bröseln abzulenken. Natürlich nur dann, wenn der Bürger es durch Radio und Fernseher zulässt. Fakt ist auch, dass dieses liebe "Mäderl" momentan unser kleinstes Problem ist, denn wenn es so weitergeht, haben wir in spätestens fünf Jahren Zustände wie in der Zwischenkriegszeit.
Augenscheinlich bringen die Blauen nix Gescheites zusammen, so sollen diese SIE Herr Doktor, aufstellen. Dann bekommen Sie viele Stimmen und Geld brauchen Sie auch nicht so viel.Und dann hätten wir endlich einen normalen Menschen in der Politik!!
Mag sein, dass Ihre Leser mich für naiv halten, aber vergessen wir diese Pippm und konzentrieren unsere Gedanken auf wichtige Dinge.

VIRIBUS UNITIS

Um zu kommentieren, bitte anmelden.